Garage Zweckentfremdet für Fahrräder - wie wird das kontrolliert?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Also, parken auf der Fahrbahn ja nur, wenn es erlaubt ist und die freie Fläche ausreichend ist zum Vorbeifahren.

Nutzung der Garage auch bei uns laut Bauordnung zum Abstellen von Kraftfahrzeugen.

Das Ordnungsamt kann kommen, muß aber nicht, und läßt verfügen. 500 EUR sind üblich und angemessen.

Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du darfst das Auto am Straßenrand parken, solange Du die StVO beachtest. Das ist nicht verboten.

Auch wenn Du eine Garage gemietet hast, kann Dich niemand zwingen, auch Dein Auto hineinzufahren.

Du darfst die Garage nicht als Lager nutzen, denn es besteht keine Baugenehmigung für ein Lager, sondern für eine Garage. Das Bauordnungsamt kann tatsächlich eine Kontrolle durchführen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also, dass dein auto in der garage stehen mus ist quatsch , stvo einhalten und alles ist ok. und natürlich darfst du deine garage als lager nutzen. nach einem gerichtsurteil ( ich war jetzt zu faul zu suchen aus welcher stadt) muss aber sovil platz in der garage sein, dass noch ein auto hineinpasst, dieses urteil ist aber umstritten. einige gehen davon aus, das es nicht unbedingt ein auto sein muss snondern fahrzeuge. fahräder gehören in eine garage. all das geht aus der stellplatzverordnung heraus. auch kann man dir kein busgeld auferlegen. erst wenn  dir eine angemessene frist eingeräumt hat.( http://www.omicroner-garagen.de/garagen-urteile/Garagen%20d%C3%BCrfen%20nicht%20als%20Dauerlager%20genutzt%20werden.php) hier vileicht noch ein link.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pupsidai
05.07.2016, 10:57

Danke, auf solch eine Antwort hatte ich gehofft. Die können nicht kontrollieren und mir direkt eine Strafe von 500€ aufbrummen. Falls sie überhaupt kommen, werde ich aufgefordert diese frei zu räumen und sollte ich diesem nicht nachkommen, könnte ich eine Strafe bekommen. So ist es wohl auch in diesem Urteil gewesen wenn ich es richtig verstanden habe.

1

Tja, wir leben in Deutschland und alles ist geregelt. u.a. auch, wofür eine Garage dient, nämlich zum Abstellen von Kraftfahrzeugen und als kulanz für Artikel, die zum Betrieb desselben benötigt werden (z.B. Winterreifen.) Offiziell darf man sogar nichts anderes reinstellen; also Fahrräder neben dem Auto wären sogar schon illegal.

Im Normalfall interessiert das niemand und die zuständige Behörde hat besseres zu tun, als sich Garagen zeigen zu lassen. Wird man aber (z.B. vom besagten Nachbarn) angezeigt, kann die Behörde aktiv werden und sogar Bußgelder verhängen (das ging hier vor ca. einem Jahr durch die Presse). Da ging es tatsächlich um ca. 500 EUR.

Such Dir die für Dein Bundeslang passende Bauordnung raus; da steht es drin.

Du kannst es drauf ankommen lassen, oder mal mit dem Nachbarn reden; vielleicht gibts ja eine Chance auf Einigung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann dir leider nichts zur Rechtslage bezüglich der Nutzung der Garage sagen.

Ich weiß aber sicher dass es in der Straßenverkehrsordnung keine Vorschrift gibt dass du dein Auto in der Garage zu parken hast. Wenn es regulär auf einem öffentlichen Parkplatz abstellst ist das völlig legitim.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du die Garage gemietet hast und nur du auf die Garage Zugriff hast, kann dir niemand sagen, was du damit machst. Wenn das Auto ordnungsgemäß auf der Straße abgestellt ist, ist es auch ok. Niemand kann dich zwingen, dein Auto in die Garage zu stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schleudermaxe
05.07.2016, 10:40

Oh, ein Kenner?

Das steht in der Bauordnung bei uns aber ganz anders.

Die können schon, die Damen und Herren von der Bauaufsicht.

Zudem kommt bei einem etwaigen Schaden die HR und VGV mit dem Geld nicht rüber, höre ich immer wieder.

1

Hallo,
wenn draußen Parkplätze sind, darf man diese auch benutzen.

Die Garage wurde gemietet und was damit gemacht wird, ist eure Sache und nicht die vom Nachbarn.

Kann es sein, dass der Nachbar die Garage gerne hätte?

500 € "Strafe" ist lächerlich.
Der Vermieter kann dafür kein Geld verlangen, der "Aufpasser" auch nicht und gesetzlich wird es wohl auch keine Handhabe geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RobertLiebling
05.07.2016, 12:53

und gesetzlich wird es wohl auch keine Handhabe geben.

Da wäre ich nicht so sicher. Wenn nach der Landesbauordnung der Bauherr für jede Wohnung z.B. zwei Stellplätze nachweisen muss, geschieht das genau aus dem Grund, die öffentlichen Parkflächen zu entlasten. Wenn dann die Stellplätze zweckentfremdet werden und das Auto auf öffentlichem Grund geparkt wird, kann das Ordnungsamt durchaus einschreiten.

Ein Bußgeld von 500 € ist da durchaus im Rahmen, wie einige Urteile zu diesem Thema zeigen.

0

Wenn genügend Parkplätze vorhanden sind darfst du in der Garage lagern was du willst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schleudermaxe
06.07.2016, 06:36

Wo steht das? Wie haben hier bei uns eine Bauordnung und die ist brutal einfach.

Anderes Beispiel: In einem Haus mit Wohnungen dürfen ja auch keine Feriengäste campieren.

0

deine garage kannst du natürlich für fahrrader benutzen . das einzigste ist , du darfst kein benzin - diesel - oder sonstigen schnell endzündlichen sachen dort lagern.

wie kommt der mann übrigens auf 500€ ??    ist das ein mitbewohner oder der vermieter ???   sowas hab ich noch nie gehört!!  wenn du einen platz an der straße zum parken findest , kannste bis zum nächsten tüv termin da stehen bleiben :o)  wen keinerlei beschränkungen vorhanden sind

sucht dieser mann eine garage ???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schleudermaxe
06.07.2016, 06:32

Oh, ein Kenner?

... etwas noch  nie gehört haben, ist ja nicht schlimm, nur deshalb etwas unzutreffendes behaupten, das ist schon schlimm, oder?

... und warum nur bis zum nächsten TÜV-Termin so parken?

Seit wann sind denn Räder Kraftfahrzeuge?

0

In einer Garage darf kein Gerümpel oder sowas gelagert werden, da hat der Nachbar Recht. Da gabs auch mal ein Urteil zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Garage für speziell für Fahrräder wäre eine Lösung. So was in der Art wie hier:  http://www.fahrradbox.de/ 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?