Garage wird als Durchgang genutzt. Rechtens?

11 Antworten

"Am Garagenende wurde eine Tür eingesetzt."

Eine Tür ist nur dann als Tür anzuerkennen, wenn sie verschließbar ist und der berechtigte Nutzer der Tür im Besitz aller Schlüssel ist. 

Auch wenn es zur Tür keine Schlüssel gäbe, weil u.U. kein Schloss mit Schließmechanismus eingebaut wurde, wäre eine unberechtigter Nutzer der Tür an der Nutzung durch den Besitzer zu hindern durch Erklärung, dass die bisherige Nutzung zwar geduldet worden sei aber nun ab sofort nicht mehr geduldet würde. Ein Gewohnheitsrecht entstand aus der geduldeten Nutzung für den Durchgangsbenutzer nicht. Der Besitzer muss keine Begründung zu seiner Erklärung abgeben.

Der Besitzer kann dem unberechtigten Nutzer mit einer Unterlassungsklage drohen oder einfach den Durchgang sofort durch geeignete Mittel sperren.

Du als Mieter der Garage bist Besitzer der Mietsache und kannst im Rahmen deines Haus- und Besitzrechtes hier wirksam werden.

In den von dir gemieteten Räumen - demnach auch in der Garage - hast du als Mieter das alleinige Hausrecht und kannst bestimmen, wer dort ein und ausgehen darf. Und wenn ein Recht auf Nutzung des Durchgangs nicht ausdrücklich in deinem Mietvertrag vereinbart wurde, hat deine Nachbarin auch nicht das geringste in deiner Garage verloren.

Nun wie die rechtliche Grundlage aussieht kann ich nicht ganz genau sagen, da würde Dir ein Anwalt für Mietrecht kompetent helfen können.

Da Du aber die Garage gemietet hast und auch dort Dein Eigentum steht denke ich nicht, dass sie das darf.

Wenn es meine Garage wäre würde ich das unterbinden!

Hauskauf ohne Eigenkapital trotz Kredit?

Hallo Leute, habe mich hier mal angemeldet um Rat zu bekommen.

Ich bin 26 und Frau 27 sind seit 5 Jahren verheiratet. Ich selber bin Elektroniker mit einem Verdienst von 1750€ Netto und die Frau verdient momentan ca.800€ Netto, da sie eine Weiterbildung macht. Steuerklassen momentan noch 3/5. Kann bei mir monatlich auch mal mehr sein aber rechnen wir nur erstmal mit dem Grundgehalt.

Sind nun auf die Idee gekommen, vielleicht ein Reihenhaus zu kaufen, da meine Eltern aus ihrem Miethaus ausziehen wollen und der Eigentümer dieses für 48.000€ verkaufen möchte. Klar muss man da noch etwas investieren und der Preis ist günstig da noch mit Kohleofen geheizt wird. Aber der große Vorteil ist ich habe dort 20Jahre lang gewohnt, bin dort also groß geworden und wir kennen die guten und schlechten Seiten des Hauses. Und würden über die dauer so ca. 25.000-30.000€ investieren wollen. Wollen das ganze am liebsten in 15-20Jahre bezahlt haben und hatten so an 300-350€ Kredit pro Monat gedacht.

Haben momentan eine Mietwohnung für 420€ warm und schrauben gerne an Autos daher haben wir vier Garagen, dieses Hobby kostet uns natürlich bisschen was im Monat aber wollen wir nicht drauf verzichten, immerhin Rauchen wir nicht gehen nicht feiern sondern verbringen gerne die Zeit in der Garage, natürlich könnten wir uns auch ein Haus für 100.000€ oder mehr anschauen aber ob da die Bank mitspielt, da man da ja meist 30Jahre investiert. Im notfall kann man ja immernoch das Hobby bisschen zurückstellen. Frage ist erst einmal was ist möglich.

Da das ganze nun mehr oder weniger spontan ist, haben wir kein Eigenkapital und momentan auch noch zwei Kredite die wir abbezahlen. Haben noch ca. 12.000€ für ein Auto ab zu bezahlen mit Monatlich 200€ und einen mit ca.4000€ monatlich 150€, also zusammen 350€. **Ist es möglich einen Kredit über 48.000€ auch so für das Objekt zu bekommen ohne Eigenkapital ? Und wie sieht es mit den ca.4000€ aus für Erwerbssteuer Notar etc. WIe schon gesagt die Arbeiten würden wir selber finanzieren über die nächsten Jahre, es geht nur ums Haus und darum sich etwas für die Rente ab zu sichern.

Wäre um euern Rat dankbar =)**

...zur Frage

Was tun bei Prostitution in Nachbarwohnung?

Hallo, ich habe ein kleines Problem. In die Wohnung neben mir ist vor ein paar Monaten eine junge Frau (ca. 22) eingezogen. Am Anfang war es soweit normal, sie hat zwar nie gegrüßt, aber OK.

Seit einiger Zeit kommen aber mitten in der Nacht (1-4 Uhr) immer irgendwelche Männer zu ihr. Das Haus ist sehr hellhörig und man hört immer laute Sexgeräusche (klatschen, stöhnen, kreischen, Orgasmus). Danach wird dann immer noch 30-45 Minuten geduscht.

Die Männer parken immer kreuz und quer vor dem Haus und vor den Garagen. Als ich mal später nach Hause kam, war meine Garage blockiert und ich habe dann keinen Parkplatz gefunden. Es ist auch schon zwei mal passiert, dass die Männer (aus Versehen) um 2 Uhr und 3 Uhr nachts bei mir geklingelt haben. Dann bin ich in den Flur raus und habe gefragt was das soll. Aber sie haben mich einfach ignoriert. Dann war ich hellwach und musste alles mit anhören und konnte nicht mehr schlafen.

Ich habe mal versucht sie zur Rede zu stellen, aber dann hat sie einfach so getan, als ob ich nicht da wäre. Der Vermieter ist ein sehr alter Mann und will davon nichts hören. Was kann ich tun?

...zur Frage

Ist das mit der Garage so erlaubt?

Hallo,

ich bin Mieter im Erdgeschoss eines zwei Parteinhauses. Hinter dem Haus ist ein Garagenhof mit 4 Garagen.

3 dieser Garagen sind von der Straße aus befahrbar. Die Äußerste ist durch eine Hecke von der gepflasterten Fläche aus abgetrennt und kann von uns aus nur als "Gartenhaus" genutzt werden. Ist das so Rechtens? Ich hätte gerne ein Stellplatz für mein Auto und weiß daher nicht wie ich das mit dem Vermieter klären soll.

...zur Frage

Garagenmiete kürzen?

Hallo Leute,

ich wohne seit ca.10 Monaten in einer Mietwohnung und dazu miete ich extra (80€) eine Garage im Hof, welche zu unserem Haus dazugehört, an.
Nun habe ich folgendes Problem (ich habe eine lange Zeit über vieles hinweg gesehen, aber langsam reicht es mir): 1. Beim Einzug hatte bereits das Schloss der Garage NICHT funktioniert - fast 6 Monate habe ich 80€ für eine nicht abschließbar und damit verbunden, eine nicht-versicherte Garage gezahlt -> Habe ich drüber hinweg gesehen, da ich außer mein Auto nichts anderes in dieser Garage lager + außerdem wurde sie ja dann ennnndlich repariert!

  1. Im Hof ist es sehr eng und auch die Garagen sind sehr eng, somit bin ich die einzigste der Mieter die in einer der Garagen parkt ( Kleinwagen). Allerdings sind die anderen Garagen dennoch vermietet und dienen als Lagerraum. Es handelt sich um Doppelgaragen. Da ich sehr oft mal eine halbe Stunde zum Einkaufen fahre, lasse ich gern auch mal die Garagentür offen, allerdings mache ich IMMER das Hoftor zu! Letzens da hing ein toller Zettel an meiner Haustür und auf dem Stand "Bitte mache SIe absofort IMMER ihr Garagentor zu, wegen Sicherheitgründen". Kein Absender! Kein Grund! Nichts davon steht im Mietvertrag! -----> Zwischenfrage: Darf ich dazu gedrängt werden, meine Garage zu machen zu müssen? MAn konnte Sie Monatelang nicht verschließen und plötzlich ist es von wichtigkeit !

  2. Das Mietshaus hat 2 Vermieter, die rechte Hälfte gehört einer alten Dame, welche selbst im Haus wohnt und die linke unserer Vermieterin, welche knappe 300 km von hier entfernt wohnt. Im Hof herrscht ein komplettes Parkverbot (dieser Verbot ist nirgends nieder geschrieben!). Allerdings parkt das Töchterchen der alten Dame andauernd im Hof, was dazu führt, dass ich kaum bis garnicht Rangierraum besitze und so teilweise bis zu 10 minuten am einparken bin, damit ich mein Auto nicht komplett verkrazte.

  3. Mein mit Abstand größtes Problem:

    • Andauernd parken Passanten an der Einfahrt (Straße)
    • Andauernd parken Elektriker und LKWs an der Hofeinfahrt - JA genau nicht im Hof sondern direkt in der schmalen Straße die zum Hof führt. Der einzigste Weg wäre also drüber zu fliegen und in meine gottverdammte arschteure Garage zu kommen!!!! ---> Die LKW und Elektriker sind natürllich auch alle von der Hausverwaltung bestellt worden, ohne mir natürlich überhaupt ein sterbenswörtchen davon zu sagen. So stehe ich also nachmittags um 17 Uhr in einer vollbefahren Straße, ohne Park oder Halte möglichkeit und muss schauen wie ich klar komme!
    • Auch die Mieter, welche einen Hofschlüssel besitzen, parken an meiner liebsten Stelle - Ja genau an der HOFEINFAHRT- Warum fragt man sich natürlich? Genau, weil die Einfahrt ums Eck ist und die alte Dame so nicht bemerkt, dass da jemand im "Hof" steht!

Also Leute nun meine Frage: Kann ich verlangen, dass die Miete dieser verfluchten Garage gesenkt wird? Kündigen kann ich Sie leider nicht, weil ich Sie wirklich echt brauche!

...zur Frage

Muss ich mein Garagentor immer schließen?

Also:

Wir wohnen in alleinstehenden Doppelhäusern. Vorne an befinden sich zwei nebeneinanderstehende Garagen, der Weg zu diesen und auch der Weg zu unserem Haus gehört unserem Nachbarn. Seit unsere Garage vor ca. 1 Woche schick gemacht wurde (Fliesen, neue Farbe etc.) schließt unser Nachhbar sie ständig einfach so. Das nervt! Wenn man z.B. zur Arbeit fährt und wieder kommt, die Garage plötzlich geschlossen ist und man aussteigen muss. Inzwischen haben wir einen Stopper in unser Garagentor gelegt, sodass unser Nachbar sie nicht mehr zu kriegt. Heute bekommen wir einen Brief, in dem steht, wir sollen die Garage in Zukunft immer schließen, denn es ist ja sein Wegerecht und dann hat er eine schlechte Aussicht aus seiner Hausseite, und es würde doof für spielende Kinder sein. (Er hat nicht mal kleine Kinder) Außerdem befindet sich sein Garten weit hinter den Garagen, und wir wohnen seit 10 Jahren nebeneinander - es hat ihn bis dato noch nie gestört.

Nun ist meine Frage:

Hat er Recht? Muss ich das Garagentor schließen?

Ich kann es mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, es ist schließlich meine Garage auf meinem Stückchen Grundstück.

Danke für eure Antworten ! :-)

...zur Frage

Eigentumsgaragen von rücklagen bezahlt!?

Hallo Leute, es befinden sich Garagen die nur Eigentümern gehören bzw. Von derer vermietet sind an die Mieter.

Meine Frage. Weil ein garagentor kaputt gegangen ist, hat die Verwaltung mit den Garagen. Besitzern beschlossen bei allen. Garagen neue Kunststoffrolltüren. Einbauen zu lassen. Die Akten. Waren. Ja aus Holz und hässlich.

Soweit hierzu.

Warum aus den. Rücklagen!!! Habe ich bzw. Alle anderen auser den Garagen Besitzern einen Vorteil. Ich benutze die Garage nicht oder derart. Ich kann ja auch nicht sagen. Auf meinem. Stellplatz sind die Pflasterscheine nicht schön verlegt. Bitte von den rücklagen zahlen.

Haha!? Krass. Oder.?! Also. Ich rege mich tierisch auf. Ist sowas erlaubt!!!??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?