Garage eines EF-Reihenhauses Wohnraum gewinnen

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Eine Garage genießt bezüglich einer Grenzbebauung in allen Bundesländern ein "Garagenprivileg". D.h. wenn eine andere Nutzung erfolgt (Werkstatt, Laden, Verkauf, Wohnen etc. ) geht dieses Privileg verloren und das neue Gebäude darf nur dann an die Grenze gebaut werden bzw. dort verbleiben, wenn nach Bauplanungsrecht "geschlossene Bauweise" festgesetzt ist oder eine Befreiung erteilt wurde. Die wiederum wird dann nur mit schriftlichem Einverständnis aller Eigentümer des Nachbargrundstücks gewährt. Oder auf dem Nachbargrundstück wird eine Baulast zur Freihaltung der Abstandsfläche eingetragen.

Übrigens: In eine Garage mit 2,50m Breite kannst Du zwar mit einem Auto reinfahren, aber nicht mehr aussteigen!!

Ansonsten siehe meinen Tipp:

http://www.gutefrage.net/tipp/garagen-an-der-grundstuecksgrenze---zulaessigkeit---nachbarrechte

danke, aber was bedeutet freihaltung der Abstandsfläche? kann mein Nachbar für seine Erlaubnis Geld fordern? Übrigenz ist meine Garage 3,21m breit nur warum dann die Vorschrift mit diesen Maßen?

0
@sushien

Die Abstandsflächen müssen nach der Landesbauordnung von jeglicher Bebauung freigehalten werden. Ausnahmen sind in jeder LBO im Gesetz ausdrücklich mit den entsprechenden Bedingungen aufgeführt. Danach sind "Garagen" mit bestimmten Höchstmassen in der Abstandsfläche zulässig.

Entscheiden tut aber immer die Bauaufsicht, nie der Nachbar. Die Bauaufsicht hat jedoch die Möglichkeit, Befreiungen zu erteilen, manchmal ist dazu das Einvernehmen der Nachbarschaft nötig.

Das Einvernehmen kann man nicht "erkaufen", denn nur die Bauaufsicht entscheidet.

Eine Garage ist nur dann eine Garage, wenn sie von einem Kfz befahren werden kann. Dem Gesetzgeber ist es egal, ob Du dann noch aus dem Auto aussteigen kannst, das liegt nur in Deinem Interesse.

0
@Seehausen

darf ich die Garage so weit erweitern das es die Maße für zwei Autos hat? also aktuell ist meine Garage 8,86m, wenn es ca. 10m ist kann ich für das zweifamilienhaus die zwei Garagen vorweisen, es sind ja nur 1,5m mehr nach vorne.

0
@sushien

Auch in Garagen müssen die einzelnen Stellplätze separat befahrbar sein, sonst entfällt die Definition "Garage".

Die Länge der Garagen an der Grenze ist in jedem Bundesland unterschiedlich geregelt; in Hessen dürften es z.B. max. 15,00 m sein, in anderen Bundesländern weniger. Das musst Du in der jeweiligen LBO nachlesen

Davon unabhängig ist immer separat zu beurteilen, ob die Grenzgarage die Zustimmung der Nachbarschaft braucht oder ob sie baugenehmigungsfrei ist. Auch Festsetzungen eines Bebauungsplanes oder Ortsbausatzungen können dazu Regelungen enthalten. Deshalb kannst Du bei GF zu den Details keiner verbindliche Antwort erhalten; das kann nur vor Ort ein "bauvorlageberechtigter Entwurfsverfasser" verbindlich feststellen.

0

weil nur garagen als grenzbebauung allgemein zulässig sind, das wohnhaus muss 3 oder so meter abstand zur grenze haben

Was möchtest Du wissen?