Gar keine Freunde was tun?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Du bist zu negativ eingestellt. Freundschaften entwickeln sich. Die kann man nicht erzwingen. Meine Frage: Kannst Du auch mal gut und gerne allein sein? Vielleicht bist Du ja ein absoluter Einzelgänger. Du bist bestimmt kein Anführer und das musst Du auch gar nicht sein. Und niemand schreibt uns vor, DASS wir Freunde haben müssen oder gar wie viele! Ich selbst kann auch gut für mich sein und habe keine echten Freunde. Ich empfinde das nicht als schlimm. Und dabei bin ich sehr kontaktfreudig. Aber ich möchte mich an niemanden "binden".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Fatimh
16.09.2016, 20:46

geht mir genauso ^_^ bin relativ zufrieden ... Nur ein zwei beste Freundinnen hätte ich schon gerne

0

Hallo anonym1045,

Dass Du Probleme hast, neue Kontakte zu schließen, kann verschiedene Ursachen haben. Dennoch liegt keine unüberwindbare Kluft zwischen Dir und den anderen. Vielleicht hilft es Dir, wenn Du zunächst einmal Deine eigene Persönlichkeit ein wenig unter die Lupe nimmst.

Wie ist es um Dein Selbstbild bestellt? Glaubst Du, niemand würde Dich mögen und Du könntest nichts Sinnvolles zu einem Gespräch beitragen? Was könnte Dir jetzt helfen, dieses negative Selbstbild zu überwinden? Mach Dir bewusst, dass auch Du über eine ganze Reihe von Pluspunkten verfügst. Denke einmal ganz bewusst über Deine Stärken und Begabungen nach und schreib sie Dir am besten auf. Wenn Du Deine Pluspunkte kennst, gewinnst Du an Selbstvertrauen und siehst nicht nur das Negative an Dir.

Vielleicht macht Dir ja Schüchternheit zu schaffen. Es fällt Dir wahrscheinlich sehr schwer, auf andere zuzugehen und Dich im entscheidenden Moment in ein Gespräch einzubringen. Wenn es Dir so geht, dann braucht dies keine unüberwindbare Kluft zu anderen entstehen zu lassen. Fang einfach mit kleinen Schritten an, in dem Du Dir jemanden aussuchst und Dich nach ihm erkundigst. Dabei musst Du Dich nicht unbedingt auf Deine Altersgruppe beschränken. Es kann auch sehr enge Freundschaften zu Personen geben, die einen sehr großen Altersunterschied aufweisen.

Denke daran: Bei neuen Freundschaften geht es vor allem darum, ehrliches Interesse am anderen zu zeigen. Sprich daher nicht zu viel von Dir selbst, sondern sei vor allem ein guter Zuhörer. Es kann leicht passieren, wenn Du in einem Gespräch mit anderen versuchst zu dominieren oder Deinen Gesprächspartner gar herabsetzt, dass eine Kluft entsteht und man sich von Dir zurückzieht. Wenn Du mit jemandem nicht einer Meinung bist, sei dennoch geduldig und lass ihn ausreden. Besser ist es, eine gemeinsame Gesprächsgrundlage zu finden. Du gewinnst auch bei anderen enorm an Sympathie, wenn Du im Umgang mit ihnen Zuneigung und Mitgefühl erkennen lässt.

Übrigens gibt uns die Bibel im Bereich zwischenmenschlicher Beziehungen immer sehr hilfreichen Rat. Richtet man sich danach aus, dann gelingt es viel leichter, neue Kontakte zu schließen. Hier noch ein Tipp, der eine gute Kommunikation fördert: "Eure Rede sei stets gefällig, mit Salz gewürzt, damit ihr wißt, wie ihr jedem zu antworten habt." (Kolosser 4:6). Das bedeutet, dass unser Reden nie abstoßend sein darf, sondern aus gefälligen Worten bestehen sollte. Das schließt unnötige Streitigkeiten, Beleidigungen oder selbstgerechte Verurteilungen aus. Wenn Du also versuchst, neue Kontakte zu schließen, dann bleib in Deinen Erwartungen realistisch. Es ist einfach so, dass man nicht von jedem gemocht wird oder bei jedermann beliebt sein kann. Daher bringt es nichts, Freundschaften um jeden Preis schließen zu wollen.

Ich hoffe, dass diese Tipps Dir dabei helfen, neue und vor allem wertvolle Freundschaften zu schließen. Sei geduldig und gib nicht gleich auf, wenn es nicht sofort klappt, denn gute Freunde muss man heute (leider) mit der Lupe suchen.

LG Philipp

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Denk erstmal positiv: Wenn du mit so einer Einstellung an die Sachen ran gehst, kann sich nichts entwickeln.

Am besten sitzt du dich in der Klasse einfach neben jemanden und sprichst mit dem. So kommt ihr euch näher. Dann kannst du zum Beispiel in den Mittagspausen mit dem gemeinsam essen gehen, usw.

So entwickelt sich nach und nach was.

Bleib cool und gelassen und hab keine Angst und vorallem: Red mit den Leuten, dann kommt das schon von alleine.

Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da ich auch in so eine Phase war, habe ich eine simple Antwort: Such dir ein Hobby was du neben der Schule machen kannst. Bei mir war das so das ich mich mit 16 total für Fußball interessiert habe also habe ich in unseren örtlichen Verein ein Probetraining gemacht... Eventuell bist du im Moment einfach in einer etwas schwierigeren Phase aber das geht vorüber Glaub mir. Viel Glück Kollege!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Freunde kannst Du (auch) finden, wenn Du nachmittags oder abends etwas unternimmst, Du also in einen Verein gehst, Du irgend welche ehrenamtlichen Aufgaben übernimmst etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey!

Freunde sind etwas tolles. Man kann mit ihnen reden, lachen und Spaß haben. Wenn du an Freunden interessiert bist, wirst du auch welche finden. Du sitzt doch bestimmt neben jemandem? Es reicht ja erstmal wenn du ihn einfach nur freundlich grüßt oder ihm einen Stift leihst. Unterhaltungen entwickeln sich.

Sei einfach freundlich und sei wie du bist. Es bringt nichts, sich zu verstellen! Wenn du eher ruhiger bist, dann bist du eben ruhig und das ist ja wohl kaum eine schlechte Eigenschaft. Richtige Freunde werden das auch akzeptieren.

Mit manchen wirst du klar kommen, mit manchen nicht. Es zwingt dich ja niemand zu Freundschaften. Du wirst merken, wer dein Freund ist oder nicht.

Ich glaube nicht, dass das so wird wie in deiner früheren Schule: Das ist eine 2. Chance, also mach was draus! Und wenn du jmd. besser kennst, geht doch mal Eisessen, ins Kino oder so? Vielleicht findest du auch jemanden mit den gleichen Hobbys/Interessen wie du? Das entwickelt sich mit der Zeit.

Viel Glück!

Wildlife1000

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

sei einfach du selbst, aber komm auch aus deiner Komfortzone heraus - sprich leute an, ich musste das auch lernen, aber das wird schon:) viel glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gibt es vielleicht einen Jugendtreff in Deiner Stadt? Das ist ein Platz, wo Freundschaften entstehen.

Oder vielleicht eine Vereinsmitgliedschaft? Wenn Du immer nur in deinem Zimmer hokst, wird das nichts. Kopf hoch, wenn du es willst, dann klappt das auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wünsch es dir und glaube daran das klingt jetzt vielleicht nach Fantasie aber es funktioniert wirklich ... Gesetz des Universums und so ... Wenn du gläubig bist dann bete Gott verwaltet ja das Universum hehe ^_^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?