Gar kein bock mehr auf schule. Wie weit kann ich gehen?

8 Antworten

Wenn du wenigstens den Hauptschulabschluss erreicht hast (also das Abschlusszeugnis der 9ten Klasse in der Tasche hast) kannst irgendwo eine Lehre beginnen.

Heutzutage gehört für jede Berufsausbildung auch Theorieunterricht dazu. Im Klartext also: Schule (Frontalunterricht, büffeln, Ausarbeitungen schreiben, Hausaufgaben machen, Klassenarbeiten und Prüfungen schreiben). Egal ob man beispielsweise Krankenpfleger lernt (da ist der entsprechende Theorieunterricht an festgelegten Tagen in einem Extragebäude des Krankenhausgeländes). Oder ob man beispielsweise eine Tischlerlehre macht (der Theorieunterricht findet dann in der Berufsbildenen Schule statt).

Einfach so mit der Schule aufhören und ab sofort daheim herumdümpel bis "irgendwann" ist also nicht drin. Das machen keine Eltern mit.

Du bist noch schulpflichtig. Also ja, du kannst gezwungen werden zur Schule zu gehen.
Jeder hatte die null bock Phase in der Schule.
Da hilft nur durchbeißen. Wenn du in zwei Jahren immer noch kein Bock hast, dann mach halt einen Abschluss und suche dir eine ausblildung/Job oder Studium worauf du Bock hast und wo du drauf hinarbeiten kannst.
Je nach Ziel musst du dir natürlich einen angestrebten Abschluss überlegen. Vielleicht motiviert es dich aber wenn du so ungefähr weißt wo du dich in der Zukunft siehst?

In manchen Bundesländern kriegen die Eltern ein Bußgeld aufgebrummt, wenn die Kinder zu oft schwänzen.

Ansonsten verbaust du dir deine Zukunft. Auch wenn dir das jetzt noch egal ist, später kommst du mal an einen Punkt wo du das bereust. Außer du bist eh total durch ;)

Gar kein bock mehr auf schule. Wie weit kann ich gehen?

So weit bis du von der Schule fliegst und deine Eltern Probleme bekommen. Ist es das was du willst ?

Klar kannst du das sagen. Irgendwann steht die Polizei vor der Tür und bringt dich notfalls bei Gegenwehr mit Handschellen ins Klassenzimmer.

Ernsthaft?

1

Natürlich.

0

stimmt nicht

0

Was möchtest Du wissen?