GAPS Diät

5 Antworten

Ich weiß nicht, ob diese Frage noch aktuell ist, aber inzwischen gibt es 2 sehr gute GAPS-Bücher auf Deutsch:

https://www.amazon.de/GAPS-Psychology-Syndrome-Psyche-beeinflussen/dp/3944125487/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1486139326&sr=8-1&keywords=gaps+wie+darm+und+psyche+sich+beeinflussen

https://www.amazon.de/Heile-deinen-Darm-N%C3%A4hrstoffreiche-Gesundheit/dp/3702015361/ref=pd_sim_14_1?_encoding=UTF8&psc=1&refRID=K8H8VT4TQ6CDD2DH0JG

Meinem Sohn hat diese Diät sehr geholfen. Ich würde sie jedem empfehlen, dessen Kind eine Autismusspektrumstörung oder ADHS oder andere psychische Störungen, die nicht auf Trauma zurückgehen, sehr empfehlen. Unser Sohn, bei dem Asperger und ADHS diagnostiziert wurde, hat inzwischen keinerlei Symptome, solange er sich an die Ernährungsregeln hält. Isst er hingegen aus Versehen oder wegen der Verlockung etwas "Verbotenes", wird er wie ausgewechselt. Alle Symptome kehren zurück.

Außerdem ist diese Art der Ernährung überhaupt wahnsinnig nahrhaft und gesund - unsere ganze Familie erfreut sich dank ihr bester Gesundheit.

Asperger-Autismus ist keine Darmkrankheit. Was hat dein Sohn zusätzlich? Wie alt ist er?
Ich halte nichts davon, Autismus mit Diäten "heilen" zu wollen.

Meine Thesen sind - und bleiben wohl auch noch, bis mir mal was anderes stichhaltig bewiesen wird:
1. Es gibt Menschen mit bestimmten Darmerkrankungen, die unter anderem Symptome mit sich bringen, die nach außen betrachtet Autismus ähneln. Es ist aber kein Autismus. Mag sein, dass dann eine solche Diät diese Darmerkrankung heilt und der vermeintliche Autismus verschwindet.
2. Es gibt Autisten, die zusätzlich eine Darmerkrankung haben. Bei jenen wird so eine Diät vielleicht die Darmerkrankung heilen oder lindern. Ein Mensch, der sich gesund fühlt, ist natürlich besser drauf. Einige Autismus-Symptome treten dann vielleicht weniger zum Vorschein, weil auch ein Autist mehr Kraft hat, wenn er gesund ist als wenn er krank ist. Der Autismus selbst wird nicht geheilt oder gelindert.
3. Es gibt Autisten ganz ohne Darmprobleme. Bei diesen wird so eine Diät nichts bringen außer große Probleme mit den bei Autisten oft strikten Essgewohnheiten.

Hallo, Asperger ist noch nicht diagnostiziert worden. Das ist nur mein Gedanke und auch in der Testphase. Ich möchte gerne diese Diät ausprobieren, mir fehlen leider einfach nur Deutsche Rezepte.

0

Solche Diäten sind ziemlich umstritten. Man soll angeblich auf Gluten und Kasein verzichten, Stoffe die in Milchprodukten vorkommen. Ich halte davon aber nicht viel und man muss dabei einfach auf sehr vieles verzichten.

Was möchtest Du wissen?