Ganzrationale Funktion - einfach erklärt?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

was kannst du daran nicht verstehen? Eine Summe von Potenzfunktionen mit natürlichen Exponenten... Potenzfunktion: Konstante multipliziert mit "x" (bei f(x)=...) hoch irgendwas. natürlicher Exponent: das "irgendwas" darf nur eine natürliche Zahl sein (und 0, also 1,2,3,4... aber nicht 0,8, pi, -5...) Summe: es stehen mehrere mit einem + verknüpft nebeneinander.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von massivgrass
07.07.2011, 18:36

beispiele für eine solche Funktion: f(x)=1;h(x)=x;l(u)=3u-1;f(t)=t²-3,7t+1000*pi;

f(x)=50x^9+3x²

beispiele für nicht ganzrationale Funktionen: f(x)=log(x+2); f(x)=sin(x);

f(x)=x^(0,5); g(f)=e^(-i2pi*f); f(x)=x^(1/2)=Wurzel(x)

0

Eine ganzrationale Funktion oder Polynomfunktion ist in der Mathematik eine Summe von Potenzfunktionen mit natürlichen Exponenten.

Ich weiß nicht, aber das bringt es doch perfekt auf den Punkt. Was genau verstehst du daran nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?