Ganzkörper-Workout mit eigenem Körpergewicht (Muskelaufbau)

7 Antworten

Klimmzüge verschiedene Variationen, Dips verschiedene Variationen, Liegestütze, Situps, Joggen/Laufen, am besten bergauf und Treppensteigen.

Schwimmen wäre auch möglich, laufen bringt meiner Meinung nach aber mehr, gegen Abwechslung spricht aber auch nichts.

Damit hast du fürn Anfang alles abgedeckt.

Ok schau mal, der körper hat typ1 muskelfasern und typ2 muskelfasern. Die typ1 werden trainiert bei viel gewicht und wenig wiederholungen, die typ1 sind die, die bei belastung wachsen. Typ2 werden trainiert bei weniger gewicht dafür mehr wh, typ2 verbessern deine langzeitbelastungen... Also alle ausdauerbelastungen wie joggen etc. wachsen sber nicht in die breize und hier liegt das problem begraben! Am anfang ist dein körpergewicht noch schwer genug für die typ1 fasern, aber mit der zeit wirst du immer mehr wh schaffen und die belastung wird nach und nach auf die typ2 übergehen. Das heißt mit deinem körpergewicht ist es nur bis zu einem bestimmten grad möglich etwas muskelmasse aufzubauen, danach wirst du nicht drumherum kommen in ein fitnessstudio zu gehen

Hallo saido 

Ich habe vor kurzem auch angefangen mit einem ganz Körper workout um Muskeln aufzubauen. Das wichtigste hierbei sind einige Informationen, zum einem dein Tagesablauf, Alter, Größe Gewicht. Anschließend muss dir bewusst sein, dass das workout allein nicht ausreichen wird sondern du für ein perfektes Ergebnis auch deine Ernährung umstellen musst.

Lg. Nati 

Was möchtest Du wissen?