Ganze kosten eines Welpens?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich hoffe, du bekommst keinen neugeborenen Welpen, sondern einen, der schon mindestens 12 Wochen alt ist!

Chippen, Impfen und Entwurmen sollte man definitiv machen.

Ob du eine Versicherung abschließen möchtest, liegt in deinem Ermessen.

Die Anschaffung eines Hundes kostet gut und gerne über 1000€. Der Welpe kostet Geld (das entfällt ja hier), Spielzeug, (hochwertiges) Futter, Näpfe, Leine und Geschirr, Hundesteuer und Tierarzt (bestimmt noch mehr).

Außerdem braucht ein Hund viel Zeit, du kannst ihn nicht 8 Stunden (Wegen Arbeit oder Schule) am Tag alleine lassen, und Bewegung.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Fragen sollte Dir doch Dein Onkel beantworten können?

Ein Welpe kostet in erster Linie Zeit. Im ersten halben Jahr muss rund um die Uhr jemand zu Hause sein.

Mit etwa einem halben Jahr kann man anfangen, den Hund kleinschrittig ans Alleinebleiben zu gewöhnen.

Vorherige "Trainigseinheiten" können gfs. in der Form stattfinden, dass man, nach dem der Welpe gassi war und altersentsprechend beschäftigt, wurde, z. B.  in Ruhe den Müll raus bringt, die Wäsche aufhängt o. ä.

Vom finanziellen Aspekt her muss man von ca. 120 bis 150 Euro an durchschnittlichen monatlichen Kosten rechnen.

Rücklagen für tierärztliche Notfälle von mindestens 1000 Euro sollten vorhanden sein.

Impfen, Chippen und Haftpflichversicherung ist zwar nicht überall gesetzlich vorgeschrieben, aber dennoch zwingend erforderlich (vor allem die Versicherung - Stichwort "Gefährdungshaftung").

Wenn Du Dich tatsächlich für einen Welpen eignest, lasse ihn bitte etwa zwölf Wochen bei Mutter und Geschwistern.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bekomme in einpaar wochen einen neugeborenen welpen

ist Dir/Euch nicht klar, dass neugeborene Welpen von der Mutter anhängig sind? 

Die Mutter muß die Kleinen wochenlang säugen, sie putzen und dabei auch Urin und Kot der Kleinen auflecken. Möchtest Du das alles selbst übernehmen?

Eine Hundeversicherung ist meist Pflicht, erkundige Dich bei Deiner Stadt über die Hundehalterverordnung dort, Impfen und Chippen ist auch notwendig und Wurmkuren sind auch unerlässlich.

Entwurmt werden Welpen übrigens nach der Geburt alle 2 Wochen, später werden die Abstände dann verlängert. Erkundigt Euch beim Tierarzt, der wird Euch beraten!

Und dann solltest Du auch noch Bücher über Welpen und Hundehaltung lesen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Kosten für den Kleinen sind nicht das Problem, sondern die Zeit, die Du für ihn aufbringen musst.

3 - 4 x füttern am Tag....alle 2 - 3 Stunden rausgehen, damit er sein Geschäft machen kann....Auch nachts !!!

dann in die Welpen Spielgruppe und später in die Hundeschule.

Ich rechne für meinen Hund monatlich ca 100.- Euro. Dies ist ein Schnitt der Kosten im Jahr, incl. Versicherung...Futter...Hundeschule...Ausrüstung. zusätzlich lege ich noch monatlich 50.- Euro auf die Seite für eventuelle Tierarzt Besuche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MiRa0409
03.07.2016, 09:38

Welpenspielgruppe ist total übertrieben man trifft auch andere Hunde auf dee Straße und 3-4mal futtern wird der hund fett, alle 2-3 Stunden rausgehen muss man auch nur wenn man keinen Garten hat

0

auch wenn gesetzlich ein hund nach der 8.lebenswoche vermittelt werden darf, waere es gut fuer den hund, dass er bis zur 10-12 woche noch bei der hundemama bleibt. die hundewelpen lernen von ihren hundemeuttern noch viel =unter anderem die beisshemmung.

fuer einen welpen braucht man vor allem sehr vie zeit. anfangs muss man alle 2-3 stunden mit den kleine kurz raus.(tag und nacht). in den ersten monaten(!) kann man welpen nicht alleine lassen.

wichtig ist auch, das man weiss es fallen moantlich ca 100-150euro an unterhaltskosten an. (futter/tierarzt/hundesteuer/hundehaftpflicht etc).

man sollte immer so 1000 euro als reserve haben, denn ein tierarzt kostet schnell mal viel geld.

sinnvoll ist es das buch "welpen" von clarissa von reinhardt zu lesen.

hundesteuer ist von ort zu ort unterschiedlich. die grundimprungen und tollwutimpfung und chippen kostet je nach tierarzt 50-100 euro..  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

huhu :)

also die Erstausstattung kostet UNGEFÄHR:

Versicherung: einmalig im Jahr 90€
Steuer: einmalig im Jahr 40€
Tierarzt: 100-150€
Leine und Co.: 80€ hatte aber immer Halsband und Geschirr
Körbchen und Decken: 60-100€
Spielzeug: 50€ habe immer recht viel gebraucht
Bücher und Lehrmittel: 50€
Kämme und Co. : 30€
Näpfe: 30€
Futter und Leckers: 70€
je nachdem ob der Hund mit im Auto fährt brauchst noch decke und Gurt ca 25€ oder Box ca 150€

denke das ist so das wichtigste.. Kann aber sein das ich was vergessen habe :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

einen neugeborenen Welpen darfst du nicht bekommen, denn ein Welpe muss mindestens 8 Wochen bei der Mutter und den Geschwistern bleiben. Das ist gesetzlich so vorgeschrieben. Chippen, entwurmen, impfen ist notwendig, ebenso eine Hundehaftpflichtversicherung. Wie viel diese kostet, kann dir deine zuständige Behörde sagen. Chippen, impfen etc, die Kosten kannst du bei einem Tierarzt nachfragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal darf ein neugeborener Welpe nach so weit ich weiß erst nach mindestens einem jahr von der Mutter getrennt werden und nicht sofort und dann :
Ich schätze mal nur ^^
Arzt impfen entwurmen chippen ca alles zsm 100 Euro
Spielsachen Korb bürste etc auch noch mal 100 ( wenn du gute Qualität haben magst ) Futter denk ich mal 60-70 Euro weil du ja einem Welpen nicht irgendwas geben solltest denn Rest ist pö a pö :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bonny112
03.07.2016, 03:34

oh vergesse Versicherung und chippen ist wie alles andere notwendig wenn du es richtig machen willst :)

0
Kommentar von JustNaTii
03.07.2016, 03:46

nach 4 monate dürfen Welpen weg

0
Kommentar von BrightSunrise
03.07.2016, 07:33

Laut Gesetz dürfen Welpen ab 8 Wochen abgegeben werden, am besten wäre es aber nach 12 Wochen.

3
Kommentar von bonny112
03.07.2016, 08:42

nach 4 Monaten? und wer will den Welpen säugen der mensch etwa?

0

Was möchtest Du wissen?