Ganz plötzliche Angst im Wald?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei mir ist es oft so , wenn ich hohe Bäume von unten anschaue und dann ( eher unbewusst ) ziehende Wolken darüber wahrnehme , verspüre ich ein leichtes Unwohlsein , wie am Bahnhof , wenn ein danebenstehender Zug sich in Bewegung setzt und man kurz meint , man fährt selber.

Vllt hat eine unbewusste Wahrnehmung ( ein " nicht mehr seiner selbst sicher sein") deine Angst ausgelöst.

Ich hätte da auch umgedreht.

Wenn ich mit dem Hund einer Bekannten in den Wald gehe geht das auch nur bis zu einem bestimmten Punkt und sie bleibt stehen....riecht....spielt mit den Ohren und tritt zielsicher und entschlossen den Heimweg an.Ich denke , sie hört und riecht Lebewesen , die ich nicht aufspüren kann.

Mhh, bei mir war es heute echt extrem. Ich werde mir den Baum genauer anschauen und schauen, was in mir eine so große Angst ausgelöst hatte.

Grüße

1
@aengel4277

Ich kenne das.....als Kind habe ich anscheinend immer gesagt :" Hinter meinem Rücken habe ich Angst....".

Ich wünsch dir , dass du auf die Lösung des Rätsels kommst !

Würd mich echt interessieren !😍👋

1

Danke für den 🌟 !😍😍👋

Und viel Erfolg bei der Lösung des Rätsels... Ich habe einige Male darüber nachgedacht , was in einem Erwachsenen ein solches Gefühl auslösen könnte....etwas wahrgenommen - ein Geräusch , ein " Muster ", das einen Fluchtreflex auslöst - aber das ist wohl individuell.Verrätst du es mir , wenn du draufkommst?😍😍

0

Vielleicht ein Waldgeist. Vielleicht war es auch dein Geist. Vielleicht beides.

Denn welche geist gehört eigentlich wen?

Naja, das würde ich zumindestens Denken. Aber ich kenne zwei Reaktionen darauf, wenn man nicht flüchten möchte.

Mit dem Feuer spielen, oder es Respekt erweisen. Respekt im Sinne, es in seinen Erfahurngsraum zu ehren.

Wie lange warst du denn wandern vorher? Nimmst du dir trinken usw mit, hast du vorher ausreichend gegessen?

Ansonsten gehe Mal zu einen Arzt, Angstgefühle können auch durch körperliche Probleme hervorgerufen werden, wie Herzprobleme zb, Unterzuckerung, Dehydration usw.

Ich rüste mich auch gut aus. Essen (meistens Konserven), Trinken (nur Wasser) und ein Rettungsmesser (zum öffnen der Konserven).

1
@aengel4277

Okay dann würde ich echt empfehlen sicherheitshalber Mal zum Arzt zu gehen und das da Mal zu schildern, nicht das da ne Krankheit hintersteckt. Sollte das ausgeschlossen sein kann man an der Stelle evtl nochmal schauen ob da irgendwo ein Auslöser ist. Aber da du ja schreibst das es plötzlich und aus den Nix kam würde ich ein körperliches Problem als wahrscheinlicher ansehen, meist weiss man ja schon irgendwie einzunorden was für ein so unangenehm war.

1
@jww28

Kannst du mir ein Beispiel für eine körperliche Ursache geben, welches mit meinem Problem zusammenhängen könnte?

Grüße

0
@aengel4277

Diabetes, Schilddrüsenerkrankungen, Herzerkrankungen, Lungenerkrankungen, Erkrankungen des Nervensystems und dazu kommen noch psychologische Erkrankungen oder dauerhafte Belastungen wie zb andauernder Stress und evtl Mangelernährungen, Nährstoffmangel oder Vitamin/ Mineralstoffmangel die ebenfalls zu Angstgefühle führen können.

1

Das nennt sich woodshock.

Es ist einfach der Blick ins Unbekannte, den du gewagt hast. Eine unbekannte Perspektive, so von unten in eine (jetzt wohl weitgehend entlaubte) Baumkrone zu schauen.

Was du machen kannst: Immer mal wieder Dinge aus ungewohnten Blickwinkeln anschauen, nicht nur im Wald, aber besonders dort. Regelmäßig in kurzen Abständen in den Wald gehen und die Veränderungen in der Natur wahrnehmen. Zeichnen oder/und fotografieren. Damit bekommst du das Gesehene "in den Griff", ganz wörtlich.

Geh zu unterschiedlichen Tageszeiten in den Wald. Immer nur so weit, wie du dich sicher fühlst. Und erweitere diesen Bereich nach und nach. Bis hin zur Nachtwanderung oder einem Overnighter. :-)

Näheres im zweiten Teil dieser Antwort hier: https://www.gutefrage.net/frage/ist-es-illegal-in-einem-wald-zu-uebernachten#answer-300546790

Du hast bestimmt geglaubt, der Baum würde umfallen und Dich erschlagen.

Es kann auch ein Wolf aus dem Gebüsch springen.

Im Wald lauern viele Gefahren!

Vor den Tieren, habe ich keine Angst. Vielleicht war deine Aussage, dass ich Angst hätte, ob mich der Baum erschlagen würde gar nicht falsch!

LG, Alex

0

Was möchtest Du wissen?