Ganz leichte Sehnenscheidenenzündung?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Mach dich nicht fertig, das ist ganz normal. Deine Hand ist ein wenig überlastet. Wahrscheinlich hast du dir jetzt Gitarre spielen in den Kopf gesetzt und übst wie ein Wahnsinniger. 

Du musst bedenken, dass das Verdrehen der Hand neu für deinen Körper ist und dir noch die Muskeln zum Gitarre spielen fehlen (auch wenns nur kleine Muskeln sind). Wenn man keine Muskeln hat, holt man sich die Kraft automatisch von wo anders. Oft aus Gelenken oder anderen Muskeln (=falsche Technik).

Besonders am Anfang brauchst du öfters Ruhephasen damit sich deine Muskeln erholen können und dein Gehirn den Ablauf verarbeitet. Also auch einfach mal 1-2 Tage wegstellen das Ding.

In dem Fall jetzt einfach mal schonen bis es weg ist und dann nicht ganz so viel üben. Nach ein paar Tagen sollte es sich beruhigen. Falls nicht musst du es dir mal ansehen lassen. Aber der Arzt gibt dir auch nur eine Bandage zum Ruhigstellen.

Später wenn der Grundstein gelegt ist, kannst du sowieso ewig lang spieln ;)

Das kann vielleicht davon kommen,dass du zu lange und oft gitarre gespielt hast. Dadurch kannst du deine hand auch belasten und bei war das auch mal so. Mach ein bisschen pause mit der Gitarre,wenns nicht besser wird dann gehe lieber zum Arzt. Es strengt ja auch voll an die seiten runter zu drücken wenn man es zu lange macht. Ich wünsche dir Viel Glück und hoffe,dass es besser wird :) Ich weiss wie nervig das sein kann.

Das ist normal. Dein Handgelenk ist die Belastung vom Gitarrespielen am Anfang noch nicht gewohnt. Das war bei mir auch so.

Falls es schlimmer wird solltest du zum Arzt gehen. Solange es aber nicht so schlimm ist denke ich, dass du einfach weiterspielen kannst. So habe ich es zumindest gemacht und habe keine Langzeitschäden (soweit ich weiß)...

Was möchtest Du wissen?