Gang wechseln Pkw?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn du in der Steigung die Geschwindigkeit halten kannst brauchst du nicht schalten.

Wenn du allerdings merkst das der Wagen im gewählten Gang Schwierigkeiten hat, die Steigung zu schaffen, kuppelst du aus, legst einen niedrigen Gang ein, und kuppelst mit "Gefühl' wieder ein, bis der Wagen fährt.

So das der Wagen wieder den nötigen Schwung bekommt.Merkst du aber, das du das mit dem auskuppeln nicht hinbekommst, musst du Kupplung und die Bremse treten.

Dann den gewünschten Gang einlegen (logischer Weise den 1.), und Bremse loslassen und GLEICHZEITIG auskuppeln, bis du merkst das sich der Wagen bewegt.

Ich hoffe es verständlich erklärt zu haben.Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lolalina1118
16.05.2017, 23:59

Danke . Hat mir echt geholfen :)

0

Klar kannst du beim Gangwechsel auf die Bremse drücken aber was hat das jetzt mit der Steigung zu tun

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lolalina1118
16.05.2017, 23:46

Weil man ja bei der Steigung  auf die Bremse drücken muss, wenn ein Hindernis ist. Und ich hatte mich gefragt, ob man dann direkt beim bremsen und kupplung den Gang wechseln kann :) und danke für deine Antwort; )

0

Wenn du bergauf fährst, solltest du normal gar nicht bremsen wenn kein Hindernis kommt. Falls du komplett stehen bleiben musst, solltest du schon bremsen, da du sonst rückwärts rollen würdest.

Wenn du bergab fährst und runter schaltest, könnte es sein, dass du bremsen müsstest. Wenn du mit 20 km/h in den 1. Gang schaltest, musst du vorher abbremsen um die Schaltung nicht kaputt zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn du denn Gang wechseln mäctest Kupplung und Gas geben 

Hoffe konnte helfen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bremse treten beim Gangwechsel??

Beim anfahren, ja- nee, da nimmst du die Hand- bzw feststellbremse

Und überhaupt: vergiss den ersten Gang! Den brauchst du nur zum anfahren, wenn du mit 20 km/h bergauf fährst, fährst du im zweiten Gang

Du bist dir aber sicher das du gut vorbereitet worden bist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lolalina1118
16.05.2017, 23:50

Nein so habe ich das nicht gemeint. Bei uns gibt es eine Straße, wo man von einer Steigung auf einem Kreisverkehr kommt. Und da muss ich halt schnell vom Gang 3 bzw. 4. auf Gang 1. Und ich fragte halt, ob ich dann gleichzeitig  bremsen kann und den Gang wechseln kann. :)

0
Kommentar von goodquestion2k
17.05.2017, 13:47

Manche Fahrschulen lehren, dass man beispielsweise bei einer engen Kurve in den ersten wechselt oder teils auch am Kreisverkehr, ist natürlich übertrieben... Und bestanden?

0

Nach der Frage zu urteilen bist du noch nicht reif für die praktische Prüfung. Für was man bremsen soll, wenn man bergauf zurückschalten will, entzieht sich meiner Vorstellung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dailytwo
17.05.2017, 00:09

Bei Hindernissen stehenbleiben, und dann erneut Anfahren in der Steigung.

Das ist die eigentliche Frage gewesen.

0

Also wen das nicht drin ist wie man sich da verhalten soll war die Ausbildung Mangelhaft oder Du hast nicht gut genug aufgepasst bei den Fahrstunden und im Unterricht  und so lässt man dich in die Prüfung wen so was unklar ist das kann nur in die Hose gehen . 

Trotzdem Glück dabei und wen es nicht  klappt so was mit dem Fahrlehrer besprechen das man so was übt und nicht wen schon davor steht und fragt ,

das ist so wie beim Bombenentschärfen und fragt ob man den Zünder nach rechts oder links rausdrehen muss falsche Richtung und es war die letzer Frage .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?