Gammastrahlung aus Elektrizität?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Man kann mit Elektronen durchaus Gammastrahlung erzeugen. Das ganze nennt man dann Synchrotronstrahlung. Hat mit Elektronen im Sinne von Elektrizität aber nur begrenzt was zu tun, da dafür relativistische Geschwindigkeiten so wie eine Kreisbahn benötigt werden.

Wie du damit die Probleme mit radioaktivem Abfall lösen willst, ist mir allerdings schleierhaft.

Gammastrahlung (Frequenz > Licht) ist Kernstrahlung, wird also nur bei Kernprozessen frei! Unsere normale Elektrizität wird durch Valenzelektronen der Atome (Frequenz < Licht) erzeugt, erreicht also niemals die Energie der Gammastrahlung! Theoretisch wäre es aber schon möglich: Ein Gewitter ist mit hoher Energie verbunden, welches durchaus Plasma erzeugen kann, was wiederum entsprechende Kernvorgänge sind und Gammastrahlung erzeugen kann.

Ich habe im Hinterkopf, dass Blitze Gammastrahlen erzeugen können, was für die Physiker ein Rätsel ist (?). Vermutlich lässt (liesse) sich Gammastrahlung elektrisch nur in sehr kurzen Impulsen erzeugen, was dauerstrahlende Stoffe in der Forschung nicht ersetzen kann.

Nein, das ist falsch. Das ist ein physikalisches Thema.

0

Was möchtest Du wissen?