GamingPC - Warenkorb, passt nun alles zusammen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das sieht ok aus, das Netzteil reicht locker, das ist so schon zu groß gesteckt, aber das ist egal. Der Speicher sollte auch passen, hat zwar ne merkwürdige max Frequenz, aber das Board wird die eh mit 1800 ansteuern und gut.

Auch der "Bottleneck", den ecuuasd anspricht kannst du vernachlässigen. Eine oder auch zwei Grafikkarten reizen die 2.0 Schnittstelle nicht aus. Keine Ahnung warum die der GPU das sponsern.

Das einzige was ich noch sehe ist die Festplatte, das musst du halt wissen, aber wenn du nicht noch ne zweite größere HDD rumfliegen hast, dann wirst du sehr schnell ans Limit der 128 GB kommen, schnell wird Windows 20 GB groß, hier mal ein Spiel mit 10 GB, hier mal eins mit 30, dann noch ein paar Bilder und Videos und dann ärgerst Du dich. Das geht schneller als man denkt.

Habe noch ne Festplatte ja. Falls die nicht passt: fürs Datensichern und Videos etc habe ich nen HP-Laptop ;) 750GB festplatte reichen mir darauf für Filme aus. Der PC soll wirklich nur Zocken, Aufnehmen und Rendern. Die Daten werden dann aufn Laptop rübergezogen und auf dem gespeichert :) Und wegen dem Rendern und Streamen die AMD cpu , ich weiß das die Intel angeblich besser im zocken sind (da glaub ich nicht ganz dran meine lieben freunde ;;) , aber die AMDs auf jedenfall besser im Rendern und Streamen.

Der Tower is ja aufrüstbar und wenn ich wieder flüssiger bin bau ich da auch noch das ein oder andere ein oder um. Wenn das also so alles ok ist wird nun bestellt, dann passt mir das.

0

Das Netzteil is totaler Müll! Besser ein System Powrr 7 450w oder e9 450w.

Da du eines Gaming Pc suchst, bist du mit amd an der falschen Adresse. Der fx8350 ist für Spiele im Vergleich zu einem i5 langsamer, teurer, lauter. Wenn du viel CPU lastige Aufgaben erledigst, hole dir eine Xeon1230 v3. Bei langer Nutzung evtl sogar billiger, dafür deutlich schneller. Zu einem Xeon oder i5 non-k ein Mainboard mit H87 oder B85 Chipsatz.

Warum nicht 50€ mehr für ein LG IPS235P ausgeben? Weil dieser deutlich bessere Farben und Blickwinkel hat.

Was ist denn da passiert? Hat die Telekom mal wieder zugeschlagen (hatte hier vor ner Weile auch Probleme mit dem Netz)? ^^

0
@3125b

Zufällig ja, telekomiker sind aber nur teilweise schuld. Kein internet, also handy raus (hab ja sonst nix zu tun xD) und dann mehrmals, weil die seite nicht geladen hat, auf abschicken drücken...

0

Jeder sagt doppelt hält besser... Aber manchmal muss man halt 3 mal Posten :DDD

0

Hi,

Sieht irgendwer Probleme beim zusammenspiel der Komponenten oder "vertragen" die sich auf einem Board mal ganz unfachlich ausgedrückt.

Laufen wird das, keine Frage - aber sinnvoll ist das nicht.

Es wird kaum teurer, wenn du auf einen Xeon E3-1230 v3 und ein ASRock H87 Pro4 setzt, dafür aber deutlich schneller und 130 Watt sparen tust du auch. Dann kann auch ein günstigerer RAM wie der Curical Ballistics Sport 1600 CL9 rein, wobei deine Wahl schon gut ist, muss man jetzt nicht ändern, auch wenn du so nur 1600MHz nutzen kannst.

Und dann ist da noch das Netzteil ...

reicht das Netzteil aus?

Ja - aber es ist eine eher schlechte Wahl. Laut, billige Komponenten und somit nicht sonderlich haltbar, außerdem sehr ineffizient und viel zu groß.

Du kannst ein System Power 7 nehmen, wenn du noch ein Kaltgerätekabel liegen hast. Für das Intel-System 450, für die Konfiguration mit AMD 500 Watt - geringfügig teurer, sehr viel leiser, effizienter (10%, das spart wieder Unmengen an Strom) und haltbarer.

sonst irgendwelche Verbesserungsvorschläge?

Ich würde ein geräumigeres und leiseres Gehäuse nehmen, z.B. das Corsair Carbide Series 300R.

Außerdem solltest du wirklich einen anderen Bildschirm nehmen. Der Samsung ist genau das, womit Blödmärkte immer werben - billig. Ich habe selber sehr schlechte Erfahrungen mit Samsung Bildschirmen (zumindest mit den günstigen Serien) gemacht, halten nicht lange und die Bildqualität ist auch ... bescheiden. Ich würde einen Dell UltraSharp U2312HM vorschlagen, mMn der beste Bildschirm unter 200€. Sehr gutes und ziemlich schnelles IPS-Panel und ein vernünftiges Gehäuse. Wenn der dir zu teuer ist, solltest du dir vlt. mal den BenQ GL2450 ansehen, auch nicht toll, aber mit 119€ für 24 Zoll ziemlich günstig, und qualitativ besser als der Samsung.

Rest siehe oben, so sähe mein Vorschlag aus:


Intel Xeon E3-1230 v3 boxed - ca. 205€

ASRock H87 Pro4 - ca. 65€

8GB G.Skill SNIPER DDR3-1866 DIMM CL9 Dual Kit - ca. 65€ (übernehme ich mal, qualitativ besser als der Curical, gerade günstig)

MSI GeForce GTX 770 Twin Frozr Gaming - ca. 270€

[ Seagate Barracuda 7200.14 1TB - ca. 50€ ] ... keine Festplatte gewünscht?

120GB Crucial M500 - ca. 55€

Laufwerk hast du ja ...

be quiet! System Power 7 450 Watt - ca. 50€

Corsair Carbide Series 300R - ca. 60€

[ Dell UltraSharp U2312HM - 181€ ]

als Netzteil nimmst du lieber ein BeQuiet Pure Power L8 mit 500w, als Graka kommt eine R9 280x, von mir aus auch von MSI, rein. Als Board würde ich zum ASRock H87 Pro4 oder zum MSI H87 G43 Gaimng tendieren, als CPU würde ich einen i5 4670 oder 4570 reinbauen. Der spart Strom und ist etwas besser zum Zocken geeignet. Als RAM reicht ein 1600er, da das Board nur bis 1600 MHz nutzt

Darf ich fragen wieso AMD bei soviel Budget? Sowas wäre deutlich besser bei etwa gleichem Preis...

  • Intel Core i5 4570 4x 3.20GHz oder Xeon E3-1230 v3
  • Arctic Cooling Freezer i30 Tower Kühler
  • 8GB Crucial Ballistix Sport DDR3-1600
  • ASRock H87 Pro4
  • 1TB Seagate Barracuda
  • 120GB Crucial M500 SSD
  • 2048MB MSI GeForce GTX 770 Twin Frozr
  • 450 Watt be quiet! System Power 7
  • Zalman Z11 Plus Midi Tower
  • 22" Samsung SyncMaster S22C300BS/EN (hast du selber gewählt) :D

In Sachen Gamingleistung ist ein Intelsystem deutlich besser und Stromsparender. Anstatt einem 600W Netzteil mit single 12V Rail nimmste ein gescheites Markennetzteil mit 450W...

MfG

Naja die graka hat schon pci express 3.0 dein board untersützt nur 2.0 also hast du evtl etwas leistungsverlust...

Aber das ist Backwardskompatible?

0

Was möchtest Du wissen?