Gaming/Arbeits PC Konfiguriert?

Das Ergebnis basiert auf 4 Abstimmungen

Liste4 75%
Liste1 25%
Liste2 0%
Liste3 0%

6 Antworten

Nimm lieber den hier, am besten mit 32GB DDR4-3600 MHz RAM und einer großen SSD:

https://www.dubaro.de/GAMING-PC/Gamer-PC-Ryzen-9-5900X-mit-RTX3070::3304.html

Der Ryzen 9 5900X ist für Gaming vielleicht nicht die in der Preis/Leistung beste Wahl, aber wegen den vielen Threads für Videoschnitt gut geeignet. Cryptomining lohnt sich wahrscheinlich nicht mehr, ETH ist nämlich stark im Kurs gefallen.
Als Monitor solltest du am besten einen mit 10 Bit Farbtiefe nehmen, kann in Dingen wie Bild/Videobearbeitung nämlich besser sein. Ein Beispiel wäre dieser:

https://geizhals.de/samsung-c24rg50-c24rg54-lc24rg50fquxen-lc24rg54fquxzg-a2039638.html?hloc=at&hloc=de

Woher ich das weiß:Hobby – Beschäftige mich täglich mit PCs.

oh danke schau ich mir mal an(: ja wie gesagt mining wäre nebensache und wenn dann kleinere cryptos (:

brauche halt ein pc was ein wenig von allem abdeckt

der Monitor sieht auch gut aus

0

Lass die Fertig-PCs mal links liegen, die sind eher wie gewollt aber nicht gekonnt.

Ich nehm also deine Konfi mal auseinander und gucke mal auf den Preis:

360er AIO: DeepCool Castle 360 RGB V2

Paste: Noctua NT-H1 (optional)

Mainboard: X570 Asrock Taichi

RAM: G.Skill Trident Z 32GB 3600er Kit mit "GTZ" Kürzel in der Art.-Nr.

Win SSD: Kingston A2000 PCIe 3.0 500GB

Arbeits SSD: 1TB PCIe 3 oder 4.0 von Samsung

Ablage SSD: Patriot Burst 480GB oder 500GB Crucial MX500 SATA

Festplatte: 2x 2TB Seagate "M008"

Grafikkarte: Nvidia RTX3080/3080Ti (Video Plugins)

Netzteil: 750-850W Platin von CWT als Multirail > Corsair HX

OS: Win10 OEM Key von Ebay für ein paar Euro und nen 16GB USB-Stick fürs Image von der MS Website

Wakü: Deepcool als Hersteller is günstiger und genauso gut, bekommt nen Ryzen auch ordentlich gekühlt mit 65Grad beim Rendern was meinen 3900X angeht.

Board: Das Taichi hab ich selbst und es bekannt für die Stabilität durch ne ordentliche Spannungsaufbereitung, die paar Euro mehr fallen auch nich weiter ins Gewicht bei dem PC.

RAM: 3600er wird unterstützt also geh an die Grenze ran und schnapp dir die "GTZ" von G.Skill die Asrock selbst freigibt, laufen stabil und mit 3600MHz ohne zu zicken. Gibts ja auch mit RGB, ich hab se in Schwarz/weiß wo se entsprechend GTZXY heißen also sind die 2Buchstaben dahinter unrelevant.

SSDs sollten klar sein, 2x aufs Board geht problemlos und die Kingston A2000 is ein Preistipp. 500GB für Windoof reichen aus, daneben existiert ja noch die 1TB als Video-SSD. Dann hab ich nochmal SATA SSDs angedacht als schnelle Ablage, kannst auch 1TB Versionen nehmen oder aber sogar die kleinen 250GB Varianten.

Bei der Platte muss ich dir mal nen Strich durch deine Aufstellung machen, Toshiba nimmt man nicht sondern WD oder Seagate wobei letztere aktuell besser sind. Die M008 von Seagate kommt dafür auch mit 256MB Cache um die Ecke, dass suchste bei WD vergebens und noch was wichtiges: es is ne flinke mit 7200U/min und keine Dackelplatte mit 5400U/min.

Vergiss im Videoschnitt die AMD Karten, so mancher Plug-in Hersteller kennt die nicht und du schaust in die Röhre weil AMD Karten dann ein Streifenkino anzeigen statt es korrekt darzustellen. AMD beschäftigt sich damit nicht und die Anbieter zucken auch nur mit den Achseln, ergo nimm ne Nvidia für den Fall.

Netzteil: Nimm was richtiges mit MultiRails, allein schon damit dass Netzteil im Fehler schneller abschaltet und die Restliche Hardware dann mit 70A+ befeuert bis irgendwann mal die Überstromsicherung greift. 850W für ne 3080Ti/3090 und 750W für ne 3080. Weil der Rechner dann auch noch lange laufen soll am Stück ein Platin Netzteil, dürfte sich bezahlt machen in einigen Monaten.

Für Win10 Pro selbst einfach mal in der Bucht nach ner gebrauchten Lizenz schauen, 20€ sollten reichen um ne Lizenz zu finden.

Soundkarte brauchst du ansich nur noch wenn du in die Audiorichtung gehen willst, dann bezweifel ich aber den Sinn von Consumerkarten. Wenns sein muss kannste aber auch einfach ne alte X-Fi Titanium von Creative für 30€ kaufen, nen Unterschied gibt es aber mittlerweile nicht mehr zum Onboardchip bei dem Asrock.

Gibs den 32" AOC nicht mehr mit IPS Panel und inoffiziellen 10Bit Support? 200€ Monitor und meine Quadro M6000 is in der Lage den mit 10Bit zu fahren, 27" sind mir mittlerweile schon fast zu klein seit ich den hier stehen hab.

was du dir da ausgesucht hast sollte locker zum gamen reichen...

Liste4

Aber nimm statt einer HDD lieber eine SSD.

Was möchtest Du wissen?