Gaming-PC um 700 Euro?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Eine Zusammenstellung, die für aktuelles Gaming und anderen Multimediakram ausreicht:

Grafikkarte: GTX 1060 (Welches Modell ist egal, nimm das schönste :D) ~300 Euro

Prozessor: i5 6500 (4x 3,2 ghz) ~200 Euro

Mainboard: MSI H170m ~85 Euro

Netzteil: Corsair Builder CX 500 ~50 Euro

Gehäuse: BitFenix Phenom M ~70 Euro

Da kommst du genau auf 705 Euro. Die Teile bestellst du am besten da, wo sie am günstigsten sind und baust alles selbst zusammen, da brauchst du kein PC-Experte sein, schau dir einfach ein paar Tutorials an, dann schaffst du das. :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guck mal auf dem YT-Channel HardwareRat vorbei macht sehr gute Techvideos und PC Zusammenstellungen. Sonst kann ich dir nur empfehlen keine Fertig PCs keine Laptops. Falls du Angst hast den PC selber zusammenzubauen auf Warehouse2.de kann man für einen Aufpreis von 30€ den PC zusammenbauen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von manuhutter
14.08.2016, 14:39

Ich weiß, ich habe mir die 700 euro Pc konfiguration angeguckt, nur leider waren zu dem Zeitpunkt nicht alle Teile verfügbar, was schade sit :D

0

https://m.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id/badb3522129be907379b857501c641e11113d0796b917e9369d der würde in dein Budget passen... Fehlt an sich nur Windows und der Zusammenbau...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von manuhutter
14.08.2016, 14:40

Liefert Mindfactory auch nach Österreich?

0
Kommentar von joshua12451245
14.08.2016, 15:07

Netzteil ist zu billig. Nie am Netzteil sparen. Nehme min. Ein xfx xtr 550 Netzteil. Aber an Sonaten würde ich diesen PC auch empfehlen

0

Er sollte als Prozessor nen Core i7 mit mindestens 4 Kernen und über 2,5 GHz haben. Die Grafikkarte sollte schon besser als die Nvidia GeForce GTX760 sein. Von Lüftern und Mainboard und Netzteilen... Hab ich leider keine Ahnung (allerdings beeinflussen die die Leistung auch nicht wirklich)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von manuhutter
14.08.2016, 14:31

Dankeschön :)

0
Kommentar von HVcraft
14.08.2016, 14:32

Kein Problem! 😀 Viel Spaß beim Gamen schonmal 😁

0

Hier mal eine Beispiel-Zusammenstellung:


Intel Core i5 6400 Boxed http://geizhals.de/intel-core-i5-6400-bx80662i56400-a1290389.html (171€)


PowerColor Radeon RX 470 Red Devil, 4GB http://geizhals.de/powercolor-radeon-rx-470-red-devil-axrx-470-4gbd5-3dh-oc-a1488318.html (219€)


Cooler Master G450M http://geizhals.de/cooler-master-g450m-450w-atx-2-31-rs-450-amaab1-a1010337.html (55€)


ASRock H170A-X1/3.1 http://geizhals.de/asrock-h170a-x1-3-1-90-mxb0g0-a0uayz-a1368517.html (82€)


Sharkoon VG5-W http://geizhals.de/sharkoon-vg5-w-rot-mit-sichtfenster-a1328880.html (30€)


WD Blue 1TB http://geizhals.de/western-digital-wd-blue-1tb-wd10ezex-a795106.html (46€)



DVD Brenner (~10€)



ADATA Premier Pro SP920 128GB http://geizhals.de/adata-premier-pro-sp920-128gb-asp920ss3-128gm-c-a1090738.html (49€)


2x4GB DDR4 2133 MHz Arbeitsspeicher. (~33€)


Alternativ könntest du auch die SSD weglassen und das Geld beispielsweise in 16GB anstelle von 8GB Arbeitsspeicher, oder einen i5 6500 investieren.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warte ich stelle dir mal etwas zusammen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von manuhutter
14.08.2016, 14:31

Danke :D

0
Kommentar von joshua12451245
14.08.2016, 15:04

Ich würde dir jedoch empfehlen noch 100 zu sparen und dann einen i5 6600k einzubauen, welcher zum zocken um einiges besser geeignet ist und auf lange sich dir viel mehr bringen wird. Auch hat dieser protzen viel mehr Leistung. Ebenfalls könntest du schnelleren ddr4 RAM verbauen und könntet dir ein Mainboard zulegen, welches einen USB 3.1 Anschluss hat ( für nochmal 50 € extra)

0

Was möchtest Du wissen?