Gaming Pc Tipps#2

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich sage mal ein paar grundlegende Sachen:

Prozessor: Gibt es Intel und AMD. AMD ist mit der Entwicklung nicht hinterhergekommen und ist (abgesehen von den billigen CPUs) nur noch bei mobilen Prozessoren (als CPUs, die in Laptops usw. verbaut werden) tätig. Intel hat sozusagen die besseren CPUs. Die Leistung einer CPU hängt von der Taktfrequenz, den Kernen und dem Cache ab. Generell gilt für alles: Je mehr desto besser. Oft wird aber vergessen, dass auch die Architektur extrem wichtig ist und diese ist bei Intel nunmal um einiges besser. Deshalb ist ein 8-Kern-Prozessor mit 4,0 GHz von AMD gleich stark (teilweise sogar schwächer, manchmal etwas stärker) als ein Intel Dual Core mit 3 GHz. Ich würde immer zu Intel greifen. Stromverbrauch niedriger, weniger Abwärme (-> du brauchst keinen starken CPU-Kühler) und mehr Leistung.

Prozessorlüfter: Ich vermute, du meinst den Kühler. Dieser kühlt den Prozessor, es ist aber meist schon einer bei der CPU dabei. Da die Hersteller allerdings Geld sparen wollen, ist der nicht besonders gut. Bei AMD braucht man unbedingt einen eigenen, bei Intel entscheidet, ob einem persönlich der Lüfter zu laut ist, oder nicht. Es genügt dann aber auch ein Kühler für 30€.

Grafikkarte: Hier gibt es NVidia und AMD. Die Unterschiede: AMD ist billiger, hat einen höheren Stromverbrauch und ist bei billigen Grafikkarten besser bestückt, bei NVidia ist es genau umgekehrt. Man muss dazu sagen, dass NVidia etwas besser mit den Treibern umgeht, bei AMD gibt es da manchmal Probleme. Wenn du eine schwache CPU hast, kann die Funktion NVidia Physics (nur bei NVidia-Grafikkarten verfügbar) die CPU entlasten. Einige Begriffe bei Grafikkarten: Takt beeinträchtigt Leistung, VRam beeinträchtigt, wieviel auf einmal bearbeitet werden kann, also als Block, bestimmt demnach unter anderem, auf welcher Auflösung man spielen kann. Bei Grafikkarten am besten Tests durchlesen und sich selbst ein Bild machen. Dynamische Taktfrequenz (vermute ich mal) ist folgendes: Es gibt einen Grund und einen Turbo-Takt, deshalb wird es vermutlich "dynmisch" genannt. Wenn die Leistung gebraucht wird, schaltet die Grafikkarte automatisch auf Turbo-Modus.

Arbeitsspeicher: Je mehr desto besser, bei Speicher und Takt. Allerdings unterstützen manche Mainboards nur niedrige Taktraten (sind aber billige).

Mainboard: Dort laufen alle Teile zusammen. Man sollte kein sehr billiges kaufen, ein sehr teures ist aber auch nicht notwendig. Der Sockel des Mainboards muss zu dem der CPU passen (kann man ganz einfach googeln). Ansonsten gibt es nicht viel zu beachten.

Netzteil: Bestimmt, wieviel dein PC maximal Watt brauchen darf, ansonsten stürzt er ab. Wichtig ist, dass es ein Marken-Netzteil ist, da bei NoName-Netzteilen oft die angegebene Watt-Zahl nicht eingehalten wird. Eine grobe Schätzungsrechnung, wieviel Watt man braucht ist: CPU + Grafikkarte + 100

Gehäuse: Ich kenne mich da eigentlich gar nicht aus, aber es gibt verschiedene Größen (MIDI, Big Tower usw.), je nachdem was dir gefällt und wie groß die Teile sind, die du verbauen willst, kannst du dir einen aussuchen. Ich glaube nicht, dass es da viel zu beachten gibt.

Unterschiede GDDR5, GDDR3, DDR3, DDR5: Das sind nur Generationen von Speicher. Je höher die Zahl hinten, desto besser. Desto viel besser. DDR steht bei RAM GDDR bei Grafikkartenspeicher

Festplatte: Beeinträchtigt nicht direkt die Leistung, aber andere Sachen: Ladezeiten bei Spielen, Startzeit bei Betriebssystem, Kopier und Speichervorgang usw. Eine SSD ist bei einem Gaming-Computer sehr angenehm. Die ist nur für das Betriebssystem und vielleicht einige Programme. Der Rest kommt auf eine 2. Festplatte, die HDD.

Zu guter Letzt: Wieviel möchtest du ausgeben? Und was sind deine Ansprüche? (Spiele)

Wow, das ist die Beste Antwort des Jahrhunderts! Ich kann maximal 700 Euro ausgeben. Die Spiele die ich Spielen möchte sind Klassiker(für mich zumindest) wie Crysis,Cod1,Cod2.Half life(mit Mod) etc... Ich spiele auch Blockbuster Spiele wie Farcry 4, Batlefield 4 etc... Mein Hauptgrund ist (so lächerlich wie es klingt) Minecraft. Ich liebe dieses Spiel und will es mit Texturepacks, Shaders und ein Paar Mods spielen. Dann noch Spiele wie Day Z und Rust ... Also so gut wie alles! Also einen Gaming-Pc

0

Ich muss sagen, dass ich im Konfigurieren nicht besonders gut bin, aber dieser Thread hier ist immer aktuell: http://extreme.pcgameshardware.de/komplette-rechner-zusammenstellung/91708-pc-konfigurationen-fuer-intel-amd.html Es gibt da ein System für 750€ mit Intel Prozessor, ziemlich gut, finde ich. SSD kannst du später mal einbauen. Wenn dir die 800€ zu teuer sind, kannst du anstatt der Saphire 290 eine 280 einbauen. Lass dich nicht verwirren, Saphire ist (sowie MSI, Palit und viele andere auch) nur der Hersteller der Grafikkarte. Sie kaufen das Grundmodell (das sogenannte "Referenzdesign") und verändern es ein bisschen beim Takt, Kühler usw. Welches Modell der AMD 280 du nimmst ist mehr oder weniger egal :)

0

Also was musst du beachten Prozessor würde ich dir einen Intel i5 empfehlen der kostet inklusive kühler so 200euro bei dem ram solltest du beachten das er möglichst von der gleichen firma ist für einen gaming pc empfehle ich dir 8gb ram kriegste für gute 60euro Mainboard: Wenn du ram auf 16gb aufrüsten willst musst du beachten dass der pc 4steckplätze für den ram hat und du solltest beachten das grafikkarte auf das mainboard draufpasst normal ist ein PCI express 3.0anschluss 3.0 ist das schnellste verfügbarsteb bisher pcI 2.0reicht natürlich auch aus beachten solltest du auch dass der prozessor auf das mainboard passt aber das haut eigentlich hin. Gute Mainboards bekommtst du übrigens auch schon für 60euro grafikkarte: Kommt draufan was du für games zocken willst in welchen details ob auf ultra oder eher mittel und was für games wenn es minecraft ist reicht ne gtx 760 völlig ausLuki9aber hochauflösenderen spielen empfehle ich dir ne mittelklasse grafikkarte zu holen. Nvidia ist eigentlich immer eine gute Wahl bei grafikkarten da sie gut mit ram zusammenarbeiten (iam not a nvidiafanboy!!) natürlich kannste dir auch ne amd holen amd ist etwas bessernim preis leistungs verhältnis. Ja ähhh das wars ganz schön viel arbeit hoffe ich konnte dir weiterhelfen

LG Luki9

Könntest du mir ne Konfi vorschlagen? Nur wenn du willst.

0

Sag mal pls was du mit Konfi meinst :D?

0

Sehr verzwicktes Thema... Erstmal so ein paar Dinge: Wenn du einen recht guten Gamer Pc haben möchtest solltest du dies beachten/anschaffen:

Prozessor: Intel Core i5 4.Generation Grafikarte: Nvidia Geforce Gtx 760-770 oder höher Mainboard: musst du dir selber eins rauschen (ich würde dir empfehlen eins von Gigabyte zu hollen Arbeitsspeicher: 8 GByte ram Netzteil: kann ich dir gerade keins sagen aber du musst beim Kauf auf die Leistung achten d.h du musst gucken wie viel die Gk und der Prozessor an Leitung frisst... Achtung auch beim Mainboard! Nicht auf jedes Mainboard passt jeder Prozessor. Wenn du es dir nicht so schwer machen möchtest kauf dir einen Fertig PC für 800-1000€.

Abeitsspeicher und Grafikkarte muss auch von dem Sockel(Anschluss) her passen

Lg #Feedthemaulwurf

1

Was möchtest Du wissen?