Gaming PC oder Externe Grafikkarte?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das mit den externen Grafikkarten ist grade ''in der mache'', allerdings noch nicht verfügbar. Es sollen dieses Jahr noch welche dieses ''Docking stations'' auf den Markt kommen.

Damit bekommst du aber nicht die Performance welche du tatsächlich mit einer dedizierten Grafikkarte in einem PC da die Anbindung über PCIe in einem PC einen höheren Datendurchsatz als z.B Thunderbolt hat, welche die Performance schon merklich beeinträchtigen kann, aber nicht muss.

Ich hoffe ich konnte wenigstens ein bisschen helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tobiass77l
27.03.2016, 01:27

Okay . Vielen Dank für die ausführliche Antwort ich setz mich mit dem Thema echt schon lange auseinander ! Schade um den Mac aber wie teuer wäre denn nen Gaming PC also ein anständiger ?

0

Der Mac ist - wie die meisten Notebooks und Laptop´s - zum "nur Arbeiten" gebaut und nicht zum zocken.

Ich persönlich zahle keine völlig überteuerten "Mondpreise" für einen tollen ( Mini ) Bildschirm und schönes Design mit´nem angefressenen Apfel auf´m Deckel ( Protz! Ich habe Knete... ), aber Grafik mässig nicht viel raus kommt. Schon mal z.B. CoD Black Ops 3 in 4K auf´m 32 Zöller geballert? DAS ist ein "toller" Monitor ( der auch von 2 tollen Grafikkarten befeuert wird ).... :-) 

Ok,- dafür bedarf es schon ein bischen viel mehr, als einen "Klappspaten"...

Viel zu wenig Games, die sich einigermassen vernünftig zocken lassen,- im Vergleich zu den tausenden Games for Windows.

Die externen "möchte-gerne-Grafikkarten" gibt es noch gar nicht und die ermöglichen lediglich den Anschluß eines weiteren Monitors. Ist doch von den "Klappspaten" Herstellern - ob "Fallobst" oder Sonstwas - gar nicht erwünscht, das Laptop´s und NoteBooks gepimpt werden können. Man soll ja für teuer Geld einen besseren kaufen!

Thunderbolt ist kein Vergleich zu einer aktuellen PCIe 3.0x16 Grafikkarte mit "echten" 4GB - oder mehr GDDR5 VRAM eines Desktop PC´s. Ganz zu schweigen von der neuen Grafikkartengeneration, die im Herbst kommt.

Für die "Gage", die Du für das "Fallobst" hingeblättert hast, hättest Du einen Top Desktop PC bekommen, der sich nicht nur "Gaming PC" schimpft, sondern auch wirklich einer ist und den Du - bei Bedarf - aufrüsten kannst.

Abzuraten ist von "Fertig"- oder sogenannten "Gaming" oder "Gamer" PC´s a´la Ama(rsch)zon oder Äh-Bäh. Überteuert, ältere Hardware mit abgespecktem BIOS und mindestens 2 Komponenten sind Schrott: Entweder super CPU und beschi....e Grafikkarte / nur APU oder umgekehrt und die meistens verbauten Billigheimer Netzteile taugen gerade mal als Trafo für die Modelleisenbahn...

Alleine die Möglichkeit, einzelne Komponenten aufrüsten zu können, der viel besseren Kühlung und natürlich die bessere Performance schreien da nach einem selbst konfigurierten Desktop PC, bei dem man weis, was wirklich drinne werkelt.

Ist natürlich abhängig davon, wie hoch Dein Budget ausfällt und welche Games Du wie zocken willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tobiass77l
27.03.2016, 12:01

Vielen vielen Dank für die Antwort ;) echt cool geschrieben . Ja ich denke dann muss ich mal anfangen zu sparen . Aber auch an dich die Frage : was soll ich mir denn da holen also mehr als 800€ will ich nicht ausgeben (ich weis das ist eigentlich recht wenig ) aber ich zocke gerne zum Beispiel Simulatoren und gelegentlich mal battlefield aber das muss auch nicht auf Ultra ! Mit ist wichtig dass ich in anständiger quali flüssig spielen kann und mir nicht nach nem Jahr nen neuen kaufen muss . Ich denk mal du kennst dich damit aus . Kannst du mir was empfehlen oder nen Preis überschlagen ?

0

neuen PC. Externe Grafikkarten sind mist, znd Mac's nicht zum zocken konzipiert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tobiass77l
27.03.2016, 01:24

Hm okay :/ schade um den mac 2000€ sind echt schade ... Aber dann nehm ich den zum arbeiten .. Wie teuer wäre denn nen PC der bisschen was kann ?

0
Kommentar von xDanny92x
27.03.2016, 01:27

genau, arbeite mit dem weiter, dafür eignen sich macs eh besser. das kommt darauf an was du zocken willst und wie lange der PC ohne neuinvestition halten soll.

0
Kommentar von xDanny92x
27.03.2016, 01:40

1000€ ist sicher kein Highend-4K PC. für Highend musst du aktuell schon mindestens 1500-2000 auf den Tisch legen

0

Was für Komponenten hat der Mac denn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?