Gaming PC für 650 Euro bei Computerbase

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde definitiv zum Rechner von Computerbase greifen.

Die 660 ist viel stärker als die 650. Der FX-6300 ist, auch wenn er 6 Kerne hat, schwächer als der i5-4570. Hochwertiges Netzteil und wahrscheinlich auch RAM. Ebenfalls ist das Board mit hoher Wahrscheinlichkeit um einiges besser, als das vom KCS-System.

Das Gehäuse darfst du gerne Austauschen. Da steht dir jedes Gehäuse frei, das Mainboards des Formfaktors ATX unterstützt.

Einziges Manko, was man aber verschmerzen kann: beim Computerbase-System ist kein Betriebssystem mit einberechnet worden. Du kriegst eine Windows 7 Home Premium 64-Bit Lizenz für 30 Euro auf eBay und die Windows 7 DVD kannst du dir auf Chip.de herunterladen - völlig legal. Du bist dann zwar 30 Euro über deinem Budget, aber dafür hast du ein deutlich besseres System als der Fertig-Rechner aus Amazon.

Aaalso: Der von computerbase ist um KLASSEN stärker! Ein absolut aktueller i5 schlägt den 6300 um längen, die Grafikkarte ist auch stärker und es wurden nur qualitativ hochwertige Komponenten verbaut.

Den Aufpreis für das Betriebssystem ist es allemal wert! (das sind für win 7 ca. 30-40€). Auch der Zusammenbau ist nicht sooo schwer.

Was das Gehäuse angeht, brauchst du eins mit dem Formfaktor ATX.

Außerdem bin ich mittlerweile doch am überlegen mir einfach einen fertig PC zu kaufen, da ich nicht so viel Ahnung von Computern habe und dabei kein Betriebbssystem ist... In einem anderen Theard bin ich auf diesen hier gekommen http://www.amazon.de/gp/product/B003J0YV9O/ref=noref?ie=UTF8&psc=1&s=computers also bin ich mir überhaupt nicht sicher was ich mir holen soll.. ich hoffe mir kann jemand von euch weiterhelfen!

Was möchtest Du wissen?