Gaming PC auf raten?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo.

Zuerst finde ich es gut, das du dir darüber gedanken machst, an einen ordentlichen Händler zu gelangen und nicht gleich das nächstbeste Angebot aus dem Netz ziehst.

Ich habe positive Erfahrungen gesammelt zb. mit dem Ottoversandhandel, die Ratenzahlungen bei entsprechender Bonität anbieten. Zudem wird eine 100 Tage Zahlpause angeboten, sprich, du bestellst eine Ware und finanzierst die Ware erst in hundert Tagen mit den vorher abgestimmten Ratenzahlungen.

Genauso habe ich aber auch schon gute Erfahrung mit Conrad.de gemacht, die ebenfalls Ratenzahlungen anbieten und auch dort wird qualitaiv hochwertige Computer nach deinen Wünschen zT. günstiger angeboten.

Du könntest dir bei der Suche eines dir gewünschten Händler auch die Kundenrezessionen durchlesen wobei diese Rezessionen nicht immer Glauben geschenkt werden darf bzw. immer ein kritisches Auge diese Händlerbewertungen betrachten sollten.

Das so von meiner Seite mein Feedback dazu und wünsche dir viel Spaß mit deinem hoffentlich baldigen neuen Game-PC.

Liebe Grüße FD

Was man sich nicht leisten kann, das kann man sich auch nicht kaufen. Das einzig wirklich plausible, was man quasi in Raten bezahlt, ist das Eigenheim.

Ich kann dir davon wirklich nur abraten. Natürlich ist die Verlockung groß, mal eben einen brandneuen PC einzuladen, der dann über X-Jahre abbezahlt wird. Aber wie du schon sagst, das Gerät wird dann auch nicht neuer.

Zum einen wirst du i.d.R. ordentlich Zinsen dafür bezahlen, zum anderen wird der PC relativ schnell völlig zu deinem Alltag gehören. Der ist dann eben da, wurde etliche Male benutzt und ist irgendwann auch schon etwas älter. Was meinst du wie schwer es dir dann fällt, trotzdem monatlich ordentlich Knete abzudrücken, wenn der anfängliche "Wow-Effekt" längst verflogen ist.

Was möchtest Du wissen?