GAMING HEADSET GESUCHT: MAX. 120€ 7.1 SURROUNd GUTES MIKRO

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nimm das Sennheiser PC 320. Damit habe ich nur gute Erfahrungen gemacht. Ich habe jetzt das Sennheiser PC 360, das ist auch gut, aber das entspricht nicht deiner Preiskategorie. Die Logitech Headsets finde ich generell nicht so gut, wie Sennheiser. => Kaufe eines der beiden von mir genannten.

Das PC320 hat mit Sicherheit keinen 5.1-Sound.

0
@Kraven

hmm, aber sehr gut simulierten Suround Sound. Teilweise besser, als 7.1 Headsets.

0
@bfcsgamer

Ich fand es leider viel zu... keine Ahnung, es wirkte irgendwie billig, sehr zerbrechlich... da bin ich froh nun mein vom Preis her gleichteures bis teilweise billigeres Siberia v2 von Steelseries zu haben.

0
@bfcsgamer

okay... das ist ganz schön... äh krass trifft es ganz gut denke ich xD aber es blieb für mich halt trotzdem irgendwie dieser billige eindruck von plastik.

0
@Kraven

hmm, wie gesagt, ich habe das Sennheiser PC 360 und das ist alles andere als billig. :D

Von der Verarbeitung finde ich das Sennheiser 320 aber auch nicht sooo schlecht. (Habe bei Kumpels schon ganz anderes gesehen^^)

0
@bfcsgamer

Das PC 360 is ja auch gut, lag nur außerhalb dessen, was ich ausgeben wollte, deshalb habe ich es nicht bestellt.

0
@Kraven

jop, ist aber trotzdem sein Geld wert. Ansonsten schonmal an das Sennheiser PC 330 gedacht? Gefällt dir ja vllt. von der Verarbeitung her mehr als das PC 320.

1

Und du weisst auch, dass du nur simulierte Sch... bei 7.1-Headsets bekommst, weil es technisch einfach nicht möglich ist 7.1 oder 5.1 über Kopfhörer physikalisch umzusetzen?

mit einer guten-sehr guten Soundkarte (z.B. Soundblaster Recon 3d oder Soundblaster Z) bekommt man sehr wohl richtig guten Raumklang mit richtig guter Ortung.

Mit Onboard kann man das aber vergessen. ^^

1
@bfcsgamer

Und jetzt sag mir mal, wie viele Gamer prozentual deiner Meinung nach eine zusätzliche Soundkarte haben. Ich schätze auf weniger als 10%. Und selbst wenn man eine hat, bleibt immer noch die Tatsache, dass es simuliert ist, was einfach Grütze ist. Man erkennt deswegen nicht besser wo Gegner sind, das ist ein reiner Marketing-Mythos. Ich habe im gesamten letzten Jahr 8-10 Headsets getestet und behaupte mal Ahnung zu haben.

0
@Kraven

BTW meine Vorschläge: SteelSeries 9H, oder eines der anderen Headsets mit der USB-Soundkarte(ich favorisiere das Siberia v2), ansonsten wären meine Empfehlungen in dem Preissegment das Logitech G430 oder (auch wenn es Stereo ist) das Astro A40. Wenn du dann wieder Geld hast, kannst du dir auch den Mixamp kaufen und hast wohl das Nonplusultra.

0
@Kraven

In einem gebe ich dir recht: Es haben sehr wenige Gamer eine extra Soundkarte im PC.

"Einfach nur Marketing" ist es aber auf gar keinen Fall. Seitdem ich in meinen PC eine Soundblaster Z verbaut habe, höre ich Gegner z.B. in BFBC2 unvergleichbar besser, als zuvor. Zuvor hatte ich eine X-Fi drinn, diese ist defekt gegangen, also musste ich 3 Wochen lang mit meinen Onboard Chip auskommen. OMG dachte ich mir nur.^^ Wenn man nix andres kennt, ok. Aber wenn man schon von den tollen Sound einer Soundkarte verwöhnt ist, dann merkt man definitiv einen Unterschied.

Die Soundblaster Z ist übrigens meiner Meinung nach in Sachen Raumsimuation deutlich besser, als die X-Fi.

USB Soundkarten/Headsets mit integriertem Soundchip sind das selbe in grün.

1
@bfcsgamer

Was sagst du zu den günstigen Asus Xonar Soundkarten?

0
@Kraven

Asus Soundkarten (also ab 40-50 €) sind auch OK. Also die Xonar ist schon okay. Asus hat sich aber in Sachen Soundkarten primär auf Multimedia konzentriert. (Musik, Filme...) Aber auch in Spielen sind die schon besser, als alle anderen Onoard-Soundchips. Für Spiele ist halt Creative (Soundblaster) nach wie vor das non plus ultra. Die Soundtreiber von Soundblaster sind übrigens seit der Recon 3d auch sehr gut und machen praktisch null Probleme. => so muss das sein (war bei der X-Fi leider nicht der Fall)

1
@bfcsgamer

Ja, das mit den Treibern von Creative habe ich mitbekommen. Ich dachte mir damals nur "Oh Mann, wie kann man sich das Geschäft so ruinieren, weil die Treiber ja schlichtweg nicht kompatibel waren.

1
@Kraven

jo, das hat einfach nur genervt. Teilweise wars so schlimm gewesen, dass ist damals alle 2-3 Wochen den Treiber neu installieren durfte/musste, weil gar nix mehr ging. Außerdem liefen die alle sehr unstabil und das Layout war zudem einfach nur geschmacklos. ^^ Probleme über Probleme...

So gesehen gut, dass meine X-Fi kaputt gegangen ist und das ich mir dennoch wieder eine Soundblaster geholt habe. :)))

Die macht wirklich seit etwas mehr als einem Jahr NULL Probleme, hat ne 1A Soundqualität und der Treiber läuft auch ohne Probleme, stabil, sieht schick aus und ist einfach viel praktischer und übersichtlicher aufgebaut.

1
@bfcsgamer

Gibt es eigentlich noch einen dritten ernst zunehmenden Hersteller?

0
@Kraven

Es gibt noch einige Soundkartenhersteller, aber die sind nicht wirklich ernst zu nehmen. ^^ Terratec würde mir jetzt noch einfallen. Das meiste, was die herstellen, kann man zwar auch in die Tonne treten, aber die haben auch wenige gute Produkte. Wirklich vergleichbar mit Asus oder Creative ist das aber nicht.

1
Nächste interessante Frage

Gaming Headset gesucht (unter 70 Euro)

Was möchtest Du wissen?