Gamescom ab 18 Jahren Bereich mit 17 - Warum wird man immer nach dem Ausweis gefragt?

16 Antworten

Nun, das hängt wohl immer ganz vom Veranstalter/ dem Rahmen in dem so etwas passiert ab.

Es gibt auch einen Grund warum "ab 18" drauf steht.
Manche Menschen unter 18 vertragen diese Inhalte einfach nicht, auch wenn sich die Gesellschaft mittlerweile anders entwickelt und viele dieser
Kriterien wohl mittlerweile überholt sind.

Wenn deine Eltern dir schon mit 13 Spiele ab 18 erlaubt haben, dann ist das deren ganz persönlich Sache. Da darf ihnen ja niemand reinreden, solange sie dir die Spiele zur Verfügung stellen.

Anders sieht das aber mit öffentlichen Veranstaltungen aus.
Die Gamescom ist eine öffentliche Spielemesse.
Gerade wenn man in der Öffentlichkeit steht, sollte man sich aber nichts zu Schulden kommen lassen. Und verstörte 13-Jährige, die aus der ab 18-Abteilung kommen geben wohl kein gutes Bild ab.
Dadurch würden dem Veranstalter dann ja auch all die Besucher "entgehen", die dann von ihren Eltern nicht mehr hingelassen werden.
Warum also sollten sie sich diesen Fauxpas erlauben?

Bei den Läden allerdings stimme ich dir zu.
Viel eher kann es in kleinen Kiosken, die sich solche Strafen/Kundenverlust nicht leisten können, dazu kommen, dass man nach dem Ausweis gefragt wird. Meiner Meinung nach hat das 1. damit zu tun, dass es die meisten Läden einfach nicht interessiert, verwehrt man einem Kunden die Zigaretten kauft er sie eh woanders - warum also auf den Gewinn verzichten?
2. ist es für die Betreiber wohl auch eher zu vertreten auf einem EINMALIGEN Event zu kontrollieren, als im täglichen Betrieb jeden Tag den Einkauf von Kunden zu verzögern, dadurch dass jeder, der "zu jung" aussieht kontrolliert wird.

So kann ich mir das zumindest vorstellen.

Ich finde allerdings auch, dass sich daran mal was ändern sollte.
Immerhin hat sich die Gesellschaft allgemein ja auch verändert.

LG
Utau

Es ist völlig unerheblich, ob es dir nichts ausmacht und ob du jetzt gewalttätige Tendenzen hast oder nicht. Der Gesetzgeber hat sich etwas dabei gedacht und so ist nunmal die Gesetzeslage in Deutschland. Du kannst später gerne am demokratischen Prozess teilnehmen und das für die nach dir kommenden Generationen ändern.

Es muss einfach irgendwelche Grenzen und Anhaltspunkte geben. Die legt jede Generation für sich selbst fest und das muss einem nicht gefallen. Schau dir doch nur an, welche Sachen für 20 Jahren (da war ich so alt, wie du jetzt) auf dem Index gelandet sind. Da lacht man heute nur drüber und so manche würde heute vielleicht als "ab 16" durchgehen. Anderes dagegen ist zurecht auf dem Index gelandet.

Die Strafen sind einfach sehr hoch, daher wird an dieser Stelle sehr genau geprüft. Das macht der Veranstalter nicht, weil er dich gängeln will, sondern einfach aus Selbstschutz. Der Verkäuferin im Kiosk ist das vermutlich egal. Wobei du natürlich Recht hast, dass Alkohol und Zigaretten deutlich kritischer zu sehen sind als Videospiele. Aber wer weiß, was in 20 Jahren ist... vielleicht ist es dann genau umgekehrt :-).

Das ist keine Frage der Persönlichen Meinung das ist eine Frage des Jugendschutzgesetzes! An welche sich der Veranstalter der Gamescom halten muss. Egal ob du einen Tag vor dem 18. Geburtstag. An diesem Tag bist du noch nicht volljährig. Hält sich der Veranstalter nicht an die Gesetze muss er natürlich mit Strafen rechnen. Wenn er nicht die Kontrollen durchführen lässt und ein 10 Jähriges Kind gelangt in den Bereich wo Spiele ab 18 gezeigt werden könnten die Eltern gegen den Veranstalter Rechtlich vorgehen. Der Veranstalter will sich davor schützen (ZU RECHT) und lässt deshalb Passkontrollen durchführen.   

Was möchtest Du wissen?