Game of Thrones: Wird Westeros zur Republik?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Naja, einerseits sind die möglichen Thronerben nach dem Tod von Jaime und Cersei (der wirklich eine der tollsten Szenen war, die ich in diser Show sehen durfte) und dem Wahnsinn von Daenerys ja ziemlich zusammengeschrumpft.

Wer bleibt denn noch übrig? Tyrion ohne Anspruch, Jon Schnee, der eigentlich die halbe Serie über gar nicht herrschen wollte, Sansa, der ich es tatsächlich zutraue eine gute Königin zu sein und ggf. Arya, die das allerdings, so vermute ich, auch nicht unbedingt möchte.

Im Endeffekt denke ich eher, dass Jon zum Wohle aller regieren würde, auch wenn er eigentlich nur Bruder der Nachtwache werden wollte (was ja ein überschaubarer Berufswunsch ist), wenn es denn keine andere Möglichkeit mehr gäbe. Alternativ ggf. noch Sansa.

Soweit ich weiß hat Jon bei der Nachtwache auch keine demokratischen Wahlen ausgerufen, der Kommandant wurde eben gewähnt. Der König der Eiseninseln wird ja im Prinzip auch gewählt (ob das jetzt demokratisch ist oder nicht darüber lässt sich streiten). Wahrscheinlich ist es aber, dass Jon sowas nicht auch noch durchsetzt, denn dazu fehlt ihm im großen und ganzen die Vision. Die Republik war Varys Traum, aber der ist ja nun leider ausgeträumt und ich halte Jon Schnee zwar für irgendwie gerecht und volksnah, aber nicht für jemanden, der so innovativ ist die Demokratie einzuführen (zumal auch Demokratie wieder problematisch ist, denn z.B. Frauen werden ja die ganze Serie über relativ deutlich als Wesen zweiter Klasse dargestellt etc.) und zweitens stünde Jon mit seiner Idee damit gegen sämtliche Adelshäuser, die noch übrig sind.

ich meine... okay, das sind nicht mehr allzu viele, zumindest von den ehemaligen Großen (ich meine... Stark, Greyjoy, meinetwegen noch ein paar Freys und der kleine Robyn Arryn, aber viel ist das nicht mehr), aber ich kann mir doch vorstellen, dass Jon keine große Lust auf einen Konflikt mit denen hat und die ganze Sache stattdessen einfach gut zu Ende gebracht wird (oder in allgemeiner Zerstörung endet, was auch noch eine Option wäre). Und welcher Adlige würde sich seine Privilegien schon durch eine Demokratie einstapfen lassen wollen?

Jon und Dany... ich vermute eher, dass Arya Dany umbringen wird. Hätte sie Cersei umgebracht hätte ich es lächerlich gefunden, mit Dany eröffnet sich nochmal ein ganz neues Feld, was ich für Arya irgendwie wieder angemessen und passend fände. Jon... ich denke Jon hat durchaus begriffen, dass Dany vollkommen durchgedreht ist und sich nicht mehr als Königin eignet... aber ob er sie tatsächlich umbringt... naja.

Bei Tyrion, da steht in meinen Augen wirklich noch alles offen. Es wäre möglich, dass Dany ihn tötet, ich persönlich habe tatsächlich auch gar nicht mehr darüber nachgedacht, ich hatte meinen Fokus eher auf Cersei und Jaime ('eine der wenigen Szenen, die mich in dieser Staffel nicht enttäuscht sondern beeindruckt hat... hurra!'), aber man merkt schon, dass Tyrion ein wenig nachlässt... hoffentlich stirbt er nicht...ich mag den kleinen Kerl und er wäre sicher eine guter Ratgeber für den der auf den eisernen Thron kommt

  • Seit mehreren Staffeln plädiere ich bereits dafür, dass der Eiserne Thron wahrscheinlich zerstört wird und niemand auf ihm sitzt. Die Zerstörung ist ja nun wahrscheinlich größtenteils eingetreten. Ob es noch mal einen König der Sieben Königslande geben wird, ist derzeit völlig ungewiss.
  • Aber eine Republik? Ich weiß nicht so recht. Dafür ist das mittelalterlich anmutende Westeros ja eigentlich noch nicht bereit. Ich tendiere eher wieder zu sieben unabhängigen Königslanden. Der Norden möchte unabhängig sein, Dorne gewiss auch und so weiter. Auch freie Städte wie in Essos könnte es geben, z.B. Oldtown or Whiteharbor. Alternativ könnte ich mir auch vorstellen, dass Sansa Königin wird. Die Sache ist wirklich sehr offen im Moment.
  • Das Konzept von Wahlen ist bisher tatsächlich nur von der Nachtwache bekannt, also immerhin nicht völlig unbekannt. Aber ob das die Lösung ist? Ob das wirklich Frieden verspricht?
  • Tyrion: Ja, ich schätze, seine Zeit ist abgelaufen. Er hat übelsten Verrat begangen und sie hat ihn gewarnt, dass das nächste Versagen sein letztes sein wird.
  • Wer Daenerys tötet, ist ebenfalls völlig offen. Jon wäre ein guter Kandidat und das würde es auch noch nachvollziehbarer machen, wenn er sich danach in den Norden zurückzieht und auf den Thron endgültig verzichtet. Man weiß es nicht.

Aus meiner Sicht wird es so enden: Jon bringt Daenerys und sich selbst um, ohne sie kann er nicht leben, aber sie ist verrückt geworden und muss weg.

König wird Gendry Baratheon als rechtmäßiger Erbe von Robert Baratheon. Aufgrund der Freundschaft zwischen Ned Stark und Robert bin ich der Ansicht, dass Sansa und damit der Norden Gendry unterstützen würde. Tyrion wird seine Hand und Arya zieht als Söldnerin durchs Land.

Auf welche mögliche Prophezeiung freust du dich in Staffel 8 von Game of Thrones?

Welche Prophezeihung bzw. Theorie findest du sehr gut ?

  • "Wenn die Sonne im Westen aufgeht und im Osten versinkt, wenn die Meere austrocknen und die Berge wie Blätter im Wind verwehen. Wenn eurer Schoß wieder Früchte trägt und Ihr ein lebendes Kind bekommt. Dann wird er wiederkehren, vorher nicht." Dies sagte die Hexe Mirri Maz Duur die Khal Drogo in ein Wachkoma versetzte und Dany Unfruchtbar machte weil sie sah das Danys Sohn die Welt erobern würde und das wollte sie verhindern. Daenerys und Khal Drogo sehen sich wieder und Dany wird wieder "Früchte" tragen vermutlich mit Jon ein Kind zeugen.
  • "Um nach Norden zu gelangen, müsst Ihr nach Süden ziehen.Um nach Westen zu kommen, geht nach Osten.Um vorwärts zu gelangen, geht rückwärts, und um das Licht zu berühren, müsst Ihr unter den Schatten hindurchziehen." hier zum nachlesen : https://gotfan.de/quaithes-prophezeiungen-ueber-daenerys-zukunft/
  •  Wenn deine Tränen (vom Tod deiner Kinder) getrocknet sind, wird der Valonqar seine Hände über deine blasse Kehle legen und das Leben herauswürgen. Das Wort Valonqar ist hochvalyrisch und bedeutet kleiner Bruder – und könnte sowohl für Jaime als auch Tyrion zutreffend sein.
  • "Nach einem langen Sommer ein Tag kommen wird, an dem die Sterne bluten und der kalte Odem der Finsternis die Welt umschlingen wird. In dieser Stunde des Schreckens wird ein Krieger ein brennendes Schwert aus dem Feuer ziehen. Und dieses Schwert soll Lichtbringer sein, das Rote Schwert der Helden, und wer es ergreift, ist der wiedergeborene Azor Ahai, und die Dunkelheit wird vor ihm weichen" Azor Ahai wird der Legende nach inmitten von Salz und Rauch wiedergeboren. Dies tritt sowohl auf Dany als auch auf Jon zu.
  • Sansa wird wie Lady einen gnadenvollen Tod bekommen zum Beispiel durch Arya
  • "Ich sehe Dunkelheit in dir und aus dieser Dunkelheit starren Augen zurück, braune Augen, blaue Augen, grüne Augen. Augen die sich für immer schließen. Wir sehen uns wieder" Dies sagte Melisandre in Staffel 3 zu Arya und in Staffel 7 sagte sie außerdem zu Varys sie werde noch einmal zurückkehren in dieses fremde Land (Westeros) um dort zu sterben.

Habe ich eine Prophezeihung vergessen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?