Gamaschen bei Pferden?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Frage ist eher, wofür? 

Dass Gamaschen (& Bandagen auch) schädlich sind, weil sie das Bein erhitzen, somit die Sehnen extrem schwächen, das Pferd also wesentlich schneller Probleme an den Sehnen bekommt, wissen wir dank LyciaKarma in dieser Frage bereits.

In der Dressurarbeit möchte ich mein Pferd gmynastizieren, das bedeutet, es soll mich auf Dauer tragen können, ohne Schäden davon zu nehmen. DAS bedeutet Dressur - und das ist auch keine Auslegungsoption, sondern ein Fakt. 

Tritt sich ein Pferd ständig rein, verletzt es sich öfter beim Reiten durch Streichen z.B., dann reiten wir nicht korrekt genug. Ausnahme hierbei sind starke Stellungfehler, bzw. starke Gebäudefehler. Tritt sich das Pferd hinten in die Beine, setzt es sich nicht korrekt mit der Hinterhand, sondern wirft einzig & allein das Hinterbein nach vorne, nimmt aber keine Last auf - intelligente Pferde, die wir da haben. Damit solche Verletzungen nicht mehr passieren, müssten wir unser Pferd reell auf die Hinterhand reiten. Da das aber wesentlich schwieriger ist (und auch schwerer zu erkennen ist), werden halt schnell Gamaschen dran gepackt und sich rausgeredet, dass das Pferd ja so dämlich ist und sich verletzt. Wenn sich ein Pferd stark verletzt, ist und bleibt es das Todesurteil. Klar, ein Ballentritt passiert schonmal, sehe ich ein - aber lässt man die Pferde daraus lernen, anstatt sie direkt einzupacken, lernen sie auch wirklich bald, dass das weh tut und ordnen ihre Beine viel besser. 

Denn was lernt das Pferd dann daraus? Mit Gamasche: Och, tut ja nicht mehr weh, kann ich ja öfter gegen stoßen. Ohne Gamasche tut es vll. 2x weh, dann war es das. Passieren Verletzungen der Vorderbeine öfter, würde ich vor allem den Sattel, Rücken, Hinterhand, Schulter und Hufbearbeiter kontrollieren lassen. Und ich würde mich selbst kritisch unter die Lupe nehmen - die meisten Verletzungen/Ballentritte/etc. passieren durch schlechtes Reiten, entsprechend fest Pferde. Alternativ auch durch unpassende Ausrüstung und schlechte Hufbearbeitung. Man glaubt gar nicht, wie viel die Hufe ausmachen - mit einer korrekten Hufstellung stolpert ein Pferd plötzlich nicht mehr. 

Also: Wofür brauchst du nun bei der Dressurarbeit Gamaschen? Um schlechtes, nicht reelles Reiten zu vertuschen? ;)

Übrigens: Auch voll beschlagene Pferde können laufen lernen - sogar ganz ohne Gamaschen! 

Ich würde mal sagen dieser Text ist super. Das hast du super gesagt 😉👍

0
@lenachen02

Danke - aber woher der plötzliche Sinneswandel? 

Das war jetzt die andere Version der Anti-Gamaschen & Bandagen-Fraktion. Hinzu kommt selbstverständlich, dass Gamaschen das Bein erhitzen, dadurch die Sehnen schwächen. Das ist und bleibt ein Fakt, wieso hast du dich da vorhin bei LyciaKarma so gegen gewehrt? Mit ständigem Tragen von Gamaschen, vor allem meist tägliches Tragen, macht man das Pferdebein defintiv kaputt.

2

Weil ich fand das sie es ziemlich blöd ausgedrückt hat

1
@lenachen02

Nunja, ich finde, zu sagen, dass etwas dem Pferd massiv schadet, nicht blöd ausgedrückt.

Aber schön, dass ich dich scheinbar mit der anderen Sichtweise erreichen konnte.

1
@Punkgirl512

Danke Punkgirl, dass du es nochmal geschrieben und versucht hast und die FS wohl mit deiner Version besser klar kommt! :)

0

Ich würde dir gerne fachlich korrekt und emotionsfrei antworten, aber dann hab ich sicher bald ein Messer im Rücken. So fasse ich mich kurz, "Gamaschen schützen, Bandagen stützen". Das als Fausformel. Die Springgamaschen kannst Dir also bei der Dressur klemmen. Im Viereck sind sie eh verboten und im Sommer bei Temperaturen um die 30 Grad lässt man das auch sein. Als Freizeitreiter brauchst Du keine.

Was soll eine korrekt nach FN gewickelte Bandage denn stützen? Die Sehnen an den Knochen? Das hält von Natur aus gut genug, auch für stärkere Belastungen...

0

wenn die mir erklärst, wie Bandagen STÜTZEN sollen... ein Stützverband z.B. wird extrem eng angelegt, das Gegenteil von Bandagen. bitte führe das doch mal weiter aus.

0

Natürlich kannst du das, auf einem Turnier je nach Klasse nicht mehr. Aber Zuhause auf jeden Fall.😊👍🏻

Möchte kein Turnierreiten, bedanke mich für die Antwort ☺️👍

1
@lenachen02

wozu sollen die Gamaschen denn sein? nur für "schön" kannste auch einflechten, Schleifchen reinmachen, Rest s.o.

0
@Heklamari

Gamaschen sind zum Schutz gedacht, vorallem der sehnen am röhrbein. Die Schönheit spielt da keine Rolle ;)

0

ja das kann man machen, klar. Nur andersrum nicht, also niemals dressurbandagen für springen oder ausreiten nehmen

Ja das weiß ich Dressurgamaschen beim Springen gehen nicht weil sie zu lang sind 😚
Vielen Dank endlich ein guter Kommentar ♥️

0
@lenachen02

naja es gibt noch ein paar andere gründe wieso diese bandagen extrem gefährlich sind  :)

0

Warum denn?:)

0
@lenachen02

Bandagen schnüren Blut- und Lymphfluss ab; sorgen dafür, dass die Hautspannung immer weniger wird (folglich oft Wasser in den Beinen); die Teile erhitzen die Sehnen, die dann schneller reißen. 

Stützen und schützen tun die gar nicht.  

Aber hey - ein Kommentar von mir? Dann kann der ja nichts wert sein. 

3
@lenachen02

naja zum einen beim springen: die badagen sollen zwar halten sind aber keinsfalls dazu ausgelegt wilde sprünge in hohem tempo auszuhalten. wenn eine dann aufgeht... die konsequenzen könnten sowohl für pferd als auch für reiter sehr schlimm sein.

dann beim ausreiten: die bandagen sind nur aus stoff sodass es ein leichtes ist dass sie sich in zweigen und büschen verheddern und auch da aufgehen können. hast du dann ein pferd das leicht in panik gerät, und in einer situation in der das bein eines pferdes plötzlich festgehalten wird, kann das jedes Pferd sein,  dann kann auch hier einiges schief gehen.

und dann kann es noch sein das sich die bandagen mit wasser vollsaugen und so 1. schwerer und 2. enger werden. dabei können die auch leicht scheuern.

so dass sind so die hauptszenarien :)

2

Gut aber von Bandagen war ja in meiner Frage nicht die Rede 😉😉😚😚👍👍

0

Warum solltest du.lass die albernen Dinger weg.

Und hier nochmal: 

Lass die Gamaschen weg, die schädigen eh nur die Pferdebeine. 

Wie soll bitte 2mm Plastik und 1mm Neopren die Beine schützen? Wickel dir mal ein Handtuch (einlagig!) um die Hand und hau sie dann so fest du kannst gegen eine Tischkante. Und, hats geholfen?

Denn dabei geht es nicht um "Ich glaube, oder ich glaube nicht". 

Was wissenschaftlich bewiesen ist: Sehnen nehmen ab 40° irreperable Schäden, denn da gehen die Eiweißstrukturen kaputt. das führt dazu, dass die dann später schneller reißen. Und bei einem Pferd, das durch einen Parcours heizt, wirds auch schnell mal über 40° warm unter solchen Dingern. 

Wie soll eine Gamasche, die vorne offen ist, gegen eine Stange schützen, die ja wohl im Zweifelsfall vorn gegen das Bein knallt? 

Wie soll das bisschen Material eine Wucht ausbremsen, bei der 500kg Pferd mit 30km/h oder mehr gegen eine Stange aus Vollholz knallt? 

Und bei der Dressur ist auch nicht besser, denn das Pferd tritt sich da mit ner Menge Wucht rein.. eine Gamasche schützt vlt vor Kratzern, aber vor Prellungen und Co sicher nicht. 

Außerdem finde ich es nicht sehr nett, seinem Pferd etwas ans Bein zu machen, was total juckt und kratzt, sobald Sand drunter kommt - und das lässt sich ja nicht vermeiden bei einem Sandplatz.  Weiß jeder, der schon mal einen Gips hatte.

Zum Glück haben wir kein Sandplatz. Und das war nicht meine Frage mir egal was du sagst!

0
@lenachen02

Wie ein kleines Kind.. Einfach die Ohren zu halten und nicht wahr haben wollen, dass man mit so einem Unfug seinem Pferd durchaus gravierende Schäden zufügen kann.  

Wenn ich dich fragen würde, wie man am Besten ein Auto klaut - würdest du mir Tipps geben oder würdest du mir auch sagen, dass das eventuell nicht ganz korrekt ist? 

2

Im Endeffekt ist es mir ja egal, ich meine klar jeder hat seine eigene Meinung. Also mein Pferd meine Entscheidungen Fräulein 😉

1
@lenachen02

Schade, dass du es nicht einsiehst.  

Es geht nicht um Meinung, sondern um bewiesen

1

Doch in dem Fall schon. Es ist meine Sache ich wollte die Frage beantwortet haben und nicht das jemand der so tut als hätte er Ahnung kommentiert 😉

1
@lenachen02

Ich gebs auf.. Tu die Wissenschaft ruhig ab, trag weiter deine Scheuklappen und gib nichts drauf, was du deinem Pferd antust..

3
@lenachen02

Mit tun als hätte man Ahnung hat es wenig zu tun, denn das was LyciaKarma geschrieben hat ist richtig und bewiesen. Aber warum fragst du überhaupt wenn du die Wahrheit nicht wahrhaben kannst/willst?

3

Weil ich meine eigene Meinung dazu hab ihr süßen😚

0
@lenachen02

Deine Meinung ist schädlich für dein Pferd! Du machst seine Beine damit kaputt

Und das total bewusst und mit voller Absicht!! Solche ignoranten Menschen sollte.. sag ich einfach jetzt nicht. 

4
@LyciaKarma

liebe lyciaKarma ich kann dich total verstehen, auch ich hasse es wenn menschen so ignorant un oberflächlich mit ihren tieren umgehen. aber zu deinem eigenen besten-versuch auf soclhen plattformen lieber abstand zu gewinnen... den menschen hier kannst du einfach nicht die dummheit und blindheit austreiben. und das tut mir genauso weh wie dir aber es sind verschwendete nerven :( 

2
@LyciaKarma

Warum fragst du dann, wenn du eh deine eigene Meinung hast? Anscheinend bist du kritikunfähig und auch nicht in der lage, sich vernünftig mit der meinung anderer auseinandersetzen und vill. noch dazuzulernen

3
@Smilingcat

Smilingcat - ich weiß das. Aber tatsächlich sind Leute hier, die sowas einfach nicht wissen und bisher blind getan haben, was man "immer" gemacht hat. Wenn man solchen Leuten etwas sagt, erklärt, verlinkt,.. dann ändern manche ihre Meinung. Es sind nicht viele - leider.   
Aber diese Person erzählt das evtl weiter und ein paar von denen werden dann auch ihre Meinung ändern, wenn man Glück hat.  

Und wenns nur eine Person ist, die ihre Meinung ändert und es nur einem Pferd dadurch besser geht, ist es mir das wert. 

3
@sunnybaerchen

lyciaKarma- du hast recht und ich finde deine einstellung gut :) ich wollte dir nicht zu nahe treten. mir tut es leid hier so oft konflikte zu sehen vor allem für die, deren meinung(ich perönlich)  anständig und gut begründet finde und die dann aber mit füßen getreten wird

3

Was möchtest Du wissen?