Wenn man in jede Halbzellen noch Goldionen Au+ hinzugibt, was passiert?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich kann nur raten. Ich vermute: Es würde kein Strom mehr fließen.

Beide Metalle sind unendler als Gold. Daher würde sich das Gold elementar auf den Metalloberflächen abscheiden.

Zn + 2 Au⁺  ⟶  Zn²⁺ + 2 Au

Ag + Au⁺  ⟶  Ag⁺ + Au

Beide Metallelektroden würden also vergoldet werden. Wenn genug Au⁺ hinein­geschüttet ist, wären das Silber bzw. Zink vollständig von der Lösung isoliert, und das Element könnte nicht mehr arbeiten.

Spitzfindigkeit 1: Es könnte noch ein Au⁺/Au//Au/Au⁺-Konzentrationselement übrigbleiben, mit einer winzigen Spannung im Millivoltbereich.

Spitzfindigkeit 2: Wenn das Gold-Metall nicht als kompaketer Überzug auftritt, sondern bröselig zu Boden fällt, dann hätte die Goldzugabe kaum Auswirkung auf die Zellspannung.

Mit der Nernst-Gleichung hat das alles aber nicht viel zu tun; deshalb glaube ich nicht, daß das die gewünschte  Antwort ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?