Galten zum Tode verurteilte Verbrecher im Mittelalter als Vogelfrei?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das Wort vogelfrei hatte keine juristische Bedeutung und kam erst in der späteren Zeit als volkstümlicher Begriff für die Acht. Die Reichsacht konnte nur der Kaiser unter Mitwirkung des Reichsgericht und der Kurfürsten verhängen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zuko540
04.06.2016, 11:51

Das Wort vogelfrei hatte keine juristische Bedeutung und kam erst in der späteren Zeit als volkstümlicher Begriff für die Acht.

Wenn jemand für vogelfrei erklärt wurde, dann durfte jeder den Vogelfreien straflos umbringen, also hatte es früher schon eine Bedeutung.

0

Das erlaubte Töten eines zum Tode Verurteilten blieb dem Henker vorbehalten, zumindest solange sich die verurteilte Person nicht aus dem Gewahrsam befreite (also flüchtet). Grund dafür ist der grundsätzliche staatliche Anspruch auf das Gewaltmonopol. Nur der Henker durfte den Verurteilten töten, der ja bis zum Vollzug der Strafe auch noch lokal unterschiedlich ausgestaltete Rechte (Besuch durch Seelsorger, Henkersmahlzeit u.a.) hatte. Zudem würde ja auch der Gerichtsbarkeit die Möglichkeit einer Begnadigung oder Umwandlung der Strafe in Verbannung, Kerkerhaft oder ähnliches entzogen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, eine Ächtung wurde gesondert ausgesprochen. (Auch konnte ein Kläger keine Strafe verhängen - aber das nur nebenbei.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Mittelalter konnte man ja als "erfolgreicher Kläger" die Todesstrafe verhängen.

Im Mittelalter gab es schon Gerichte, welche die Urteile verhängten.

War es zum Zeitpunkt des Todesurteils legal oder rechtlich gesehen in Ordnung, wenn der "erfolgreiche Kläger" oder auch jemand anderes den Verurteilten tötete BEVOR er vom Henker getötet wurde?

Nein, dann wäre er auch wegen Mordes dran gewesen.

Legal wäre es erst, wenn der Angeklagte zum Vogelfreien erklärt worden wäre.

Oder durfte das nur der Henker?

Nur der Henker.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?