Galopprennen gewinnen :D?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Für ein Rennen brauchst du keine HIlfen. Das ist kein Dressurwettbewerb. Lass das Pferd einfach rennen, das entscheidet schon selbst, wie schnell es laufen will und kann. Ich geh jetzt mal davon aus, dass es kein Distanzrennen ist, sondern ein Galopprennen, also nicht mehr als 2000 bis 2500 m.

Und ob der Reiter S *** ist, spielt keine Rolle. Eine Isabell Werth oder ein Ludger Berbaum hat keine größeren Chancen. Es kommt auf das Pferd und auf seine Schnelligkeit an. Ein Michael Jung auf einem Warmblüter hat keine Chance gegen einen Freizeitreiter, wenn der auf einem Vollblüter sitzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pferdejucky
14.11.2016, 18:55

Vielen Dank, jetzt weiss ich zumindest welches Pferd ich mir aussuche, wenn ich kann :D Ich dachte eben nur, weil der Profi ja mehr Ahnung hat sein Pferd zu treiben (und vorallem wie) als ein Freizeitreiter. Aber mit Vollblut und Warmblut macht schon Sinn! Also hilft nichts außer Daumen drücken und konzentrieren :D

0

je nach pferd beherrscht es das viertakten oder auch nicht.

soweit mir bekannt, ist es nicht möglich, einem pferd renngalopp beizubringen. die meisten pferde mit viel arabereinschlag bringen ihn mit.

es gibt tatsächlich eine "hilfe" für das übergehen in den renngalopp. wenn das pferd allerdings beschliessen sollte zu "parken", liegst du sowas von unten... das kann sogar schon geschehen, wenn das pferd sich nicht zum renngalopp entschliesst.

achte drauf, mit dem fremden pferd möglichst gut zu harmonieren.

ob der andere reiter s reiter ist oder nicht, ist völlig gleich. DU bist verantwortlich für das, was DU tust. zügle deinen ehrgeiz, wenn du merkst, dass du das pferd überforderst.

und bevor es ans rennen geht, musst du erst sorgfältig warmführen und danach warmreiten. alles andere ist ignorant gegenüber dem pferd.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also Ich könnte dir ne Traberstute leihen. Du bekommst sie vrmtl nicht in den Galopp, aber der Trab ist locker genauso schnell, wie er Galopp😂 Wird nur sehr interessant für dich zum Sitzen...

Aber zu deiner Frage: Meine Stute ist eigentlich ehr gemütlich, aber beispielsweise im Gelände zieht die ordentlich an und wenn dann noch eine Rennsituation dazu kommt (Wettrennen mit einem anderen Pferd) könnte das Pferd schon alleine dadurch schneller werden. Dann die ganze Zeit anfeuern, dann läuft das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Galopphilfen sind ja ganz simpel: äusserer Schenkel ist verwahrend während der innere treibt...ansonsten denke ich, solltest du dich mit dem Pferd vertraut machen und natürlich nicht losgaloppieren ohne aufgewärmt zu sein;) und natürlich im leichten Sitz reiten, aber das weisst du wahrscheinlich eh alles schon:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pferdejucky
14.11.2016, 18:53

Super, danke trotzdem für die Bestätigung! Dann drückt mir mal die Daumen :D

0

Du könntest dein Pferd anfeuern/ bestätigen, daß es das Rennen als Spaß ansieht und selbst freude dran hat.

Viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pferdejucky
14.11.2016, 19:05

Du meinst mit Stimmhilfe? Werde ich auf jeden Fall machen, Dankeschön :D

0

Was möchtest Du wissen?