Gallop auf dem Platz?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Außer für versammelte Lektionen wie z.B. Galopp-Pioretten oder relativ kleine Volten, ist ein kleiner Galopp nicht erwünscht. Im Gegenteil, man möchte ja, dass der Galopp Raumgriff und Durchsprang hat. Einem Pferd einen dauerhaft kleinen Galopp anzutrainieren, macht "die Gangart kaputt".

Eine normale Reithalle hat 20 mal 40 Meter. 30 mal 10 für einen Platz ist echt klein. Zu klein, meiner Meinung nach um ein Pferd dauerhaft sinnvoll zu gymnastizieren.

Ein Pferd in Versammlung zu reiten, ist Teil eines Arbeitsprogramms, aber nicht das alleinige Ziel. Im Reiten sollte man immer variieren und auch innerhalb der jeweiligen Gangarten das Pferd vorwärts und gesetzter reiten können. Übergänge zu reiten hilft dabei sehr - doch wenn diese nur über die Vorhand und über Zügel passieren, ist das auch kontraproduktiv. Was Du brauchst, ist Unterricht von jemand wirklich qualifiziertem und das Ganze auf einem Platz, der dazu auch taugt. 

Ich kenne einige Reiter, die ihre Pferde zu Hause stehen haben und dort nur provisorische Reitmöglichkeiten zur Verfügung haben. Um ihre Pferde gesund zu erhalten und gut zu reiten, laden sie 2-3 mal die Woche auf und fahren zum Trainieren, bzw. reiten sie zum Training zu benachbarten Ställen. So ein Modell würde ich Dir auch vorschlagen.

Auch mein Platz war recht klein

Also habe ich daraus ein oval gemacht und viel freiarbeit, sowie schritt~trab~übergänge.

Viele viele wechsel aus denen heraus angetrabt wird.

Galopp NUR auf der langen Seite.

Später auch eine kurze und eine l ange seite.

Viel im Gelände galoppieren üben und bergauf Ruhe reinbringen.

Viel Erfolg

Und

Hab Geduld!

Huhu,

der Platz ist schlicht weg zu klein für richtige und grundlegende Galopparbeit.

Ein gesetztes ruhig angaloppieren in der Ecke und duechparieren am Ende der langen Seite. Das ginge, wenn das Pferd ordentlich an springen würde.

Sonst draußen viel geradeaus galoppieren und das Tempo dabei variieren, aber für biegen Arbeit im Galopp musst du auf entsprechende Wege oder zu einem großen Platz.

Liebe Grüße

Der Platz ist wirklich zu klein zum Galoppieren.  Selbst mit  einem  Pferd, gut geritten ist  und keine wilden Sprünge macht, sollte man auf einem so kleinen Platz keinen Galopp reiten. Selbst im Schritt und Trab solltest du da nicht zu viel verlangen, denn das ?arme Pferd muss sich da ja fast ständig biegen wie auf einer Volte, das ist sehr belastend. Und wenn das Pferd noch nicht gut ausbalanciert ist ( und so scheint es ja), ist das auch extrem schlecht für die Gelenke. 

Nutze lieber weiterhin das Gelände, auch dort kann man " am Pferd arbeiten", um es zu verbessern, und suche sonst Gelegenheiten , zu einem richtigen Platz zu kommen. 

Einfach viele Übergänge reiten und zusehen, dass du die Hinterhand aktivierst, da,it du vorne aufnehmen kannst.

Dann habe ich mich wohl ordentlich verschätzt denn Traben kann man sehr ordentlich. Dann wird er wohl etwas größer sein

0
@Channel2000Anna

Überleg mal: ein normales Viereck zum Reiten ist 20m breit. Wenn man das längs in der Mitte durchtrennen würde, hätte man also die10m! 

Ein normales Reitpferd, was ( noch) keine höhere Dressurausbildung genossen hat, schafft es zunächst kaum, im Galopp eine ordentliche Volte zu gehen, ohne an die Mittlellinie zu kommen. Und das übt man ja nicht dauernd am Stück...

Selbst ein Longierzirkel, wo ja kein Reiter die Gelenke zusätzlich belastet, wenn das Pferd da im Kreis läuft, sollte mindestens 14m Durchmesser haben.

Vielleicht mißt Du tatsächlich mal nach, wie groß der Platz, auf dem Du da reitest, wirklich ist.😊

0

Ich würde sagen um das Pferd richtig zu arbeiten brauchst du einen grösseren Platz. Ist es möglich auf einen anderen zu fahren? Wenn nein such dir eine Wiese die möglichst eben ist und schau das da keine großen Löcher sind. Dort kannst du das mit ihr üben und schau vorm angallopieren das das Pferd einen ruhigen Trab hat und gallopier erst dann an. Wenn sie in den Gallop rennt parrier durch und mach das so lang bis sie direkt anspringt. Dann kanns du das Tempo im Gallop variieren.

Der Platz ist insgesamt schon recht klein für Galopp. 

Da steht jetzt viel Balance-Training auf dem Plan, ebenso wie Koordination. 

Schritttraining ist die beste Galopparbeit. Beschäftige dich mal mit dem Longenkurs von Babette Teschen. 

hm ich würdr sie erstmal longieren dann siehst du wie viel platz sie braucht usw :)

10m sind auch zum Longieren zu schmal. Wenn, müßte man bei jeder Runde  den Zirkel verlagern, damit das Pferd wenigstens häufig kurz ins gradeaus entlassen wird.

0

Fahre am besten mal zu einem andern Platz in der Nähe und nehme ab und zu Unterricht

Was möchtest Du wissen?