gallien in der römrezeit?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das istauf Grund der Völkerwanderung eher schwierig pauschal für alle Zeiten zu beantworten, da Geschichte 4D ist ;) Aber was die Gallier angeht, die übrigens Kelten sind, kannst Du mit Frankreich, Spanien und Belgien erst einmal nicht viel falsch machen.

Sind das nun die Fragen Deines Lehrers, mit denen Du Dich beschäftigen sollst? Öffne nachstehenden Link und klick Dich nach Herzenslust durch die kartographierten römischen Provinzen Galliens und studiere die ausführlichen Begleittexte! Da leider jeweils nur 1 Link pro Antwort gestattet ist, werde ich einen weiteren Link mit sehr detailgetreuen Darstellungen zur römischen Gallienpolitik als Kommentar hinzufügen! Viel Erfolg beim lesen und verstehen!

http://www.antikefan.de/kulturen/rom/gallia.html

Übersichtskarte - romatisiertes Gallien - (Geschichte, Latein, Rom) Karte - römisches Gallien, farbig - (Geschichte, Latein, Rom)

Also, die Kelten bevölkerten zu ihrer Hochzeit, benannt die Laténe Kultur einen Groteil von Europa. Jedoch nicht als einheitliches Staatsgebilde sondern in vielen Stämmen mit jeweils eigenen herrschern, eher Stammesältestesten. In demLINK ist ausser einem hervorragendem Text über die Gesamtgeschichte auch sofort eine Karte mit dem Verbreitungsgebiet.

http://www.antikefan.de/kulturen/kelten.html

Naja, das mit Gallien, ich stell dir noch einen LINK ein, einmal hast du da die ganzen Stäme aufgelistet und wieder eine Karte dabei, anhand der du leicht ausmachen kannst, welche Länder es heute sind.Denke du bist mit demheutigen Europa bestens vertraut.

Die Germanen haben in dem Sinne nichts mit den Kelten zu tun und lebten jenseits des Limes,den ja auch die Römer gewissermassen als Schutz gegen die Fellbehängten damen und Herren mit den ungehobelten Sitten errichtet hatten.

In demLINK schon wie oben beschrieb, die aufgelisteten Stämme,aber auch wenn du aufmerksam alles durchliest, ein kleiner Hinweis der Verflechtung Germanen Kelten. Ab und an gab es Stämme, die nicht eindeutig germanisch oder keltisch zugeordnet werden. Mal liegt es an der Sprache mal auch an anderen Dingen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_keltischen_St%C3%A4mme

0

Frankreich, Belgien, Westdeutschland und Teile Norditaliens.

Die Kelten in Gallien (Kelten = Galli) und die Germanen in Mitteleuropa und Südskandinavien

Was möchtest Du wissen?