Gallenstein beim 12 jährigen Kind.

7 Antworten

Raus mit der Gallenblase, die braucht eh kein Mensch. Gallenkoliken sind so schmerzhaft und eklig, dass man schon fast den Arzt anfleht, das Ding rauszuoperieren. Irgendwelche Tabletten, die möglicherweise helfen, oder auch nicht.......darauf würde ich mich nicht verlassen. Solange sich der Stein in der Gallenblase befindet, wird die Gallenblase mittels einer Laparaskopie entfernt. Als Narben hat sie dann 3 oder 4 kleine Pünktchen auf dem Bauch. Wandert er aber, gibts ´n Bauchschitt und der ist (gerade in Anbetracht des Alters deiner Tochter) wenig sexy. Ist ´ne Woche Krankenhaus und gut ist. Lass dir übrigens nichts erzählen, dass deine Tochter jetzt streng Diät halten muss. Das tun manche Ärzte nämlich liebend gern.

Holt euch eine zweite/dritte/... Meinung.

Generell sind Gallensteine eher Symptom als Ursache: Der Gallefluss bzw. die Zusammensetzung der Gallenflüssigkeit stimmt nicht. Eine Entfernung der Gallenblase kann zwar das Steinleiden beseitigen, heilt aber nicht zugrundeliegende Probleme von Leberstoffwechsel oder Lebenswandel. Die Fettverdauung leidet außerdem.

Ein anderesn Hausarzt und Krankenhaus aufsuchen. Das habe ich auch so gemacht, bis ich endlich operiert wurde. Ich hatte rund 100 Gallensteine. Beginne wenn nötig einen Ärztemarathon.

100 Gallensteine ??? Wie geht das ??

0
@EliRuf

Ja das hatte ich mich auch gefragt. Waren 1,5 Becher! Kleine, große, spitze und stumpfe. Ich hatte jeden Tag Koliken und kein Fett mehr über 20% vertragen. Habe mich quasi von Flüssigkost und Brei ernährt.

0
@Carlystern

´n ganzer Steinbruch. Na, herzlichen Glückwunsch, ich kann mir vorstellen, wie es dir damit ging.

0
@StupidGirl

Ja Danke! Das schönste war ja man hatte die erst im Ultraschall nicht gesehen. Als es dann immer weiter zunahm. Manchmal meine Zunge und Augen gelb wurden, begann ein Ärztemarathon und zwar solange, bis diese im Ultraschall gesehen wurden. Schlussendlich wurde ich dann operiert.

0
@Carlystern

Kenn ich! Ich hab bin damals mit diesen Koliken zu diversen Ärzten gerannt. Erstmal hats gedauert, bis überhaupt mal jemand auf den Gedanken kam, dass es sich um Gallensteine handeln könnte. Dann waren die bei der Untersuchung auf dem Ultraschall auch nicht zu sehen. Und mein damaliger Hausarzt meinte auch, dass eine Op nicht notwendig sei. Das Ende vom Lied war ein Allgemeinarzt, der mich mit Blaulicht ins Krankenhaus einliefern lies. Dann raus mit der Gallenblase und mit aufwachen aus der Narkose ging es mir wieder gut.

0

Bauchkrämpfe 1 Mal Monat?

Hallo meine Lieben :)

Ich habe seit ca. Dezember 2014 1 Mal im Monat (1-2 Mal hatte ich es auch 2 Mal in einem Monat) extreme Bauchkrämpfe. (Mit meiner Periode hat das nichts zu tun)

Diese Bauchkrämpfe kommen ganz plötzlich und sind sehr sehr stark, sogar so stark, dass ich heute zum weinen begonnen habe. Konnte es fast nicht mehr aushalten. Wenn ich diese Krämpfe habe, dann kann ich nur noch gekrümmt dasitzen, aufrichten konnte ich mich nicht. Wenn ich meinen Bauch anfasse, erzeugt das höllische Schmerzen. Wenn ich dann aufstehe, habe ich für ca. 5-10 Minuten extremen Schüttelfrost, obwohl mir überhaupt nicht kalt ist. Manchmal halten diese Bauchkrämpfe einen Tag lang an und manchmal gehen sie nach ein paar Stunden wieder weg. Meist wird mir dann auch leicht übel. Btw. Die Bauchkrämpfe habe ich in der Mitte.

Ich wollte heute zum Arzt gehen, konnte aber nicht, da das ohne Termin nicht geht. Habe mir daher einen Termin ausgemacht, der wird mir aber an diesem Tag nicht mehr viel bringen, da ich an diesem Tag keine Bauchschmerzen mehr haben werde und der Arzt nicht mehr viel feststellen kann.

Meine Eltern meinten, es würde davon kommen, dass ich zu wenig Sport mache. Das stimmt, aber ich habe im September mit Zumba begonnen...

Es wurde nicht besser, als ich etwas gegessen und getrunken habe, oder als ich auf die Toilette gegangen bin. Btw. ich trinke eher wenig. Wenns gut kommt, dann 1. Liter am Tag..

Eine bessere Beschreibung: Bauchschmerzen, die sich anders als sonst äußern, sollten Sie im jeden Fall ernst nehmen. So sind plötzlich beginnende, heftigste Bauchschmerzen, die im Verlauf auch noch schlimmer werden, immer ein Alarmzeichen. Der Erkrankte nimmt dann meistens eine gekrümmte Position im Liegen ein, da er dabei die wenigsten Beschwerden hat. Das allein ist schon ein Grund, um sofort zum Arzt zu gehen.

Jetzt meine Frage: Wisst ihr vielleicht, was das sein könnte? Ich habe schon auf Gallensteine getippt, aber da kenne ich mich nicht wirklich aus.

Ich wünsche euch noch einen schönen Abend und bedanke mich im Voraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?