Gänse, Pony und Ziege auf einer Weide halten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, marylou26! Grundsätzlich stimme ich pecudis zu, aber ich gehe von unseren Tieren aus (Rinder, Damwild, Gänse, Hühner, Puten Enten - früher auch noch einige Schafe) die alle auf einer Weide sind. Die Weidepflege muß dabei genauso wie die Größe stimmen. Matschplätze lassen sich bei keiner Tierart wirklich vermeiden, wenn Wasser oder wie bei uns auch noch Lehmboden im Spiel ist. Wir haben für unser "Großvieh" zusätzliche Tränker angebracht, die von den Gänsen oder Hühnern nicht erreicht werden können (ggf. einen Tankwagen sufstellen, wenn kein Wasseranschluß vorhanden ist). Da von Rind und Damwild oft Gras oder sonstiges Futter im Wasser hinterlassen wird, bleibt die regelmäßige Pflege der Tränker nicht aus. Schafe und Ziegen können ganz gut miteinander, aber ich würde mich hier für eine größere Gruppe an Ziegen oder eben dann Schafe entscheiden.

Hallo Chessy1! Danke für Deine Antwort - das macht mir ja schon ein bißchen Hoffnung für mein Vorhaben. Wir haben derzeit von den angesprochenen Tieren nur Gänse. Die leben auch zu Dritt sehr gut zusammen, wobei ich nun überlegt habe nochmal 3 dazu zuholen, um auf die von Pecudis angesprochenen 6 zu kommen. Kann ich die Gössel nach Quarantänezeit einfach mitlaufen lassen? Oder schnappt der Ganter sich diese und tötet sie? Er ist manchmal ziemlich "scharf" und faucht. Wie reagieren Gänse auf neue Mitbewohner, also auch auf andere Tiere? Wenn mal ein Hund vorbeikommt, wird der sofort mit viel Geschnatter und Gefauche "verjagt". Auch meine Kaninchen haben schon das ein oder andere mal einen harten Gänseschnabel abgekriegt, wenn sie den Gänsen "in die Quere" kamen. Verteidigen die ihr Revier z.B. gegenüber Hühnern? Wie groß ist Deine Weide? Was verstehst du unter größere Gruppe an Ziegen oder Schafen? Danke für weitere Antwort!

1

Rinder, Damwild, Gänse, Hühner, Puten Enten - früher auch noch einige Schafe) die alle auf einer Weide sind.

Nur mal so aus Interesse: das ist ja offiziell immer noch illegal - sagt euer Amtsvet da nichts? Oder habt ihr die Hühner als Sentinel definiert? Wenn ja, was kosten bei euch die regelmässigen Untersuchungen?

0

Ich bin mir nicht sicher, aber ich glaube dass alle Tiere sich nicht so vertragen und ganz andere Verdauungssystem haben. Ich hätte auch eine Frage:Ich würde mir sehr gerne 2 Miniponys halten.Im Garten. Wir haben 3Weiden die größte ist 30-40 qm und die kleinste wäre 16-20 qm groß. Natürlich würde ich die weiden immer wechseln. Geht das?

Solltest Du nicht tun, nein, die stammen alle aus völlig verschiedenen Lebensräumen. Die Gänse brauchen Wasser, und vermatschen Dir jede Tränke, dann bekommen die anderen Tiere nur noch verkeimtes Wasser. Außerdem brauchen Gänse eher frisches, zartes Gras, Pferde und Ziegen aber rohfaserreiches. Gänse zertreten auch viel.

Ziegen sind gar keine Weidetiere, sondern Kletterer und "Zäh-Äser", die brauchen Zweige und Laub, Gras ist zwar schön, aber reicht als alleiniges Futter nicht aus.

Abgesehen davon möchtest Du sicher alle Tiere ihrer Leistung entsprechend füttern, und Pferde, Ziegen und Gänse haben jeweils ganz andere Verdauungssysteme.

Wenn Du den Tieren etwas gutes tun willst, dann halte lieber 4 Ziegen und keine Pferde (oder umgekehrt) - das sind schließlich Herdentiere, die sind zu zweit sowieso nicht gerade glücklich. Gänse dagegen sollten paarweise gehalten werden, 3 sind also auch nicht gerade günstig, lieber 2 oder 4 oder 6. (EIN Esel geht genauso wenig)

Platzbedarf kann man pauschal nur schlecht sagen, das kommt ganz darauf an, wie gut die Weiden in Schuß sind oder nicht. 7 Ziegen je ha, oder 1 Pferd, oder 7-10 Schafe, grob über den Daumen.

Was möchtest Du wissen?