Gähnen beim vorlesen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hier gibts ein paar Tipps gegen das Gähnen allgemein: http://www.zevener-zeitung.de/Home/lokales/zevenartikel,-Fuer-viele-Menschen-kommt-jetzt-das-grosse-Gaehnen-arid,331176.html Beschränkt sich das Gähnen auf diese Situation? Oder kommt es auch zu anderen, als unpassend, empfundenen Momenten. Würde es auch passieren, wenn das derzeitige spannendste Lieblingsbuch laut gelesen wird (natürlich nicht dem Kind vorgelesen, sondern nur sich selbst)?

Als Notlösung, bis ein Rezept gefunden ist, gibt es auch Bücher mit Hör-CDs, wo dem Kind vorgelesen wird. Die kann man sich auch gemeinsam mit dem Kind anhören und dabei gemeinsam blättern und die Bilder betrachten.

Das Gähnen zeigt Dir, dass Du Dich angenehm entspannst, und dass es Dir gemütlich ist! Ich finde das gar nicht Problematisch - gähnen ist immer ein gutes Zeichen!

Du kannst ja mit Deiner Tochter um die Wette gähnen!

ich würde auch gern mal wissen woran da liegt. Ich habe es beim Vorlesen und beim Singen. Hab in der Grundschule immer schlechte Noten beim Vorsingen bekommen ;-) Bei dem Gedanken daran gähn ich jetzt schon wieder.

kann es sein, dass du zu lange liest, bevor du wieder luft holst - also mit zu viel druck? probier doch vielleicht mal aus, bereits nach ein paar worten luft zu holen... keine ahunng. ich kenn das nicht mit dem gähnen beim lesen - kenne aber von mir, dass ich manchmal, wenn ich keine lust mehr auf lesen habe und schnell zum ende kommen will, sehr drücke, zu viele worte warte bis zum luftholen und dann durcheinander komme mit dem atmen...

Kommt auch auf die Einstellung mit der du an das vorlesen gehst. Wenn du schon beim aufblättern des Buches denkst: "Oh Gott ist das wieder langweilig..." wird das Unterbewusstsein ein Signal von Müdigkeit erhalten und entsprechend darauf reagieren.

Gehst du aber mit Spass, Freude und Spannung daran deiner Kleinen eine Freude zu machen, und macht es auch dir Freude werden Glückshormone ausgeschüttet und wirst frisch und erholt Spaß mit deinem Kind haben.

Es kann auch sein, dass Du schlichtweg Hunger hast. Dann muss man manchmal auch gähnen (ist kein Scherz). Oder die Kinder gähnen und das ist bekanntlich ansteckend. Vielleicht machst Du es unbewusst, um Schläfrigkeit zu vermitteln, damit die Kleinen müde werden.

Vermutlich entspannst du völlig beim Vorlesen.

Geht mir auch so - ist ganz sicher ein Atmungsproblem, da das Gähnen ja nicht von der Müdigkeit, sondern von Sauerstoffmangel im Hirn ausgelöst wird.

ich lese Kindern suuuuuppper gerne vor, und bei mir ist es genauso. Einfach nur schrecklich. Ich weiß auch nicht woran es liegt.

liebe grüße jaquebine

nein,mir geht es nicht so.Falsche Atemtechnik hätte ich jetzt auch gesagt.Versuche mal,dir was vorzulesen,egal was (TV Zeitschrift,Tageszeitung,Telefonbuch,egal):auch da ein Gähnen?

Nimm mal ein anderes Buch in dem Zeichnungen und Bilder drin sind, die das erklären, und schon ist es weg!

Was möchtest Du wissen?