Gabel am DDR Herrenrad ist locker?

4 Antworten

Hast du darauf geachtet, die Kugelringe richtig herum zu montieren? Der hier im Bild gezeigte Ring besitzt ja diesen Blechkäfig, der falsch herum montiert, auf dem Konus reiben würde und nicht die Kugeln. http://www.kurbelix.de/products/Fahrradteile/Kugelring-P-2-362-mm.html?cat=165129&

Ich hab sie so gelegt das die Kugeln jeweils auf dem Rahmen liegen.

0
@bastif1992

Ok, Kugelring auf das Gabelrohr, Gabel eingesteckt, oberer Kugelring drauf und dann die gerändelte Konusmutter drauf geschraubt. Wenn das Gewinde nicht weit genug in Richtung Gabel reicht bzw. das Gabelrohr länger ist als das alte, müsstest du die Konusmutter so weit draufdrehen können, bis nichts mehr geht. Es müsste sich jetzt die Gabel immernoch ein bisschen hoch und runter drücken lassen. Ist das so?

0

Die neuer Gabel ist ein wenig zu lang, d.h. du musst oben vom Gewinde ein entsprechendes Stück absägen.

Werd ich gleich mal versuchen, danke.

0

Wenn der Steuersatz auch mit der unteren Mutter nicht fest zu bekommen ist, bzw. nicht fester zu ziehen geht, ist das Gewinde wahrscheinlich zu kurz.

Achtung Ostdeutsche Gewindegabeln haben nicht 25,4mm (1") Gewinde sondern M25 Feingewinde (Französisch), ein normaler Gewindeschneider hilft nicht.

0
@treppensteiger

Er wird ja nicht so blöd sein , die alte Mutter auf die neue Gabel zu schrauben, weil er merkt, dass es nicht passt.

0

Hatte ich auch schon überlegt das es zu lang ist aber bin nicht drauf gekommen was das damit zutun haben könnte, dass es inne wackelt.
Das Gewinde ist um einiges länger.

0
@bastif1992

Dann mach dich an die Arbeit. Bei Bedarf kannst du ruhig die Zunge der Zwischenscheibe weg feilen.

0

Was möchtest Du wissen?