Gab es wirklich DIESEN Satanismus?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Also ich selbst bin Satanist, hoffe ich kanns gut erklären: Satanismus ist eine anerkannte Religion, jedoch kann man es eher als eine Lebensphilosofie ansehen. Es gibt eigene 'Gebote' in denen es darum geht wie man sich verhalten sollte. Es gibt auch 'Sünden' im Satanismus wobei es um Sachen wie 'Dummheit' geht. Es gibt sozusagen 2 Varianten des Glaubens. Eine ist die orthodoxe Form in der man Vegitarier ist und ihn völlig auslebt und die oft gewählte Version in der man ihn nicht völlig auslebt sondern eine Art abgewandelte From. Sie ist immer anders, sowas wie eine eigene Art die man selbst entwickelt. Kurz: Satanismus hat keine wirkliche 2. Form aber es hat sich eine Entwickelt. Es ist definiert als eine Lebensphilosofie in der man Leben will nach eigene Vorstellungen und nicht wie andere einen haben wollen. Ich Leb nach der orthodoxen From aber das ist jedermann Entscheidung :-) Ich warne das man sich sicher sein sollte denn Familien akzeptieren es noht immer so gut....

Satanismus= Teufelsanbetung (Wikipedia sagt das gleiche^^)

Ich glaube du solltest den Artikel einfach noch mal lesen. http://de.wikipedia.org/wiki/Satanismus

Warum bezeichnen sich diese Kirchen dennoch als Satanisten und nicht als Atheisten.

Erstens, weil du sie als Kirchen bezeichnest. Ich kann natürlich nur für mich sprechen, aber ich benutze den Begriff des Satanismus hauptsächlich provokativ. Und zweitens kenn ich für das, was ich mir unter Satan vorstelle, nunmal kein anderes Wort.

Und warum werden Dämonen dann ebenfalls so eine Rolle zu geschrieben?

Dazu solltest du dir mal den Wiki-Artikel über "Baphomet" durchlesen (ist recht kurz). Ich kenne den genauen Grund nicht, warum andere Satanisten dieses Symbol benutzen, aber ich finde die klassische Levi-Abbildung von Baphomet einfach beeindruckend. Ephilias Levi steht auch immer noch auf meiner Liste der Pflichtlektüre =)

Also um das Ganze mal zusammezufassen: Wie genau definiert sich Satanismus? Oder gibt es da 2 verschieden Ströme?

Spätestens jetzt solltest du zumindest (!) die Einleitung des verlinkten Wikipedia-Artikels lesen. Die Antwort lautet: Ja.

BlackBanan24 23.10.2012, 16:40

Oh, hab da glaube ich dann bei dem Wikipedia Artikel irgendwas verwechselt ;)

0

Es gibt zwei Arten von Satanismus 1.Der Satanismus,wie ich ihn LaVay definiert, dass du dein eigener Gott bist und der Mensch das niedrigste aller Tiere ist 2.Der Satanismus in Form von vielen Sekten wo jede ihre eigenen Regeln hat und sich alle Mitglieder auf Friedhöfen in Gruften treffen,Tiere opfern,an Okkultismus sich festhalten (Gläserrücken usw.)

Meines Wissens gibt es einen atheistischen Satanismus in Form der Church of Satan, sowie den theistischen Satanismus. Zweitere sind die vollkommene Spinner und werden von der Church of Satan nicht akzeptiert und aufgenommen.

Luzifer bzw. Satan rebelliert gegen Gott, er wird deswegen als Symbol gegen Gottglauben und für kritisches, rationales Hinterfragen angesehen.

Hier noch ein englischsprachiges Interview mit Peter Gilmore, dem Nachfolger LaVeys:

http://en.wikinews.org/wiki/Satanism:_An_interview_with_Church_of_Satan_High_Priest_Peter_Gilmore

Ja da würde ich vorsichtig sein, mit den satanischen Angelegenheiten. Nicht nur dass alles Tatsache ist, was du schreibst, Satanismus hat auch mit Atheismus rein gar nichts zu tun. Satanismus in vielfältiger Form existiert genauso wie Satan selber. Lass einfach die Finger vom Satanischen und streich das Interesse in deinem Kopf. Denke daran , dass jeder Mensch einen schöpferischen Geist hat. Es gibt ein chinesisches Sprichwort , um das Gute zu lernen, sind tausend Tage zu wenig – und um das Schlechte zu lernen, sind drei Tage zuviel. Dass der Mensch im Guten so schwer weiter kommt, liegt daran, weil er sich zu stark am Materiellen einhängt. Und damit gibt er Energie an das Satanische ab. Diese Wesenheiten haben genauso einen freien Willen , wie wir. Wir hören halt auf die satanischen Einflüsterungen viel lieber, als wie auf die Einflüsterungen von der guten Seite. Wenn jetzt aber ein Mensch extra und bewusst sich mit dem Satanischen befasst, dann hat diese Seite ein leichtes Spiel, diesen Menschen an sich zu binden – für sehr lange Zeit. Es gibt da ein Sprichwort – wer den Geist rief, wurd in nicht mehr los. Weisst du, mit diesen Kräften kann sich kein Mensch messen. Er wird immer der Verlierer sein. Es gibt Menschen, die glauben an keinen Gott ( und vielleicht auch an keinen Teufel ) , bzw. für die gibt es keinen Gott, nun - da braucht sich der Satan auch nicht mehr anzustrengen, denn diese Beute ist im sicher. Es reicht ihm vollkommen, wenn der Mensch mit Gott nichts anzufangen weiss und für ihn auch nicht existiert. Alle Menschen die nicht an Gott glauben, arbeiten automatisch immer mehr und mehr für Satan. Gott und Satan kann man mit einer PLUS- und MINUS-Polarität vergleichen. Wer nicht für Gott ist, der kann nur für Satan sein. Und natürlich auch umgedreht. So hat eigentlich Satan ein leichtes Spiel. Jeder Mensch der nur ein bisschen Interesse für ihn zeigt, entweder direkt oder indirekt , den hat er schon am Kragen, wie man so schön sagt. Ob sich ein Mensch bewusst oder unbewusst mit dem Satanischen befasst, ist einerlei. Er gibt auf alle Fälle Energie an Satan ab. Diese Energieabgabe verstärkt sich durch zusätzliches Interesse, Hörigkeit, Ehrgeizigkeit, Opferbereitschaft und vieles mehr. Und so fehlt dann dem Menschen die Energie für die gute Seite. Und genau das ist das Ziel der dunklen Seite. Darum ist es besser, du lässt die Finger vom Satanischen, und befasst dich lieber mit dem Göttlichen. Fang einfach “ mit lieben Gedanken “ an.

Goths88 30.10.2012, 22:27

die Dummen sterben nicht aus

0
Ruppi1 31.10.2012, 00:26
@Goths88

ja da hast du recht, die sterben wirklich nicht aus, die Armen.

0
AdamSinner666 10.11.2012, 17:52

Das ist kommpleter Mist. Bevor du so einen Unsinn schreibst imformier dich erstmal richtig.

0
Ruppi1 10.11.2012, 21:18
@AdamSinner666

Es wäre auch verwunderlich, wenn du - als selber ein Satanist , den Glauben an Gott verteidigen würdest. Da ist es doch eher verständlicher, wenn du deinen Glauben verteidigst. Aber deswegen bleibt die LIEBE doch die höchste Kraft. Das wird auch kein Satanist ändern können - das ist zumindestens meine Meinung.

0

Unter Satanismus wird sehr viel zusammengefasst. Es gibt auch heute noch schwarze Messen mit Teufelsanbetung, Blutritualen, Tier- und manchmal auch Menschenopfern. Die Church of Satan ist nur ein kleiner Teil dieses Spektrums. Die meisten Gruppen haben keinen Internetauftritt und operieren ziemlich verdeckt. Satanismus ist kein Atheismus. In fast allen satnischen Gruppen hat Gott und der Glaube an ihn seinen Platz und ist meist auch eine Voraussetzung. Es wird nur ganz bewusst eine Entscheidung gegen das traditionelle Christentum und für einen 'Weg zur linken Hand' getroffen. Wenn du willst, kann ich dir einige Files verschiedener Gruppen zum Download bereitstellen.

Creatura 23.10.2012, 10:19

Die Leute die sich im satanismus in Gruppen zusammen schließen haben LaVey nicht verstanden. Man braucht niemand anderen um so zu leben wie man will und vorallem keine Gruppe wo man jemandem folgt man soll nur sich selbst folgen

0
BlackBanan24 23.10.2012, 16:45

Die Church of Satan ist nur ein kleiner Teil dieses Spektrums

Gehört die Church of Satan eigentlich nicht zum moderneren Satanismus, welche eben nicht dieses mit Schwarzen Messen etc. parktizieren?

0
josef050153 23.10.2012, 17:53
@BlackBanan24

Die CoS hat auch ihre Rituale mit Priestern. Es ist allerdings nicht vorgescrieben, sich an solchen zu beteiligen, wenn man mal die Aufnahme- und Aufstiegsrituale außer Acht lässt.

Sie hat auch eine Leitung, die aus Hohepriestern besteht, also eine Art Hierarchie. Allerdings ist der Einzelne für sich verantwortlich.

Das Praktizieren von 'Schwarzen Messen' ist zwar nicht verboten, aber ist, wenn man den allgemein verbreiteten Sinn zu Grunde legt, nicht sehr verbreitet.

0
BlackDracula 23.10.2012, 18:23

ziemlich falsch. diese theistische teufelsanbetung ist praktisch nicht vorhanden, während der atheistische satanismus wie die church of satan die mehrheit der gruppen darstellt.

0

man unterscheidet zwischen satanismus und teufelsanbetung, wobei ersteres eine atheistische philosophie ist und zweites ein fast nicht existenter krimineller theismus mit dämonen, babysessen etc.

satanismus ist vollkommen atheistisch und orientiert sich an einem egozentrischen, utilitaristischem weltbild. die ganzen symbole, rituale etc werden zwar auch vollzogen und benutzt, allerdings ausdrücklich als show betrachtet. sie dienen einfach nur dem spaß und machen das ganze ein bischen mysteriöser.

Schau dir mal den "Tatort: Abschaum", hier geht es um Satanismus. Denn dieser wird offt missbraucht, von menschen die spaß´daran haben schmerzen zuzufügen und im Satanismus einen deckmantel sehen.

Aber das ganze ist schon ein seltsames Thema, ich glaube in erster linie wollen jugendliche welche sich als satanisten bezeichnen provozieren.

Tchue 22.10.2012, 22:43

Tatort ist auch wirklich keine verlässliche Quelle, um an sachliche Informationen heranzukommen ;). Dem zweiten Abschnitt kann ich zustimmen.

0

Satanismus ist weiter nichts als die Anbetung des Götzen Mommon und Ahrimans. Auch wenn das oft verschleiert wird.

Was möchtest Du wissen?