gab es schonmal eine Allergische Reaktion auf Homöopathie?

3 Antworten

Wenn man keine Urtinkturen und sehr niedrige Potenzen (bis maximal 12) verwendet, gibt es keine Allergien und da auch nur, wenn man eh auf den Ausgangsstoff allergisch ist. Aber es kann zur homöopathischen Erstreaktion kommen, d.h. dass sich die Symptome vorübergehend verstärken, um dann völlig zu verschwinden. Diese Erstreaktion ist ein gutes Zeichen, denn sie bedeutet, dass du das richtige Mittel gefunden hast (es kann natürlich auch ohne Erstreaktion das richtige Mittel sein). Auf die Trägerstoffe (Zucker, bzw. Milchzucker) gibt es keine Allergien.

Lächerlich

0

nur auf intellektueller ebene :-)

zumindest nicht auf den "wirkstoff"

bei den hilfsstoffen schon

warum nicht wenn jemand extrem erlergisch ist könnte es doch auch sein das es auf so ein extrem verdünntes zeug reagiert oder?

Allergische Reaktion und tod?

Kann eine Allergische Reaktion tödlich sein??

...zur Frage

Ist das eine allergische Reaktion bei mir?

Wenn ich Honig esse juckt meine Zunge danach extrem.. Ist das eine allergische Reaktion?

...zur Frage

Nervosität, innere Unruhe?

Hallo Ihr! Ich bin in letzter Zeit Tag Täglich ziemlich Unruhig da in meinem Leben gerade viel aufregendes passiert wie sehr wichtige Prüfungen, Umzug, Neue Stadt, neues Zuhause usw.. bin teilweise mit allem derzeit echt überfordert und kurz vor den Tränen. (Nein ich möchte nicht zu einem Psychologen denn nach dieser aufregenden Zeit, vorallem nach der Prüfung gehts mir 100% wieder besser)

Ich wollte fragen ob ihr mir homöopathische Mittel (freiverkäufliche) empfehlen könnt die bei euch sehr gut wirken? Ich habe zum Beispiel von Bachblüten und Baldrian gehört. Nett wäre auch wenn ihr mir dazu schreibt wie oft man die nehmen darf

...zur Frage

Warum glauben Ärzte und Physiker an die Wirkung von Homöopathie

Ich hatte schon einmal eine ähnliche Frage gestellt: Warum glauben Leute an Homöopathie?. Bei dieser Diskussion geht es mir nicht darum, ob Homöopathie wirkt oder nicht. Ich richte mich nur an jene Leute, die bescheid wissen, dass H. nicht wirkt. Ich würde gerne Wissen, warum viele Ärzte Homöopathie anwenden trotz fehlender Beweise und theoretisch nicht fassbaren Hintergrund. Ich kenne sogar Physiker, die an die Möglichkeit der Wirkung von Homöopathie glauben. Mir geht es darum, dass nach vielen Jahren Studium (notabene von unseren Steuern bezahlt), Aberglaube verkauft wird. Hat hier das Bildungssystem versagt? Ich frage mich auch, was der Anteil ist an Ärzten, die Homöopathie anwenden, aber nicht daran glauben. Was ist ihre Motivation?

...zur Frage

Globuli: kleine Zuckerpillen ohne richtige Wirkung?

...zur Frage

Was ist das für eine Allergische Reaktion & wo durch kommt sie?

Diese Allergische Reaktion zeigt sich nicht häufig, manchmal ist es da & dann ist es wieder weg. Wenn sich die Reaktion zeigt ist sie mit Starkem Juckreiz verbunden.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?