Gab es positive Beispiele für das jüdisch-christliche Zusammenleben im Mittelalter in Europa?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Spanien unter den Moslems, da haben alle ganz gut zusammen gelebt.

Blühende jüdische Gemeinde gab es eigentlich überall in Europa, nur leider wurden sehr viele irgendwann verfolgt, vertrieben, etc...

Im Mittelalter war der heutige Gedanke der Gleichheit aller Menschen nicht unbedingt, "in", da gab es Adelige und Leibeigene und Städter und Zünfter, und Geistliche. damals war es normal, wenn jede Gruppe getrennt für sich lebte. Ich denke, meistens lebten die Juden in jüdischen Vierteln, die von der Stadt zugewiesen wurden. Oft wurde auch die Anzahl juden in einer Stadt beschränkt, oder nur ein Sohn pro Familie bekam von den Behörden die Erlaubnis zu heiraten, oder sich seinerseits wieder in seiner Heimatstadt nieder zu lassen... Auch Berufe, die man ausüben konnte, unterlagen einschränkungen (z.B. durch die Tatsache, dass viele Zünfte nur Christen nahmen, dass man aber der entsprechenden Zunft angehören musste, um bestimmt Berufe auszuüben)...

Im Gegensatz zu den Christen konnten damals die meisten jüdischen Männer zumindest auf hebräisch lesen und schreiben, denn im Judentum ist die Schulpflicht (allerdings nur für Knaben) schon seit dem Altertum in der Kultur, in den religiösen Geboten verankert.

Die positiven Beispiele, das ist das, worüber man nichts liest. (Leider.)

Jedenfalls sind im Lauf der Jahrhunderte viele Christen zum Judentum konvertiert, ebenso Juden zum Christentum. Warum haben sie das gemacht? In vielen Fällen lag der Grund in einer Ehe. 

Das wurde mal in einem Seminar an der Uni erwähnt. Schriftliche Quellen habe ich dafür jetzt keine.

xsmipers 28.02.2016, 17:10

Oder sie wurden gezwungen...

0

Im islamischen Andalusien, also vor der Eroberung durch die spanischen Christen, lebten Juden, Christen und Muslime konfliktfrei miteinander. Nach der Eroberung Andalusiens war damit Schluss und Völkermord, Vertreibung, Zwangsbekehrungen und Verbrennungen waren üblich.

Ja, denn die Juden haben den Christen viel ( gezeigt ) also haben die Christen ihre Kultur gezeigt. Die Juden wurden in Europa erfolgreich und sind immer reicher geworden und deshalb haben die Christen die Juden getötet.

Wissen94 28.02.2016, 16:58

Es muss ja vor dem Hass mal eine Zeit gegeben haben in der ein Zusammenleben möglich war... Das stimmt wohl, aber gibt es dafür irgendwelche Beispiele?

0

Was möchtest Du wissen?