gab es manche Götter wirklich

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

http://www.die-goetter.de/goetter-mythologie, hier kannst du nachlesen wie viel verschiedene Götter in den einzelnen Zeitepochen vorhanden waren!!! Meiner Meinung sind es Mythen, die von Menschen geschaffen worden. Durch sie wurde der Glaube gelenkt, die Macht der Herrschenden gestützt und das "gemeine " Volk manipuliert und in schach gehhalten. Aber es waren auch Götter dabei, die die Menschen liebten, sie immer auf ihren Lebenswegen begleiteten, ihnen Mut, Kraft und Lebensfreude illustrativ geben konnten!!!!!

Die mythen wurden aufgeschrieben und von Generationen zu Generationen weiter erzählt, es wurde ihnen geopfert, es wurde geehrt und es wurde gefeiert!!!!

na! besser hätte ichs jetzt auch nicht beschreiben können - das haben sie sehr gut gemacht!))hab auch mein bestes getan...

0

"Gott" ist eine Bezeichnung für einen bestimmten Typ von Menschen, so wie "Indianer", "Neger" oder "Eskimo". Und ja, es hat Götter gegeben, und sie haben sich auch mit anderen Menschen gemischt und Halbgötter gezeugt oder geboren.

Die "Götter" waren grösser, besser ernährt und gesünder und haben darum auch länger gelebt als die typischen Eingeborenen ( d.h. "Nicht-Götter", andere Leute ), welche deswegen die Götter bewundert, beneidet und angehimmelt haben und so werden wollten wie diese.

Der Film "Apokalypse Now" zeigt (besonders am Ende) wie Du Dir das vorstellen solltest (in dem Film sind die Amerikaner die "Götter" und die Vietnamesen die anderen, kleineren Menschen ...)

in deinem leben...wirst du - hoffentlich - auch auf götter treffen, es wäre schade wenn nicht. ich will damit sagen, es gibt sie - und gibt es nicht. wie in der geschichte, wie in der griechischen mythologie.man wird zum gott gemacht - oder? im kleinem - wie im grossem.natürlich - sind es menschen gewesen. die wissen hatten, viel wissen!!! und das schön ausgenutzt haben. sicher auch zum gutem. (eher umgedreht); weil es ging um macht. oder sagen wir: es geht um macht. nach wie vor. nur heute: heissen sie nicht götter. sondern rating-agenturen oder a. merkel. schau doch, was man denen glaubt. wie der "markt" tagtäglich reagiert - oder die politik... es gibt eine definition zu halbgöttern.da gibts ne menge bücher... einige sind hier vor mir im regal. ich werd den teufel tun, eines herauszuholen...und abzuschreiben. lesen,lesen,lesen...lernen,lernen und nochmals...besten gruß

Hallo Lilili,

Ja. Manche Götter gab es allem Anschein nach wirklich. Allerdings entpuppen sich die meisten bei näherem Hinsehen dann doch eher als Menschen.

Je nach Kultur ist oder war es üblich, die Ahnen zu verehren. In Japan soll es eine Art "Beförderungsheirarchie" geben, nach der die Ahnen von Generation zu Generation in der Hierarchie "aufteigen".

In Ägipten (und möglicherweise auch bei dem ein oder anderen Sternbild) scheinen besonders wichtige Vorfahren (evtl. Nimrod, Ham, Noah??, u.a.) von ihren Nachfahren als Gott verehrt worden zu sein.

Mit anderen Worten: Es gab einige Götter wirklich einmal als konkrete Menschen - die dann später (fälschlicherweise) zum Gott erklärt wurden. Vgl. manche Kim Il Sung, der sich soweit ich weiß auch als Gott oder zumindest Fast-wie-Gott verehren ließ (oder auch nach dem Tod noch lässt).


Als einzigen echten Gott gibt es nur Gott, der vor rund 2000 Jahren auch als Jesus Mensch wurde.


Daneben wurden / werden z.T. auch andere Wesen als Götter verehrt. Das ist aber nicht im Sinne des Erfinders, da Anbetung alleine dem echten Gott zusteht. Alles andere sind Geschöpfe - egal ob Sonne, Mond, Erde, eine Mutter, Geister, usw. Je nach Religion kann u. U. sogar der Teufel selbst als Gott verehrt werden - aber der Teufel ist kein Gott.


Es gibt also eine bunte Vielfalt an "Bewerbern" auf Gottes Position. Also viele Götter mit echten Personen oder Wesen im Hintergrund. Aber nur einen echten Gott: Den,der die Welt erschaffen hat, und dessen Sohn Jesus ist.

Kann beides sein, in der vergangenheit war es nicht nur üblich an mehrere götter zu glauben sondern oft war der amntierende herrscher(zb. kaiser) nicht nur ein kaiser sondern ein gottkaiser dem anbetung gebührt. zb. war ein herrscher der sohn der sonne(wie geht das?) er war auch ein gottgleicher herrscher.. Von daher könnte hercules auch so einer art sohn von zeus gewesen sein

Halo Lilili16,

diese Götter gab es wahrsccheinlich wirklich, doch nicht als Götter. Oft wurden Menschen zu Göttern gemacht, wie z.B. die Pharaonen.

Gott ist mit unserem menschlichen Verstand nicht vollständig erfassbar. Menschen aller Zeiten haben sich jedoch immer wieder ihre eigenen "Götter" geschaffen, um etwas Greifbares, Faßbares "verehren" zu können. Als Beispiele seien hierzu erwähnt:

  • Die Helden der griechischen und römischen Göttersagen
  • Das Volk Israel, das sich von Aaron ein Goldenes Kalb gießen liess
  • und auch die Heiligenverehrung in der katholischen Kirche

LG Moritz

Jaaaa es gab Hercules und Götter gab es auch die ganzen Mythen und Geschichten können doch wirktlich passiert sein woher wollen menschen wissen was früher passiert ist?!Mein Gott das war ne ganz andere Zeit es war die vorzeit also vor tausenden von jahren und das ergiebt sinn finde ich da gab es Riesen und Amazonen,Zentauren,Monster,alles mögliche heute ist das ne scheiß zeit ohne götter und Helden also sag nicht sofort das es erfunden wurde ;)

Wenn E.v.Däniken Recht hat, dann wurde die Erde von Außerirdischen besucht und einige Eliens sind hiergeblieben und diese wurden dann wegen ihres hohen Wissens als Götter verehrt

Manche Mythen über Götter beruhen möglicherweise auf realen Personen. Und manche Herrscher wurden als Götter verhert (Pharaonen, einige Kaiser). Aber es kann nicht bewiesen werden, dass sie wirklich Götter waren.

Also ich denke dass es viele götter gegeben hat aber der mächtigste gott war der gott im Himmel die anderen Götter haben warscheinlich etwas geholfen die Welt zu erschaffen aber am meisten hat der echte gott geschaffen!!!Der Teufel ist auch ein Gott,er ist der Gott der Hölle er regiert ja die hölle von daher ist er auch sozusagen ein gott,der zwar böse ist aber erhat jaa eine Aufgabe die bösen zubestrafen das ist doch gut!Aber heutzutage sind nicht mehr viele Leute gläubig die denken nur weil die Wissenschaftler vermuten das es ein Uhrknall gegeben haben könnte auch dran zu glauben schwachsinn!!!!!!!!

Ich glaube das es diese Menschen wirklch gegeben hat^^ aber diese waren nicht Götter oder sonst was sondern waren einfach nur talentiert^^

Talentiert? xD

0
@Guncraker

Wieso ist das so lustig? Achilles und Herkules werden doch als soo Starke und Trainierte Männer beschrieben.. kann doch sein das sie in ihren Kampfkünsten so talentiert waren..das Ihnen der Titel Gott/Halbgott gegeben wurde :)

0

Nein, mehrere Götter gab es nie. Es gibt nur einen Gott, auch wenn er verschiedene Namem hat (Jahwe, Jehova, Allah usw).

es gab zumindest immer auch seine Frau, und auch seinen Sohn. ;-)

Nein, natürlich gab es immer viele Götter: darum hat doch Jehova extra dieses Gebot für seine Leute eingeführt, nach dem diese die anderen Götter nicht verehren dürfen!

1

Ich bin nicht gläubisch etc also denke ich alles war nicht wahr Auch bibel und so die waren früher alle nur Extremst HIGh und wussten das nicht genau

Entstammen alle der griechischen Mythologie. Ist ja quasi ne Geschichte.

Was möchtest Du wissen?