Gab es mal einen bayerischen Philosophen, der heute weltweit ein Begriff ist?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich denke, Ludwig Feuerbach, der Religionskritiker, kam aus Bayern, aber ich meine aus Franken. 

Die Bayern haben andere Talente, das sind keine Grübler wie die aus dem Ländle. ;)

er ist in Landshut geboren und in der Nähe von Nürnberg gestorben :)

4

Der Schiller und der Hegel,
der Uhland und der Hauff,
des isch bei uns die Regel,
des fällt uns gar net auf.

Was ist die korrekte Zeichensetzung?

Guten Abend.

Gleich vorab mag ich erwähnen, dass ich mich bereits durch das Internet und die Duden Grammatik geackert habe, meine Suche aber leider ohne Erfolg blieb. Auf freundliche Hinweise, dass ich doch bitte Google oder die Grammatik bemühen soll, darf also gerne verzichtet werden. ;D

Zur Frage:

Wie muss die Zeichensetzung für folgende Beispiele aussehen?

  • Er warf ein freundliches Hallo in die Runde.

Laut Duden steht Hallo hier nackig, also ohne einfache/doppelte Anführungszeichen da, demzufolge gehe ich einfach mal davon aus, dass es auch stimmt.

Aber wie sieht es hiermit aus?

  • Sie wisperte ein leises Nein.
  • Sie wisperte ein leises: „Nein.“
  • Sie wisperte ein leises „Nein.“
  • „Sie wisperte ein leises ‚Nein‘.  

Oder:

  • Er gab ein nachdenkliches Hmm von sich.
  • Er gab ein nachdenkliches: „Hmm“, von sich.   
  • Er gab ein nachdenkliches „Hmm“ von sich.   
  • Er gab ein nachdenkliches ‚Hmm‘ von sich.   

Kann mir das bitte jemand erklären? Alle aufgeführten Zeichensetzungen habe ich so schon gesehen (in echten Büchern) und bin völlig verwirrt.

Ich bedanke mich schon mal für die Erleuchtung.

...zur Frage

Wie sieht ein typischer Programmfehler auf Ebene des RAMs aus?

Hallo liebe Community,

beim Arbeiten mit Zeigern geht man ja über Adressen im RAM. Es kann dabei auch immer wieder mal ein Fehler auftreten (aus verschiedenen Gründen). Meine Frage ist daher:

Wie sähe ein typischer Fehler auf der Ebene vom RAM aus? Werden dabei die betroffenen Speicheradressen angezeigt?

Meine Frage ist relativ allgemein und daher ist es egal, was für ein Fehler gerade aufgetreten ist. Mir ist es nur wichtig, mal einige typische Programmfehler auf der Ebene vom RAM zu sehen. Im Folgenden einige Beispiele für typische Programmfehler, wie ich den Begriff verstehe.

  • OutOfMemory
  • NullPointer / NullReference
  • InsufficientMemory
  • ObjectDisposed

Danke schon mal für eure Antworten. Bitte korrigiert mich, falls einer der aufgezählten Fehler nicht im RAM auftritt. Da ich diese Fehler nur aus der Sicht eines Programmierers kenne, weiß ich leider nicht, ob sie im RAM oder in der CPU auftreten.

...zur Frage

Warum erweisen die Antifa ihrer Ideologie so einen Bärendienst?

Vorweg: Ich kann mit der "Ideologie" der Antifa nichts anfangen, genauso wenig wie von irgendwelchen NPD'lern oder anderen Knalltüten. Meinetwegen kann man auch noch die Islamisten dazuzählen, sind ja auch Extremisten, wenn auch "importiert".

Was mich da aber immer wundert, bei der Antifa, warum sie sich eigentlich so verhalten. Das wundert mich übrigens auch bei der SPD, die wohl immer alles dafür tun mag, unbeliebt zu sein, aber das ist ein anderes Thema.

Nehmen wir mal an, jemand von der Antifa ist links bis linksradikal (je nach Präferenz), und da will man doch eigentlich andere von ihrem Gesellschaftsmodell überzeugen?

Nun kommt in irgendeine Kleinstadt, die kein Mensch kennt, eine Gruppe von 20 Rechten, von der zuvor noch nie jemand gehört hat. Das ganze würde wenn überhaupt nur als Randnotiz in die Zeitungen kommen und die Rechtsradikalen hätten keine nennenswerte Plattform.

Aber sie haben ja ihre (ungewollten) Werbehelfer der Antifa, die dann mit zighundert Leuten die ganze Innenstadt im harmlosesten Falle nerven, im schlimmeren Falle auch mal Autos anzünden oder Schaufenster demolieren.

Das ist ja nicht nur verdammt schlechte Werbung für sie selbst, sondern indirekt sogar Werbung für ihre Feinde?

Oder in Kandel, das ist so 80 km von mir entfernt, gab es wegen des Mordes an einer 15 Jährigen Rechte Demos. Kann man durchaus geschmacklos finden, wie das teilweise inszeniert wurde, aber die Antwort der Antifa war noch beschuckter.

"Bunt statt braun" und das übliche Gedöns. Davon abgesehen, daß natürlich nicht jeder Rechte Demonstrant gleich das Dritte Reich will, sieht es für Außenstehende dann doch so aus, als wäre der Antifa der Mord völlig egal.

Statt so einer Kindergartenaktion, hätten sie doch z.B. auch ne Demo machen können wie "Frauen schützen - vor Islamisten und rechten Tätern" (um mal deren Sprachgebrauch etwas zu nutzen) oder "Jeder Mord ist einer zu viel - treffen wir Vorsorge, daß so etwas nicht öfter passiert".

Das würde doch auch zu deren Ideologie passen, aber würde sie vor Normalbürgern nicht als totale Kasper dastehen lassen und (für sie) positiver Nebeneffekt, sie würden vielleicht sogar Anhänger gewinnen? ;)

Ebenso verstehe ich nicht, warum unter Multikulti dann immer ausgerechnet der Islam verstanden wird. Er mag ein Teil davon sein, aber nicht 90 %. Es gibt hier auch Italiener, Spanier, Griechen, Polen, Russen, usw..., die ihren Teil beitragen. Wenn die Antifa alles auf Moslems reduziert, spielen sie doch sogar das Spiel der Rechtsradikalen mit, nur mit (scheinbar) umgedrehtem Vorzeichen?

Was soll das? Kann mir das mal ein Linker erklären, was ihr Euch dabei denkt?

...zur Frage

Haus bauen - was ist erlaubt?

Hallo zusammen,

was für Auflagen muss man in Deutschland erfüllen, um ein Haus der anderen Art zu bauen.

Meine Frau und ich träumen davon, in der Natur zu leben; ein großer Garten ist uns wichtiger, als ein großes Haus.

Es gibt weltweit großartige Beispiele ökologischer Häuser, die gleichzeitig erstaunlich günstig im Bau waren (unter 10.000 Euro)

Für Antworten wäre ich sehr dankbar.

...zur Frage

Wenn man reich und mächtig ist (z.B. hohes Amt bei Staat oder Konzern), wird man dann wirklich besser behandelt oder ist jeder vor dem Gesetz gleich?

Mir geht es eigentlich um ganz alltägliche Situationen aber auch um bedeutende Ereignisse.

Zum Beispiel, angenommen Angela Merkel (oder sonst ein hochrangiger Politiker oder Reicher) hätte ein Kind... und eigentlich ist dieses Kind faul und erbringt keine guten Leistungen in der Schule. Würde dieses Kind dann so wie es sich gehört von Lehrern schlechte Noten kriegen oder würde man es "nicht wagen" dem Kind schlechte Noten zu geben?

Oder bei Gerichtsprozessen hört man ja immer wieder, dass die Leute sich beschweren, wie Reiche "glimpflich" davonkommen... aber kommen die wirklich glimpflich davon, weil man sie rechtlich nicht "behelligen" möchte oder sind das doch juristisch faire Urteile und man könnte gar nicht härter bestrafen?

Oder es gibt einen Skandal rund um Reiche und Mächtige, weil sie irgendetwas verbrochen haben, aber keine wirklichen Konsequenzen.

Ich frage, weil es doch einige Fälle und konkrete Beispiele zu den oben genannten Szenarien gibt, bei denen man zumindest vermuten könnte, dass man als Reicher und/oder Mächtiger besser behandelt wird.

Zum Beispiel, so munkelt man, sei Donald Trump nur auf die amerikanische Elite-Uni UPenn gekommen, weil der Vater durch Spenden an eben diese Uni die Fakultät, bzw. den Studiengang, erschuf, wo sich dann sein Sohn einschrieb. Und die Kinder von Donald Trump gingen auch auf diese Universität und auch da sollen Spenden geflossen sein (Quelle: https://www.ivycoach.com/the-ivy-coach-blog/college-admissions/trump-family-donations-university-pennsylvania/).

Aber ist das wahr oder wird das erfunden oder aufgebauscht durch die Medien? Oder haben die Spenden gar nichts mit den Zulassungen von Trump und seinen Kindern zu tun und die Familie spendet einfach, weil sie die Universität gut findet und sie wurden einfach zugelassen, weil sie intelligent sind?

Oder im Fall von Uli Hoeness, da gab' es auch viel Kritik es habe bei ihm einen Promi-Bonus gegeben. Aber stimmt das, oder ist alles juristisch fair abgelaufen und es hätte (egal ob bei ihm oder einem anderen) in dem Fall gar keine andere Strafe eintreffen können?

Oder bei dem Fall mit den Autoskandalen bei VW, wo nachweislich manipuliert wurde und es später noch irgendwelche Abgas-Versuche mit Affen gab. Da wurde auch kritisiert, dass Merkel nicht grossartig viel unternommen hat und dass es keine Konsequenzen wirklich für die Bosse bei VW gab.

Aber hätte Merkel denn wirklich etwas machen können und hätte es wirklich (juristische) Konzequenzen geben können für die VW-Bosse? Oder waren das einfach moralisch verwerfliche aber juristische nicht strafbare Handlungen und man hätte so oder so nix machen können?

Was ich wissen möchte ist eigentlich: Gibt es wirklich eine Bevorzugung bei Reichen und Mächtigen oder ist das alles nur Einbildung und erfunden oder aufgebauscht durch die Medien und eigentlich läuft alles, auch bei den Reichen und Mächtigen, fair ab aber es kommt uns nur unfair vor und wir bilden es uns ein?

...zur Frage

Gab es den Begriff "Jahresendfigur mit Flügeln" wirklich im DDR-Sprachgebrauch?

Hallo! Seit der "Wende" wird uns Ossi's ja suggeriert, dass Engel offiziell als "Jahresendfigur mit Flügeln" bezeichnet wurden ... ich und meine Familie haben diesen Begriff zu DDR Zeiten nie gehört oder gelesen. Für uns (und ich komme aus keinem religiösen Elternhaus, obwohl meine Mutter aus einem katholischen Umfeld stammt) und alle die ich kenne war ein Engel immer ein Engel und ein Weihnachtsmann immer ein Weihnachtsmann, selbst im DDR Fernsehen gab es Artur den Engel als Zeichentrickserie ... Eine Internetrecherche ergab, dass es wohl dem Eulenspiegel als Satire auf Wortungetüme zugesprochen wird, sicher ist sich Wikipedia aber auch nicht. Wer kann ggf. als Zeitzeuge Licht ins Dunkel bringen? Kann es sein, dass man uns da wieder irgendwas einreden will was gar nicht den Tatsachen entspricht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?