Gab es in Europa auch mal so was wie Indianer (Ureinwohner)?

7 Antworten

Vor 40.000 Jahren sind unsere Vorfahren nach Europa eingewandert. Da waren die Ureinwohner aber bereits da. Wir nennen sie heute Neandertaler.

Nach dem es keine Neandertaler mehr gab, hat unserer Art ihren Platz eingenommen. Unsere Vorfahren haben von der Jagd gelebt, bis neue Einwanderer kamen und den Ackerbau mit brachten. Sie haben die Jäger und Sammler verdrängt. In unseren Genen kann man das alles ablesen.

Da gibt es nur sehr wenige, da die Europäische Bevölkerung eigentlich durch "Völkerwanderungen" entstanden ist.

Einige Hinweise auf "Indigene" gibt es hier:

https://de.wikipedia.org/wiki/Indigene_V%C3%B6lker_Europas

Hier noch etwas eingeschränkter:

https://www.goethe.de/ins/fi/de/kul/mag/21396083.html

Weitere Hintergründe zu Europäern und Völkerwanderung:

https://de.wikipedia.org/wiki/Europ%C3%A4er

https://www.lernhelfer.de/schuelerlexikon/geschichte/artikel/voelkerwanderung-europa

Aber klar! Ich denke dabei an die armen Neanantertaler, die von diesen arroganten, stark pigmentierten Homo Sapiens verdrängt worden sind.

Schande über diese Bande ✌🏻️

Hallo Fatamanay,

nein. Aber die Menschen, die schon so aussahen wie die Europäer heute, liefen vor vielen tausend Jahren in Tierfellen herum ähnlich wie die Indianer.

Neanderthaler. Kann man in Mettmann bei Düsseldorf besichtigen. Mit S28 in Neanderthal aussteigen.

Und es sind auch noch andere Menschen dort im Museum zu besichtigen - nein, ich meine nicht nur die Besucher. 😊

0

Was möchtest Du wissen?