Gab es in der Vergangenheit/Frühgeschichte schon Technik, wenn nicht sogar Atomenergie?

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

will man deine frage seriös beantworten, muss man sagen das es eine untergegangene hochkultur mit hohem technischen stand wahrscheinlich gab. der aufmerksame bibelleser kennt eine ganze reihe hinweise und beschreibungen dieser annahme, bis hin zur weltraumfahrt. fund und beweisstücke sind rar, und die wenigen die es gibt werden in den kellern der museen versteckt.hinweise auf einen atomkrieg gibt es bei ausgrabungen am indus. mittelalterliche karten die eine erde aus dem weltraum betrachtet zeigen mit darstellungen der antarktis vor ca. 30.000 jahren sind auch bekannt und in museen gelagert.

sehr interessant ist in meinen augen auch der mechanismus von antikythera welcher auf das erste vorchristliche jahrhundert datiert wird. in dieser zeit ist er aber ein absolutes solitär und auch in keiner schrift dieser zeit erwähnt. ich halte ihn für ein relikt aus der ferneren vergangenheit welches von einem finder oder sammler beim untergang des handelsschiffes mit sich geführt wurde.

Moderne komplexe Technologien sind in einer Welt ohne Massenmedien (Buchdruck, Zeitungen oder Internet und elektronische Datenspeicherung) nicht zu entwickeln. Und was die Menschheit mittels solcher Medien erst einmal weltweit verbreitet hat, kann sie nicht mehr vergessen.

Ist leider, leider unwahr. Eine Menge elektromagnetischer Strahlen beeinflussen unsere Erinnerung, bis hin zum völligen Vergessen!

0
@tidlidl

Alle Lebewesen sind ständig elektromagnetscher Strahlung ausgesetzt, von der kosmischen Hintergrundstrahlung über das Licht, die TV-, Radio-, Satelliten- und Handysignale bis zu den elektrischen Feldern, die sich um Staubsauger, Fön oder Computer bilden.

Wenn diese Strahlung unsere Erinnerung bis hin zum Vergessen beeinflussen würde, müssten z. B. Piloten, Taxifahrer oder Forscher, die jahrzehntelang am PC arbeiten, statistisch messbar mehr oder öfter Demenz entwickeln als andere Menschen.

0

Hallo Paddy1997,

wenn es DIch wirklich interessiert, dann besorge Dir Literatur über die Atlantier. Auch sie waren technisch sehr hoch entwickelt gewesen und haben sich aus Größenwahn selbst zerstört. Die Überlebenden zerstreuten sich in alle Richtungen.

MfG Fantho

Sich freiwillig einweisen lassen in eine Psychiatrie die nicht im Wohnort ist, geht das?

Hallo, manche von euch haben vieleicht schon in anderen Beiträgen von mir gelesen das ich sehr viele unterschiedliche Probleme habe. Meine Frage ist nun, ob man sich in eine Psychiatrie selber einweisen kann, die aber nicht in meiner Stadt sondern in einer anderen Stadt liegt. Es ist so, ich wohne in Essen halte es hier aber nicht mehr aus, habe Depressionen und verletze mich selbst wenns ganz schlimm wird. Ich habe hier keine Freunde und hatte auch nie welche seit ich wieder hier lebe. Die Trennung meiner Eltern hab ich glaube ich nie verkraftet. Ich war in Nürnberg schonmal in einer Kinder und Jugendpsychiatrie. Dort ging es mir gut und ich fühlte mich wohl. Leider wurde die Therapie nur begonnen und man diagnostizierte eine schizotypische Persönlichkeitsstörung. Diese akzeptiere ich an mir auch, denn sie macht einen großen Teil meines Charakters aus. Viele haben aber Probleme damit weil ich offensichtlich nicht normal bin. Ich will wieder nach Nürnberg zurück und habe auch noch die Akten von damals mit der Diagnose. Die wurden damals auch angefertigt weil meine Eltern einen fiesen Scheidungs und Sorgerechtskrieg hatten. Ich wollte nie von Nürnberg weg, aber musste mit meinem Vater und seiner Freundin dann wegziehen. Wie kann ich denen in der Klinik zeigen das ich wieder da hin will, muss um das was damals begonnen wurde zu beenden? Ich komme hier nämlich garnicht klar nach mehreren Anlaufversuchen in ein selbstständiges Leben und Beruf gab man mir am Ende immer doch kein Chance und bin voll von meiner Mutter abhängig, aber in der Verarbeitung meiner Vergangenheit und der Bewältigung mit der Transexualität kann sie mir natürlich nicht helfen. Im Grunde habe ich viele Laster, was vermutlich der Grund ist, weshalb ich im Berufsleben keinen Erfolg habe.

  • Schizotypie
  • Transexuell
  • mit hoher Warscheinlichkeit ADHS
  • zum kleinen Teil leicht autistisch
  • überaus sensiebel und ängstlich vermeident
  • Herzinsufiziens durch Trauma
  • Dishydrotisches Exem (eine art Neurodermitis)
  • leichte bis mittelschwere Depressionen die schubweise auftreten und mich fast zum Selbstmord treiben.
  • vermutlich auch Borderline (wegen dem SSV)

Was kann ich da tuhn? Ich habe gesehen das man auf der Homepage der Nürnberger Klinik Ärzte per email anschreiben kann, aber bevor ich das mache, würde ich gern wissen was man da schreiben sollte und ob es wie schon gesagt überhaupt möglich ist das sie einen wenn man in einer ganz anderen Stadt lebt aufnehmen! Ist es möglich wieder in der Klinik aufgenommen zu werden, wenn man nicht mal dort wohnt? Ich bin freiwillig krankenversichert. Meine Mutter zahlt das immer. Sie meinte sogar das ich vieleicht besser behandelt werden würde weil ich mehr zahle als sie selbst. Ich könnte natürlich auch hier stationär aufgenommen werden, aber ich will hier nicht mehr leben, alles hier macht mich noch depressiver. Es hat ja angefangen als ich aus Nürnberg weggeholt wurde.

Vielen Dank für eure Hilfe

...zur Frage

Ich muss immer nachdenken , aber nur über schlechte Sachen , sogar wenn fast alles gut läuft denk ich an negatives?

Ich denke immer über Sachen in der Vergangenheit nach , z.B wieso ich damals das nicht anders gemacht habe und solche Sachen , ich bin einfach in mich gefesselt und träume auch immer von der vergangenheit , allerdings sind da die sachen so wie ich sie mir vorstelle , das macht mich fertig kann man was dagegen tun , seit der trennung mit meiner freundin ist es noch heftiger geworden ich muss an jedes details denken und wieso ich in jeder situation nicht anders gehandelt habe

...zur Frage

Wie kann man die vergangenheit aus seinem kopf löschen/vergessen?

Ich hatte am anfang eine schöne kindheit bis meine bf weggezogen ist und meine andere freundin gegen mich ein hass bekam und mich bobbte und ich keine freunde mehr hate sogar mein bester freund wollte nurnoch ausserhalb der schule etwas mit mir zutun haben , ich hatte damals sogar selbstmord gedanken und wollte es au wirklich machen doch ich brang es nie übers herz meinen eltern soetwas anzutun
Abet die vergangenheit quält mich jetzt immernoch und ich will irgendwie einfach keine gefühle mehr spüren ich habe momentan immer wieder selbstmordgefanken und überlege mor sogar schon zumteil arten die villeicht nicht so schmerzhaft sind

PS: ich suche kein mitleid ich will nur meine vergangenheit vergessen

...zur Frage

Gab es in der Dinosaurierzeit bereits Kakteen?

Mich interessiert besonders die späte Kreidezeit. Hätte man damals schon Kakteen finden können? Und vielleicht sogar eine Kaktusfeige essen können?

...zur Frage

Wie komme ich mit seiner Vergangenheit klar und bekomme Eifersucht und der Angst ihn zu verlieren in den Griff?

Hallo,

ich habe mal wieder ein Problem und brauche dringend Ratschläge oder auch Meinungen dazu.

Ich habe jetzt seit einem halben Jahr wieder einen Freund und eigentlich läuft es echt sehr gut. Wir lieben uns und sehen uns jeden Tag. Wäre da nicht meine Eifersucht und die Angst ihn zu verlieren... das macht leider viel Schönes kaputt.

Die Eifersucht auf die Frauen in seiner Vergangenheit. Speziell auf eine. Ich versuche meine Situation verständlich zu erklären.

Er war 4 Jahre lang mit einer Frau/Mädchen zusammen und als das vorbei war hat er sich mit einer anderen getroffen, um die es jetzt geht. Er hat mir von ihr schon ganz am Anfang der Beziehung erzählt. Sie lebte ungefähr 150km von ihm entfernt. Er hat sie 4 Mal besucht, aber es ist nie etwas gelaufen. Sie kennen sich durch einen gemeinsamen Freund. Es war so, dass es schon vom Beginn klar war, dass sie ab August oder September 2016 nach Amerika geht weil sie dort ihr Studium durch ein Stipendium weiterführt. Im November lernten wir uns kennen. Er hatte zu der Zeit noch viel Kontakt mit ihr und hatte ihr auch gesagt, dass er sie besuchen wird. Er hatte sogar die Möglichkeit dort hin zu fliegen. Er hat mir es so erzählt, dass er vor der Wahl stand. Entweder fliegt er dahin oder nimmt mich. Wie man sieht hat er sich für mich entschieden. Mein Problem ist jetzt, dass er ihr vorher gesagt hat, dass er auf sie warten wird und sich eine Beziehung vorstellen kann. Das geht mir nicht aus dem Kopf. Ganz besonders, weil ich sie viel hübscher und besser finde als mich. Ich kann nicht verstehen warum er dann mich "gewählt" hat. Ich befürchte er hat es nur getan, weil sie zu weit weg ist und in Zukunft wohl auch eher Karriere machen wird und mit mir das einfacher ist. So in der Art hat er ihr auch geschrieben als sie von mir erfuhr und eine Erklärung wollte. Das war Ende Dezember. Seit dem haben sie, laut ihm, keinen Kontakt mehr. Dieses Jahr kommt sie irgendwann wieder zurück nach Deutschland. Davor habe ich Angst. Er hat sich auch schonmal heimlich mit ihr getroffen als er noch mit seiner Ex zusammen war.

Eigentlich sagt er mir immer, wenn ich mal wieder damit anfange, weil es mich eben so beschäftigt, dass er nur mich will und sonst keine und dass ich besser bin und er mit mir eine Zukunft aufbauen will. Dass er das damals zu ihr nur gesagt hat, weil er gerade frisch getrennt war und sonst niemanden hatte. Ich würde es ja gerne glauben, aber ich kann es nicht. Ich verstehe es nicht, weil sie eben viel besser und interessanter ist als ich. Gerade auch weil sie in Amerika ist und ein Stipendium bekommen hat und dazu noch sehr hübsch ist... außerdem haben sie sich sehr gut verstanden.

Wenn das Thema aufkommt und ich wieder (auch auf andere) eifersüchtig werde und die Angst ihn zu verlieren kommt, kommt es zu einem Streit. Ich mache damit alles kaputt.

Über ein paar Ratschläge zu dem Thema und vllt auch allgemein wie man Eifersucht überwinden kann oder besser damitumgeht, wäre ich sehr dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?