Gab es in der DDR Spitzensportler, die man der Opposition zuordnen konnten und nach der Wende rehabilitiert wurden?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Weiss ich jetzt nicht, ja es gab einen Fussballer, der wollte sich in den Westen absetzen.

Sehr schön, dass Du an Věra Čáslavská erinnerst. Eine grossartige Sportlerin und grosse Persönlichkeit. Die Olympiade 1968 fand ja kurze Zeit nach der Invasion in Mexico statt. Die Sportler der Tschechoslowakei wurden frenetisch gefeiert, diejenigen der Sowjetunion gnadenlos ausgepfiffen.

Hier ein Artikel:

http://radio.cz/de/rubrik/tagesecho/turnkoenigin-vera-caslavska-gestorben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hmmm...

Einen "Oppositionshelden" unter den DDR-Spitzensportlern gab es keinen, der mir unmittelbar in den Sinn käme...

Andererseits ga es einige, die Westaufenthalte nutzten, um sich abzusetzen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Sportlerflucht\_aus\_der\_DDR

Hiereine Überblicksliste prominenter DDR-Oppositioneller. Sportler? fehlanzeige.

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste\_von\_Oppositionellen\_in\_der\_DDR#Andere

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?