Gab es einen Grund, dass Hitler Polen angegriffen hat?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Polen war Aufmarschgebiet für die Truppen Deutschlands und Russlands.
Zudem wollte Hitler Russland angreifen, auf dem Weg dahin gehts durch Polen.

Eine Theorie besagt, hätte Hitler nicht angegriffen, hätte Stalin spätestens 1941 Deutschland angegriffen.
Letztlich müßig, beweisen läßt sich diese Theorie nicht.
Russland hat das was Deutschland genau nicht hat, damals wie heute, Rohstoffe.
Wenn man diese nicht bezahlen kann oder will, wird man sich diese nehmen, deshalb gibts Krieg.

Der Rest drumherum wie "Lebensraum im Osten" oder "Volk ohne Raum" war reine Ideologie, ohne die freilich gehts nicht.
Sehr zur Freude der deutschen Industrie, denn so'n Krieg braucht alles mögliche, von Uniformen bis Waffen, Lebensmittel, Medikamente usw.usw., samtsonders Staatsaufträge, an die Krupps, Flicks, Thyssen, Quandt, Porsches usw.usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun auch wenn es weitgehend als Lüge abgetan wird, gab es zumindest die sogenannte Bromberger (Brombacher?habe lange nicht mit ihm gesprochen) Blutnacht.Ich habe es erst selbst nicht geglaubt aber mein Onkel kennt oder kannte( wie gesagt lange nicht gesprochen) einen von wenigen Überlebenden. Die Deutschen die sich zur Zeit der Kaiserzeit im heutigen Polen angesiedelt haben und nach dem 1 Weltkrieg nicht geflohen sind wurden aus ihren Häusern gezogen und umgebracht.Man behandelte sie ähnlich wie Juden zu der Zeit ind Deutschland und diese Blutnacht ist vergleichbar mit der Reichskristallnacht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Harald2000 19.08.2017, 14:23

Deutsche waren nicht erst zur Kaiserzeit dort angesiedelt, sondern auch Jahrhunderte vorher dort - genau so, wie es Slawen im heutigen Deutschen Raum zu Zeiten der Germanen hier gab. Kurioserweise erheben polnische Chauvinisten dann auch deswegen Ansprüche auf Gegenden bis Lübeck etc.

0

Ja: er wollte Polen erobern, und nachdem er mit der Sovjetunion einen Nichtangriffspakt geschlossen hatte, in dem auch die Aufteilung Polens zwischen Deutschland und UdSSR geregelt war, konnte er das gefahrlos tun.

Der Grund, warum er andere Länder erobern wollte war unter anderem der, dass der deutsche Staat praktisch Pleite war und die anderen Länder bestehlen wollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
tekken1 11.12.2016, 14:37

das ist richtig, aber er wollte verlorene gebiete ,die zu deutschland gehörten zurück haben.er sah aber auch juden als abschaum und als parasiten(er ist psychisch krank), polen hatte damals die größte jüdisch glaubende personenanzahl in einem land (europa gebiet). er sah es als startegischer angriffspunkt, er wollte auch sehen wie weit er mit seinen übernehmen von gebieten (z.b tschechoslowakai davor) gehen kann, bevor england (verteidigungspakt mit polen bei angriff) einschreiten würde.

0
Accountowner08 11.12.2016, 14:57
@tekken1

Dann war es doch blöd von ihm, gerade das Land zu erobern, wo es am meisten Juden gab... Hätte er das Land lieber links liegen lassen...

Er hat Polen angegriffen, weil er wusste, dass das Land schwach war und keine nennenswerte Armee hatte. (die waren teilweise noch auf Pferden unterwegs, gegen die Panzer der Deutschen).

Was man einfach wissen muss, im Zusammenhang mit Deutschland 1933-45 ist, dass dieses Land keinerlei Ehrgefühl hatte. Die Nazis redeten zwar immer gross von Ehre und Treue, aber kaum eine Regierung hat so viele Verträge, Pakte, Versprechen gebrochen wie die Deutsche von 1933-1945. Sie waren unter den grössten Lügnern und Betrügern (und natürlich auch Mördern) der Weltgeschichte.

Wenn man das verstanden hat, dann wird einem Vieles klar...

0

Die Sache ist komplex und kompliziert. Polen hat es vor dem I. Weltkrieg als Staat nicht gegeben. Deutschland grenzte im Osten an Russland.

Die Bevölkerung im Grenzgebiet war über Jahrhunderte hinweg mehr oder weniger gemischt. Es kam zu Reibereien zwischen den Volksgruppen. Das war für Hitler der Anlass Polen zu überfallen und die Volksdeutschen damit "heim ins Reich" zu holen. Die Sowjetunion hat Polen von Osten angegriffen und bis zur Waffenstillstandslinie des 1. Weltkriegs besetzt.

Der Korridor zu Ostpreussen und die Danzig-Frage waren weitere Anlässe Fakten zu schaffen.

Die Errichtung von Vernichtungslagern in dem eroberten Gebiet und der Krieg gegen die SU folgten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
LiloB 19.10.2016, 16:11

Das ist richtig und falsch, denn natürlich hat es Polen vor der Zeit des ersten Weltkrieges gegeben,- nur haben auch damals schon die Preussen und die Österreicher es zwischen sich aufgeteilt. Und Polen als Staat mit fremden Königen gibt es schon sehr lange,- das alles ist sicherlich kein Kriegsgrund. Aber Länder, die einen Krieg in Kauf nehmen, um sich zu bereichern, brauchen eben eigentlich überhaupt keinen Grund.

0
lesterb42 19.10.2016, 16:46
@LiloB

Sicher kann man das falsch verstehen, wenn man 500 Jahre polnische Geschichte in 3 Sätze verpackt. Zum besseren Verständniss: Unmittelbar vor dem 1. Weltkrieg existierte ein Staat der sich Polen nannte nicht. Ist meine Antwort jetzt besser?

Ich habe bewust auch keine Gründe sondern Anlässe genannt. Es geht mir auch nicht darum eine bestimmtes Verhalten zu beurteilen, sondern um einen Versuch, das darzustellen, was gewesen ist.

0

Ja klar. Aber die Hausaufgaben solltest du schon selbst machen.

Ein Tipp. Pass einfach etwas während des Unterrichts auf. DAs habt ihr mit Sicherheit behandelt. Es steht auch sicherlich in deinem Schulbuch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Aaronstyle22 18.10.2016, 19:54

Ich muss dich leider enttäuschen; wir sind noch weeeit weg vom Thema "2.Weltkrieg"!^^ Aber danke für deine Antwort

0
IchLiebePodruZe 18.10.2016, 22:35

Ich geh mal davon aus, dass es auch Leute gibt, die sich einfach für Geschichte interissieren

1

Kriegslust oder einfach nur Vergrößerung des 3. Reichs würde ich spontan behaupten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sein Ziel war ja der Angriffskrieg gegen die Sowjetunion und die "Lebensraumeroberung im Osten". Polen war da der erste Schritt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lebensraum im Osten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Theorie besagt, hätte Hitler nicht angegriffen, hätte Stalin spätestens 1941 Deutschland angegriffen.
dafür gibt es aber noch keine wasserfesten beweise,nur Sachen die dafür und dagegen sprechen man sollte es aber auch nicht ausschließen das es Pläne gab,selbst Amerika hatte Kriegspläne gegen England.und kommt schon Stalin war wie Hitler und ist über Leichen gegangen,dazu der krieg gegen polen und Finnland zeigt doch das er Russland größer machen wollte.

Gab es einen Grund, dass Hitler Polen angegriffen hat?

Ja die Danzig frage und den Korridor von einer Autobahn und Zugverbindung die die einst Hansestadt,mit dem reich verbinden sollte was Polen ablehnte, dazu haben die Polen nach dem wk1 teile der deutschen Ostgebiete durch Aufstände geholt und zugesprochen bekommen. so wie gibt es eine Theorie das Polen wieder Großpolen werden wollte und einen krieg gegen Deutschland plante.in wie fern das war ist naja aber man sollte es erwähnen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
HessenWolf 18.10.2016, 21:46

Und du wirst nicht als Nazi beschimpft?Lernen die Deutschen endlich ihr Gehirn zu benutzen.Wäre schön wenn die nicht alles glauben würden.also dass hitler grundlos bzw aus idealistischen Gründen einen Krieg angefangen habe

1
Sagittarius1989 18.10.2016, 22:33
@HessenWolf

Und du wirst nicht als Nazi beschimpft
 nur von idioten:)

was auch immer das mit Nazi zu tun hat was ich geschrieben habe,ist fakt,ich weis nicht was du hast aber naja Deutsche sollen ja ihr Hirn benutzen oder Hessen wolf:p

0

Was möchtest Du wissen?