gab es einen gläubigeren moslem als Mohammed der Prophet?

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Salam,

ich möchte einige Worte zur Mahnung sagen:

Als wahrer Muslim solltest du dein Herz vor allem auf Allah ausrichten, denn auch wenn der Prophet Mohammed in vielen Dingen als Vorbild gilt, besteht dennoch die Gefahr, dass man ihn zu sehr verherrlicht.

Wenn die Liebe zum Propheten größer ist, als die zu Allah, wird das von einigen Rechtsschulen des Islam als Beigesellung (schirk) angesehen, da ein Mensch über Allah gestellt wird.

Daher ist auch nicht so sehr die materielle Lebensweise des Propheten von Bedeutung, sondern die moralischen Lehren, die ein Muslim für sein eigenes Leben daraus ziehen kann. Dazu gehört auch Bescheidenheit.

Bescheidenheit ist aber nicht nur "materieller Verzicht", sondern das Gegenteil von Hochmut. Wenn du dir etwas darauf einbildest, ohne Technik zu leben und dadurch ein "besserer Muslim" zu sein, ist das Hochmut, eine Sünde.

Wenn du den Propheten sehr schätzt, kannst du stattdessen der sunnitischen Tradition folgen und dich an der Quasida Burdah zum Lobe des Propheten erfreuen:

Falls dir das allerdings bereits als Du'a oder Schirk gilt, bist du womöglich ein Wahabi, und dann möge Allah deiner armen Seele gnädig sein.

jeder muslim will nach ihm lebe

Mit der Aussage wäre ich vorsichtig, du behauptest gerade das jeder Muslim mit 9-Jährigen Mädchen Sex haben will.

kein auto oder sowas wie facebook handys habe cih auch nicht

Schade dass du lesen und schreiben kannst, das konnte Mohammed nicht.

Glaube ist keine gute Sache, es ist keine Eigenschaft die nachahmenswert wäre. Mohammed war der Gründer einer Sekte, nicht mehr und nicht weniger und er hat ganz schön davon profitiert, wie jeder Sektenführer.

Der Koran indes hat nichts mehr mit Mohammed zu tun. Der Kalif Utman ibn Affan hat die Originalaufzeichnungen des Korans verbrennen lassen und im Anschluss einen "allgemeingültigen" Koran erstellen lassen, nach seinen eigenen Vorstellungen und Wünschen.

Das was heute als Koran bekannt ist, ist nichts weiter als die Erfindung dieses Kalifen.

OlafDer 05.08.2017, 10:32

Falsch er hatte nicht mit einem 9 Jährigen Sex. Die Kleine war damals relativ arm und hatt schlechte oder keine Eltern. Damals gab es so was wie 'Adoptieren' nicht. Daswegen hat er sie geheiratet. Sie hatten keinen Sex, sowie mit allen anderen seine Frauen. Nur mit Hatice, mit ihr hatte er auch 6 Kinder.

0
Andrastor 05.08.2017, 12:35
@OlafDer

Er hatte Sex mit ihr, das wissen wir u.a. von persönlichen Berichten von ihr.

Mohammed lebte in Polygamie und hatte Sex mit all seinen Frauen.

1
AndyG66 05.08.2017, 18:42
@OlafDer

OlafDer.... Lies mal endlich den Koran und aHadithe und vielleicht noch Mohammeds Biographie...

Du hast echt null Ahnung über den Islam. 

Schon weiter unten geschrieben aber hier nochmals: Mohammed wurde durch seinen Onkel ADOPTIERT. Es gab Adoption schon IMMER... Aisha wurde jedoch verheiratet mit Mohammed und dies gemäss kanonischer islamischer Schriften! Die Ehe wurde vollzogen als sie 9 Jahre alt war. 

Mohammed hatte mit allen seinen Frauen Sex! Aisha war seine Lieblingsfrau und sie hatte Eltern! bei denen blieb sie auch 3 Jahre nach der Heirat mit Mohammed (6 Jahre alt)... bis sie dann zu Mohammed zog um die Ehe zu vollziehen ( 9 Jahre).... sie selber berichtet darüber und über ihr Eheleben mit Mohammed!

1

Spekulieren kann man viel, diesbezüglich wissen kann man es nicht.

Ich selbst gehe davon aus, das Mohammed zu den ganz wenigen gehört hat, die selbst nichts von ihren Verkündigungen geglaubt haben.

Assalamu alaikum,

für uns Muslime ist unser Prophet Muhammad, allahs Segen und Heil seien auf ihm  der wichtigste Mensch, unser großes Vorbild usw. Als Muslim folgen wir ihm in allen Angelegenheiten, die den Islam betreffen, wie es Allah im Koran von uns gefordert hat.

Der Islam ist nicht Technikfeindlich, im Gegenteil. Unser Prophet würde heute genauso Auto fahren, ein Handy nutzen usw.

Der Islam regelt sehr viel im irdischen Leben. Dabei geht es vor Allem
um die Beziehung zwischen dir und Allah und zwischen dir und den anderen
Menschen. Es geht nicht um Technik. Es geht nicht um Landwirtschaft. Es geht nicht um .....usw. Im Gegenteil, die Muslime sollen in allem was zum Beispiel technischer Fortschritt bedeutet vorne mit dabei sein. Moderne Methoden der Landwirtschaft erforschen usw. Warum legt Allah wohl soviel Wert auf Wissen und Bildung? Nicht nur den Islam betreffend.

Wenn du in weltlichen Dingen genauso leben möchtest wie Muhammad, dann habe ich großen Respekt. Auf einer einfachen Schilf- oder Grasmatte zu schlafen ist nicht einfach. Monatelang nur Datteln und Wasser zu sich zu nehmen ist nicht einfach. Oder auch Hungerzeiten. Oft wußte unser Prophet nicht, was er seiner Familie zu essen geben soll.  Keine Heizung, keine Toilette im Haus, kein Kühlschrank, kein Fernseher, kein Computer, - nichts was einen modernen Haushalt ausmacht.

Allerdings verstehe ich nicht, warum du dann hier eine Frage stellst. Du lehnst angeblich das Auto ab, das Handy, Facebook, aber GF nicht? Komisch? Oder?

tamoin 04.08.2017, 08:49

bruder ich habe eigene koran zuhause

0
AlTafsir 04.08.2017, 09:58
@tamoin

Liest du ihn auch oder hängt er nur ganz oben an der Wand? Liest du auch in der Sunnah, die Hadithe usw.?

Wenn ja, wie kommst du dann auf so eine Frage? Oder habe ich dich falsch verstanden und nur dein Deutsch ist mangelhaft. So wie du es geschrieben hast, hast du ganz klar den Islam und die heutige Technik als nicht vereinbar miteinander beschrieben. Und das stimmt nicht.

0
Deamonia 04.08.2017, 09:51

Ich werde nie verstehen, warum der ein Vorbild sein soll, für mich ist das genauso unverständlich wie wenn jemand Hitler, oder KimJongUn zum Vorbild hat...

Ich meine, ihr, also männliche Muslime könnt doch nicht ernsthaft alle Kinder heiraten und Menschen ermorden wollen? Ich verstehe es einfach nicht...

3
AlTafsir 04.08.2017, 11:24
@Deamonia

Uns Muslimen ist das heiraten von Kindern  und das ermorden von Menschen verboten! Ich verstehe nicht wie du auf so einen Kommentar kommst.

0
Jogi57L 04.08.2017, 17:26
@Deamonia

Soweit mir bekannt, gilt im Islam eine Frau dann als volljährig, sobald sie ihre erste Periode hatte....

In Anbetracht dessen, relativiert sich der Begriff "Kinderehe"...

Möglicherweise gibt es ja auch Muslime, die sagen: "Egal, wann sie ihre Periode hatte, sie gilt erst dann als volljährig, wenn sie ein gewisses Alter hat, und voll rechtsfähig ist..."

"Töten" ist, soweit mir bekannt im Islam streng verboten.Nur Allah kann Leben geben, und nur Allah darf es nehmen !

Ausnahme ist, wenn ein "rechtmäßiger" Grund vorliegt...also wenn ein Grund vorliegt, den die Sharia so einfordert....

z.B. Mörder, Ehebrecher, und "Unruhestifter"...

Mörder und Ehebrecher mögen ja noch klar zu identifizieren sein, aber "Unruhestifter"... lässt vielfältige Interpretationen zu....

2
AndyG66 05.08.2017, 18:02
@AlTafsir

@AlTafsir

Weil es um das Vorbild Mohammeds geht - welchem durch strenggläubige Moslems nachgeeifert wird! Kinderehen sind im Islam erlaubt! Vielleicht bei dir in deiner Moschee nicht! Also sprich nicht in der "UNS Muslimen" Form....    Genau Aussagen wie die deine SIND das Problem...  Du solltest dich von Muslimen welche streng nach dem Vorbild Mohammeds leben distanzieren! Anstatt so zu tun als ob ihr eine gemeinsame Umma seid! 

0

Wenn wir jetzt mal annehmen, das wirklich ein Gott zu ihm gesprochen hätte, wäre er im Grunde gar nicht gläubig, sondern wissend gewesen 

Glaube bedeutet immer etwas unbewiesenes, oder sogar widerlegtes zu glauben, auch gegen jede Vernunft, aber wenn man etwas mit eigenen Augen gesehen hat (oder sich das einbildet) dann wäre das kein "Glauben" mehr.

Ich verstehe allerdings echt nicht, wieso Muslime Mohammed so verehren, ich mein, er war ein grausamer Kriegstreiber, ein Mörder, der ein kleines Kind geheiratet und beschlafen hat, und dem immer wenn er es gerade brauchen konnte/wollte "Allah" irgendwelche Eingebungen gegeben hat.

JA, lieber TAMOIN: DU, Du bist gläubiger als Mohammed,

oder willst es sein - Im Christentum nennt man sowas "päpstlicher sein als der Papst!"

MOhammed selber war bekanntlich ein Schlitzohr: Immer, wenn er was tun wollte, was er selbst zuvor verboten hatte, hat er - hopps - für eine Sondererlaubnis Allahs gesorgt und schon konnte er wieder machen, was er wollte.

Der würde heute auch ein Handy benutzen und Filme schauen und hätte seine Fan-Seite auf Facebook:)

Aber schau: Hauptsache, Du fühlst Dich mit Deinem Leben wohl!

einen solchen kann es "islamo-logisch" nicht geben... sonst würden Muslime jenen als "Vorbild" nehmen

..und dies würde den gesamten Islam auf den Kopf stellen...

Dann sei mal konsequent und logge dich auch hier nicht mehr ein.

Grüß Dich tamoin!

Man kann hier keine Vergleiche ziehen. Glauben hat was mit Gefühl zu tun und man kann nicht beweisen, ob jemand mehr fühlt als der andere. Da helfen auch keine Behauptungen, die angeblich das beweisen sollen. Allein das Wissen über etwas (Koran, Bibel, Tora etc.) ist kein Beweis für die Tiefe der Gläubigkeit.

Herzliche Grüße

Rüdiger

Da er der Gesandte Allahs s.w.t war, gab es niemanden der so gläubig war. Es gab sehr viele andere die ebenfalls sehr religiös waren z.b die Gefährten des Propheten s.a.v . Aber es kam halt niemand an ihn ran.

ThoughLife 04.08.2017, 01:35

So würde ich das auch sagen 

0

Du willst auch eine Kindfrau ? Ehebrecher steinigen und Juden den Kopf abschlagen lassen? 

Ich nehme mal an du bist ein Troll :-)

OlafDer 05.08.2017, 10:38

Kinddrau? Damals gab es keine Adoption. Er hatte viele Frauen und hatte nur mit einer Sex. (Hatice).

Ehebreche steinigen? Noch nie was davon gehört.

Juden den Kopf abschlagen. Keine Ahnung ob das stimmt aber, guck mal Israel an. Und die Juden. Und die Gewalt in dene ihr Buch.

IHR HABT ALLE NICHT DEN KORAN GELESEN, UND BEHAUPTET SACHEN DIE NICHT STIMMEN.

Ihr alle Christen habt nicht mal die Bibel gelesen. Es ist gewaltiger als der Koran

0
AndyG66 05.08.2017, 17:46
@OlafDer

ich bin weder Christ noch Moslem und kenne gerade desshalb Koran, Hadithe und die Bibel sehr gut. Ich würde sagen weit besser wie 99% der Moslems und Papier Christen. Gerade weil ich die "heiligen" Schriften gut kenne - bin ich kein Gläubiger :-)

0
AndyG66 05.08.2017, 17:50
@AndyG66

und nun zu deinem gewaltigen Unwissen über den Islam:

Adoption gab es schon IMMER. Mohammed wurde von seinem Onkel adoptiert :-)

Steinigung und so weiter findest du in den aHadith.. musst sie halt mal lesen :-)

0

Klar, tamoin alias Tiztat alias Meanboyn alias Ikbahar alias..., du lebst wie der "Prophet". Der hat auch eifrig auf GF.net getrollt.

Mohammed war einer der größten Menschenrechtsverbrecher der Geschichte. Die meisten Muslime sind besser als er.

Dafür bist du hier aber noch ganz schön aktiv troll

Aber Internet hast Du schon? Das hat dir der liebe Mohammed nicht verboten?!?

DANKE AUCH!!!

Also du weißt doch bestimmt das Mohammed eine Räuber und Mörder war oder ? Wieso was Leben nach einem anderem richten leb doch dein eigenes Leben!
Wie du dich entscheidest ist deine Sache, aber ich zum Beispiel würde niemals jemand anderes sein.

Nazerhawk 04.08.2017, 00:46

das*

0

Wer weiß das schon?

Was dich betrifft, so hoffe ich wenigstens, dass du als mittelalter Mann später nicht Sex mit einem kleinen Mädchen haben wirst, so wie es bei Mohammed der Fall war.

Mit dem "Vorbild" ist das so eine Sache...

Mohammed hatte übrigens noch kein Internet.

Gruß, earnest

earnest 04.08.2017, 06:54

War das jetzt eine ernsthafte Frage?

1
SowjetsRF 04.08.2017, 15:01
@earnest

Nö 

Der Troll trollt mit zig Accounts schon seit Monaten immer das selbe 

1

Was möchtest Du wissen?