Gab es eine Zeit wo klassische Musik hip war?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das umgangssprachliche (früher: SLANG) Wort "hip" passt  nicht so recht zum Thema, denn es stammt aus der falschen Sprache  und ist vor allem in diesem Kontext unlogisch.

Jede Musik ist zu der Zeit, in der sie komponiert und gespielt wurde, irgendwie modern oder "en vogue".

Selbstvestädnlich waren Mozart , Bach, Beethoven etc. zu der Zeit "hip", als sie ihre Werke präsentierten. Hiphop gab'es ja (gottseidank) noch nicht. Zu den Zeiten der alten Komponisten gab es außer Volksmusik und Volksliedern eben nur das, was wir heute  "klassische Musik" nennen.   Mozart, Liszt, Satie usw.  waren zu ihrer Zeit das,was wir heute als "Stars" bezeichnen würden.

Wenn es um unsere Jetztzeit geht:

Klassische Musik hat auch heute ihre Liebhaber, doch handelt es sich mittlerweile fast ausschließlich um das so genannte "Bildnugsbürgertum", die klassisse Musik schätzt und genießt.  Die Mehrheit der Bevölkerung in allen Ländern der Welt hat leider nicht mehr die musikalische Vorbildung, um klassische Musiik verstehen und würdigen zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Unterschied zwischen E- (ernster) und U-(Unterhaltungsmusik) Musik gab es früher nicht. Früher konnte man nur Live spielen und da war jede Musik aktuell, neu und 'hip'.

Musik, die nicht gefiel, verschwand auch schnell wieder, da man sie nicht aufzeichnen konnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?