Gab es eigentlich vor christus schwule und lesben?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hey!
Ja natürlich! Homosexualität kommt bei auch bei höher entwickelten Tieren vor (Vögel, Delphine und Wale, Affen und andere), ist also etwas, was in der Natur der Säugetiere liegt.

Besonders bekannt sind dafür die Griechen. In ihrer Kultur gab es eine Zeit, in der Frauen nicht als Menschen galten, sondern als Mittelding zwischen Tier und Mensch. Mensch war also gleich Mann. Deshalb hatten griechische Männer der gebildeten Schichten nur Sex mit Frauen, um Kinder zu zeugen. Wirkliche Liebe und Erfüllung sollte es aber nur zwischen Männern geben, glaubten sie.
Es ist auch überliefert, dass der große Feldherr Alexander der Große schwul war.

Es gibt auch reichlich Bilder- und Textüberlieferungen aus der Zeit vor Christus, die homosexuellen Sex beschreiben. Von lesbischer Liebe ist deshalb kaum die Rede, weil Frauen in diesen Männer-bestimmten Gesellschaften einfach nicht wichtig gefunden wurden. Sie waren auch selten Künstler oder Dichter oder Redner, sodass es von ihnen kaum Überlieferungen gibt. Aber es ist sicher davon auszugehen, dass es damals genauso viel weibliche wie männliche Homosexualität gab wie heute.

Denn die ist biologisch bedingt, nicht anerzogen, hat nichts mit Gewohnheit oder falschen Vorbildern zu tun.
Deshalb ist es eigentlich auch putzig (wenn es, wie in Russland, nicht so schrecklich wäre), dass Heterosexuelle meinen, sich über Homosexualität aufregen zu dürfen. Alle, die da schreien, können wem auch immer auf den Knien danken, dass es sie per Zufall nicht "erwischt" hat. Sie könnten genausogut auf der anderen Seite stehen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tracyazeliaa
08.12.2015, 15:44

Wow gut erklärt danke :)!

1

Ja, war da damals nicht mal eine Stadt zerstört von Gott? Die Stadt soll Sodom in Diarhea.. blabla sein! Oder so was wie in der Nähe. 

Die Stadt war doch zerstört worden, weil die Menschen alle trotzdem gemacht haben obwohl ein Prophet (Moses?) nicht höchstpersönlich vorbeigekommen ist um alle zu warnen?  

Sowass Ähnliches steht doch auf der Bibel, stimmts? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Antike war sogar eine Zeit lang der Beischlaf mit Tieren sehr angesehen ;). Also gab es das sicher auch !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich gab es die.

Nur unser Verständnis von Homosexualität gab es damals nicht. Jemand, der homosexuell war, musste eine Frau oder einen Mann heiraten und eine Familie gründen. Etwas anderes gab es damals nicht.

Frauen hatten auch selten andere Möglichkeiten wie Mutter und Ehefrau zu sein.

Die Neigung wurde dann außerehelich und bei manchen Kulturen auch unter Geheimhaltung ausgelebt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wer soll das mit sicherheit sagen. doch nur jemand der damals schon lebte. Es ist doch nicht einmal die Geschichte Jesu gesichert dargestellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar, die Griechen habens da auch recht bunt getrieben. Deshalb auch "griechisch" als Synonum fuer Analverkehr.

Homosexualität gabs immer schon, ist auch im Tierreich nichts unnormales.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja klar. Hat Christus denn etwas mit der Entstehung von Schwulen und Lesben zu tun?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bestimmt es wurde aber glaub nicht geduldet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?