Gab es Dinosaurier die ihre Kinder lebend gebaren?

5 Antworten

Über das Fortpflanzungsverhalten der Dinosaurier herrscht bei den meisten Arten völlige Unklarheit. Nur bei einigen weinigen ist belegt, dass sie Eier legten, dass sie Nester bzw. Nisthügel bauten und bei noch wenigeren ist auch überliefert, dass sie ihre Eier bebrütet haben. Über die meisten anderen Arten weiß man dagegen kaum etwas.

Prinzipiell ist es natürlich möglich, dass einige Dinosaurier eine Fortpflanzungsstrategie entwickelten, die eine Lebendgeburt beinhalteten. So eine Strategie entwickelt sich meist, wenn ein besonders hoher Selektionsdruck auf Eiern und noch nicht geschlüpften Jungtieren lastet, also wenn gerade diese besonders häufig von Fressfeinden erbeutet werden, es aber den Elterntieren erschwert ist, eine sogenannte r-Strategie anzuwenden, also die Verluste durch eine hohe Reptoduktionsrate (sprich Nachkommenzahl) auszugleichen; oder sie ist auch unerlässlich für Lungenatmer, die sich auf ein Leben im Meer spezialisieren und nicht mehr ans Land zurückkehren können.

Für rein aquatisch lebende Dinosaurier gibt es derzeit keine fossilien Belege, dies scheidet also als Möglichkeit bereits aus. Für verhinderte r-Strategen besteht da schon eine größere Wahrscheinlichkeit, aber auch diese können derzeit keinen fossilen Beleg liefern. Da auch alle heutigen Vögel, die systematisch ebenfalls zu den Dinosauriern ovipar (eierlegend) sind, muss nach dem derzeitigen Forschungsstand auch gelten, dass wohl auch alle Dinosaurier Eier legten und dass es keine lebendgebärenden unter ihnen gab.

Im Mesozoikum waren aber dafür vermutlich alle großen Meeresreptilien (Ichthyosaurier, Plesiosaurier, Mosasaurier) lebendgebärend. Und auch heute noch gibt es einige vivipare Reptilien unter Echsen und Schlangen; auch einige Haie, Rochen und Knochenfische sind lebendgebärend.

Bei Dinosauriern kann ich es nicht sagen. Aber die großen Meeresreptilien wie Mosasaurier, Ichtyosaurier oder Plesiosaurier bekamen lebende Junge. Sie waren aber keine Dinosaurier nur entfernte Verwandte.

Was möchtest Du wissen?