Gab es den Klimawandel schon seit der Entstehung der Erde? Und wenn nicht, dann seid wann?

13 Antworten

Den Klimawandel gibt es schon seit der Entstehung der Erde. Unterscheiden müssen wir jedoch zwischen natürlichem und menschengemachtem Klimawandel.

Natürliche Ursachen sind beispielsweise Sonnenaktivität, Veränderungen der Neigung der Erdachse, die Bewegung der Kontinente und Veränderungen in den Meeresströmungen.

Der heute zu beobachtende viel schneller ablaufende Klimawandel ist mittlerweile signifikant auf menschliche Einflüsse zurückzuführen und durch natürliche Entwicklungen nicht erklärbar. Die Konzentration des Treibhausgases CO2 in der Erdatmosphäre hat von 280 ppm (vorindustrielle Zeit) auf heute 400 ppm zugenommen.

Das Klima hat sich immer verändert. Was man aber heute meistens mit "Klimawandel" meint ist der menschengemachte Klimawandel, verursacht durch Emissionen von Treibhausgasen wie CO2 und Methan in die Atmosphäre. Das ging mit der Industrialisierung im 19. Jahrhundert los. Das Problem ist, dass wir in einem sensiblen Gleichgewichtssystem leben und sich das Klima durch menschlichen Einfluss nun so schnell verändert, dass sich Flora und Fauna nicht rechtzeitig anpassen können. Dies kann zu großen Katastrophen führen die in vollem Umfang noch gar nicht absehbar sind.

Das Klima hat sich immer schon verändert.

Was ungewöhnlich ist, ist die Geschwindigkeit, mit der die Änderungen momentan ablaufen. Auch so schnelle Übergänge gab es zwar bereits im Laufe der Erdgeschichte, aber nur selten und nur zusammen mit einschneidenden Folgen für Tier- und Pflanzenwelt.

Was möchtest Du wissen?