Gab es damals in den USA auch weiße Sklaven?

6 Antworten

Sklaven jeder Hautfarbe waren in vielen Gesellschaften und Ländern üblich.

In britischen Kolonien und späteren USA wurden nur Schwarze als Sklaven gehalten. (Auch wenn die Lebensumstände vieler Weißer  durchaus Sklavenähnliche Umstände hatten. Aber das waren halt offiziell keine Sklaven.)

Allerdings waren die Kinder von Sklaven auch Sklaven, und wenn da, was eig verpönt war, ein Sklavenhalter seine Gene im Sklavenpool verstreut hatte, konnte es vorkommen, das die weiße Hautfarbe dominant wurde.

Die Person galt vor dem Gesetz als "N.E.G.E,R." und Sklave.

Gibt es Informationen über einen Tagesablauf eines Sklaven in der USA?

Hey,

Ich schreibe gerade einen Bericht zum Thema Sklaven in der USA und Sklaven Heute und bräuchte einen Exakten Tagesablauf eines Sklaven in der USA und heute. Mit Sklaven heute meine ich Prostituition, Kindersoldaten und Kinderarbeit. Wenn ihr irgendeinen Artikel findet wäre es schön. Ich habe keinen gefunden.

MfG Steffen

...zur Frage

Gleichberechtigung in den USA (schwarze und weiße)

Was kann man unternehmen, dass 'schwarze' und 'weiße' in den USA wirklich gleich(berechtigt) werden?

...zur Frage

Mauer zwischen USA und Mexico für die Verhinderung von illegalen Einwandern?

Guten Abend, Würde eine Mauer zwischen USA und Mexico die Einwanderung von illegalen Einwanderern verhindern und welche vor und Nachteile würden sich dadurch ergeben? Danke schonmal im voraus

...zur Frage

Gab es früher auch weiße Sklaven?

Aus welchen Ländern kamen sie und wo wurden sie hinverschleppt?

...zur Frage

Wieso haben alle so eine schlechte Meinung zu Drogen?

Natürlich meine ich die illegalen Drogen. Viele Menschen und auch die Medien haben eine gerade zu abartige Haltung gegenüber anderen Drogen. Man bringt immer wieder die gleichen langweiligen Argumente und Behauptungen, dass es so gefährlich sei etc.

Die meisten haben 0 Ahnung und vor allem durch Alkoholkonsum sterben jährlich Menschen und durch Cannabis ist bis heute keiner gestorben und auch wenn man eine Überdosis hat ist ein Tod ausgeschlossen. Manche Menschen gehen in andere Länder um eine Spirituelle Reise anzutreten ich meine "Ayahuasca auch als DMT bekannt" und viele haben sich danach geändert zum guten. LSD hat manchen auch die Augen geöffnet.

Natürlich kann falscher Konsum gefährlich sein und nein harte Drogen wie Heroin sind nicht lustig ich meine ja nur einpaar Ausnahmen wie die da oben.

Wieso hat man so eine negative Einstellung? Wieso reden so viele so negativ davon ohne es jemals selbst probiert zu haben? "Es ist illegal ist kein Argument".

...zur Frage

Welche Arten von Sklaven gab es in Rom früher?

Ich habe gehört das es mehrere "Arten" von Sklaven geben soll. Welche denn? Danke :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?