Gab es auch Leute die Nationalsozialisten waren und trotzdem anständig?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Oscar Schindler war der "gute" Nazi. Aber zu seiner Zeit war er zwar noch Parteimitglied, aber sicher kein Nazi. Wenn er das je war.

Der Oberst Stauffenberg war vermutlich auch Parteimitglied..

Aber einen guten SS Mann? Ach ja doch. Ich kannte einen sogar persönlich. Der geniale Reitlehrer Rolf Becher. Er war Offizier bei der Kavallerieschule Hannover und kam so praktisch automatisch in die SS. Er hat das sicher in Kauf genommen, da er ja reiten wollte. Und Unterricht geben wollte. Er hat aber dann den Mund zu weit aufgerissen - später auch ;-) - und ist dann strafversetzt worden. Mit den Morden und KZs hatte er nie was zu tun gehabt. Er hatte also kein Blut an den Händen.

Schwierig von Anstand zu sprechen und gleichzeitig ein System  zu akzeptieren, das mit Massenmord kein Probleme hat.

Da kann man dann auch bei Vergewaltigern nach anständigen Seiten suchen.

Der Nationalsozialismus macht  vielmehr deutlich, welche Abgründe hinter einer "anständigen" Fassade stecken können.

Eher nicht. Manche haben einfach weggeguckt.

Was möchtest Du wissen?