Gaaannnzzzz kurzes Halten auf dem Behindertenparkplatz?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Naja, solche Menschen trifft man überall. Reg dich bitte nicht darüber auf und vergiss es einfach.

Natürlich sollten die Behindertenparkplätze für Behinderte freigehalten werden. Das versteht sich von selbst.

Wenn sich die Geschichte jedoch wie bei dir verhält, halte ich es für in Ordnung. Du hast das Auto nicht verlassen, hast niemanden behindert und bist sofort wieder weggefahren.

Rechtlich ist die Sache nicht eindeutig geregelt. In aller Regel verstehen die Ordnungshüter keinen Spass und bei mehr als 3 Minuten ohne Behindertenausweis ist es dann klar rechtswidrig. Im hier vorliegenden Fall dürfte es im Streitfall auf eine Einzelfallentscheidung hinauslaufen, bei der die individuellen Umstände maßgebend sind, die bei entsprechender Würdigung aller Fakten zu deinen Gunsten ausgehen müsste.

Da war einer etwas zu voreilig. Ich würde das ganze einfach vergessen, Ich habe einen Ausweis mit dem ich auf diesen Parkplätzen parken darf und würde sicherlich nicht sonderlich nett reagieren wenn einer meint eine Behindertenparkplatz sei eine Nothaltebuch nur wenn ich sehe das einer dort sofort wieder verschwinden will habe ich kein Problem mal kurz zu warten bis der Parkplatz geräumt wird. Ich habe allerdings kein Verständnis für die Nasen die auf einen Behindertenparkplatz "nur kurz halten" um Brötchen beim Bäcker zu holen oder mal eben an den Geldautomaten zu gehen.

Jedenfalls hast Du Dich nicht falsch verhalten, höchstens diesem Gutmensch hättest Du evtl wo hintreten sollen oder den wegen Beleidigung anzeigen sollen. Man darf auf Behindertenparkplätzen halten, man hält solange man nicht länger als 3 min steht oder das Fahrzeug verlässt. Das Fahrzeug verlassen ist erst der Fall wenn es unbeaufsichtigt gelassen wird. Sonst dürften ja rigoros Knöllchen verteilt werden wenn man zum Parken zu einem entsprechenden Parkscheinautomat geht um sich da ein Parkschein zu holen. Bezüglich der 3 min gibt es noch die Ausnahme auch länger stehen zu bleiben wenn man das Fahrzueg ent- oder beläd. Wenn der Fall eintritt warum man da nicht stehen darf hat man die Stelle halt zu räumen.

Ich nehme an der war einfach ein fustrierter Idiot der ein verkorkstes Weihnachten hatte und seine Laune irgendwo abgelassen hat. Sowas begegnet mir tagtäglich, das beste Verhalten ist gar nicht darauf einzugehen. Schon der Versuch zu erklären wie es dazu kam dass Du Dich so verhälst war zu viel. So Leute muss man stehen lassen und wenn sie Einen nicht in Ruhe lassen wegen Nötigung oder Beleidigung anzeigen.

Die Regelung mit dem Be- oder Einladen gilt definitiv nicht für Behindertenparkplätze.

1

Behindertenparkplatz bei Supermärkten

Bei Supermärkten gelten ja nicht immer die StVO. Oftmals sind es ja Privatparkplätze. Das nutzen scheinbar auch viele aus, und stellen sich ohne gültigen Behindertenparkausweis auf die extra vorgesehenen Plätze.

Das finde ich, der im Besitz einer solchen Erlaubnis ist und mit Rollstuhl unterwegs ist, selbstreden unfair. Jetzt war es heute so, dass beide Parkplätze belegt waren. Auf beiden stand ein Auto ohne Ausweis, das konnte man deutlich erkennen. Ich bin auf den größeren Platz zum aus und einsteigen angewisen und habe gewartet bis sie wegfahren. So konnte ich sehen, dass bei beiden Pkw kein Behinderter dabei war (die Fahrer kamen in etwa zeitgleich).

Ich hätte gute Lust, mich einfach vor die Autos zu stellen sodass sie nicht mehr weggkommen. Wenn die sich nicht an die Parkregeln halten, wieso sollte ich es dann.

Meine Frage daher, inwiefern ist es von den beiden Seiten aus erlaubt, so zu verfahren wie beschrieben?

Ich danke für kluge Antworten.

...zur Frage

(Mir) nicht ganz klares Zusatzzeichen?

Im Ortskern meiner Gemeinde ist eine Halteverbots-Zone (Zeichen 290.1) ausgewiesen, bei den Zonenzeichen gibt es jeweils ein Zusatzzeichen mit folgendem Inhalt: 

Parken mit Parkscheibe 1 Std. innerhalb

gekennzeichneter Parkplätze erlaubt

Mo - Fr 8 - 17 Uhr

Sa 8 - 13 Uhr

Mir ist jetzt nicht eindeutig klar, worauf sich die zeitliche Einschränkung bezieht.

Darf nun außerhalb der genannten Zeiten

  1. in den gekennzeichneten Flächen auch ohne Parkscheibe, oder
  2. auch in den gekennzeichneten Flächen gar nicht oder
  3. auch außerhalb der gekennzeichneten Flächen

geparkt werden?

(Möglichkeit 3 hieße, dass sich die zeitliche Einschränkung auf das Halteverbotsschild bezieht - es wäre klar, dass dem so ist, wenn es zwei getrennte Zusatzzeichen wären.)

...zur Frage

Was kostet der Einbau einer Unterbrechung der Benzinzufuhr im PKW zur Diebstahlsicherung?

Mein Auto wurde gestohlen, nun überlege ich mir, eine Unterbrechung der Benzinzufuhr ins neue Auto einzubauen, in dem ein Schalter im Auto an einem beliebigen Platz installiert wird, sobald ich diesen nach dem Verlassen des Autos betätige, ist die Unterbrechung "scharf", um es den Dieben so schwer wie möglich zu machen. Hat jemand Erfahrung damit? Was kostet so ein Einbau?

...zur Frage

Wo darf ich meinen unangemeldeten PKW abstellen?

Ich will mir die kommenden Tage ein Fahrzeug PKW kaufen, aber noch nicht nutzen. Da das parken auf öffentlichen Straßen nicht erlaubt ist, weiss ich nicht, wo ich das Auto parken soll. Ich habe vor meinem Wohnblock Parkplätze, die NUR für die Anwohner sind. Die Parkplätze werden nicht vermietet, sondern stehen für alle mieter des Wohnblocks frei zur Verfügung. Darf ich meinen unangemldeten Wagen da also stehen lassen oder wird der dort ebenfalls abgeschleppt? Vielen dank für die antworten.

...zur Frage

Parkplatzsuche?

Ist es gestattet, sich auf einen Behindertenparkplatz zu stellen, wenn es keine andere Möglichkeit gibt?

Ich fahre immer mit Auto zur Sbahn, dort sind immer Parkplätze vorhanden egal wann. Wegen Umleitung muss ich nun zu einer anderen Haltestelle fahren und dort ist alles voll und wirklich viele Plätze gibt es auch nicht. Hab mich deswegen auf einen der beiden Behindertenparkplätze gestellt. Natürlich das ganze kurz fotografiert, auch die eigentlich freien Flächen sind schon zugeparkt.

Da es keine andere Möglichkeit gibt, zu parken (Autohof mit McD und Aral 200 m weg, aber da kann man ja auch nicht ewig stehen) und das wars hier, Ist das dann ok oder muss ich damit rechnen, abgeschleppt zu werden?

...zur Frage

Ich habe falsch geparkt. Was nun?

ich war beim arzt und prakte das auto auf einen behindertenparkplatz. als ich ankam war ordnungsamt da und dazu noch der abschleppwagen. die frau sagte mir die strafe wären ungefähr 70 euro. dann noch 40 für das abschleppen. da wäre ich bei ca.110 euro jedoch finde ich hier im i-.net nur 35 euro strafe für parken auf behindertenparkplätzen. hat sich i-was im laufe der jahre geändert oder werde ich gerade als unwissende über den tisch gezogen? und ein freund von mir meinte ich könnte sie anklagen weil die schilder nicht sonderlich sichtbar waren und weil das rufen vom abschleppdienst nicht nötig war weil ich keinen behinderten daran hinderte dort zu parken ( waren mehrere parkplätze noch frei) danke lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?